Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.
Die letzten Male (und dann heim)
Samstag 05.02.2005

Der letzte Tag. Ganz furchtbar auf das Knie aufpassen musste ich nun nicht mehr (schliesslich kam danach Erholung) und an sich hatte es sich ja ganz stabil gezeigt. Wir beschlossen unseren letzten halben Tag auf den Offpiste-Abfahrten zu verbringen.

Erst mal nahmen wir uns die Abfahrt nach Le Manchet vor. Der Tiefschnee war zum grössten Teil inzwischen zur Buckelpiste geworden, vor allem an den Engstellen, sonst war er schon recht zerfahren. Oben war es also schwer zu fahren, unten war kein Platz. Klingt übel? Keineswegs! Wir hatten beide ordentlich Spass dort!

Offpiste

Die andere Offpiste-Abfahrt von Grand Pre aus lag in der Sonne und war trotz der eisigen Temperaturen in der letzten Woche harschig geworden. Zudem fuhren hier noch mehr Leute runter, so dass diese Abfahrt ganz und gar zur Piste geworden war.

Danach liessen wir es gut sein. Es war inzwischen 13:00h. gerade recht für einen kleinen Imbiss (Spaghetti in La Taniere) in der Sonne zum Abschied nehmen. Hach, was für ein Ende einer genial guten Skiwoche!

Abschied

Im Hotel durften wir uns in der Extra-Dusche nochmal frisch machen (ausgecheckt hatten wir schon in der Früh) und dann machten wir uns an den langen Heimweg.

Abfahrt

Staufrei, wie geplant, denn alle anderen Abreisenden waren inzwischen schon weg. Dafür konnten wir an verschiedenen Stellen die Auswirkung der Anreise am Samstag Nachmittag anschauen ;-) Nene, nicht mit uns, lieber Stress als Stau! Um 22:30h kamen wir daheim an, deutlich weniger kaputt als bei der Hinreise.

www.obadoba.de ~~~ 1997 - 2013 Andrea Kullak
obadoba
Weblog
Urlaub
Berge & So
Du
Ich