EngelChronik 2017 - Peru & Bolivien

Peru & Bolivien

11.09.2017 - 12.09.2017

Nach langen Jahren ohne Fernreise, war uns dieses Jahr wieder danach, weit, weit weg zu reisen. Nachdem wir schon 2 von meinen Traum-Zielen Nepal (Ama Dablam sehen) und Afrika (Kilimandscharo und Safaris) hinbekommen hatten, stand diesmal ein weiteres Traum-Ziel auf dem Programm: Machu Picchu besuchen.

Und weil wir natürlich nicht in die Ferne reisen, nur um Kultur und Touri-Attraktionen zu besuchen, waren auch diesmal Berge dabei. 5 Vulkane, alle ordentlich hoch, 3 in Peru und 2 in Bolivien.

Die Umstände waren nicht allzu günstig für mich, deswegen sind mir nur 2 der 5 Sechstausender gelungen. Andererseits: damit habe ich die Gesamtzahl der von mir bestiegenen Sechstausender auf einen Schlag verdreifacht. Von der Seite betrachtet war der Urlaub ein großer Erfolg :-)

Der beste Allgäuer von Allen hat sich - natürlich! - deutlich besser geschlagen und 4 der 5 Sechstausender bestiegen. Und 4 Sechstausender in 2 Wochen zu besteigen ist eine ganz schön beeindruckende Leistung :-)

Neben den Bergen gab es vor allem in Peru viel Kultur und unheimlich viel anzuschauen. Unser Reiseleiter, von dem ich überzeugt bin, dass er der beste Reiseführer für Peru ist, den man haben kann, ließ uns um einiges tiefer in Land und Leute eintauchen, als das bei solchen Gruppenreisen vermutlich üblich ist. Und auch mit der Gruppe hatten wir ordentlich Glück, denn sie war sie angenehm klein und es waren lauter nette Leute dabei!

  • Vorher: Wie es überhaupt zu diesem Urlaub kam.
  • 11./12.09.2017: Die lange, lange, laaaaange Anreise.
  • 13.09.2017: Kultur in und um Cusco.
  • 14.09.2017: Mehr Inka-Kultur, im heiligen Tal.
  • 15.09.2017: Das Inka-Relikt schlechthin: Machu Picchu. Und der Berg gleich dazu.
  • 16.09.2017: Es ist weit bis nach Puno am Titcacasee.
  • 17.09.2017: Inselhopping: Taquile und Uros
  • 18.09.2017: Cerro Atoja, ein kleiner Berg nur aber mit Gipfel-Zeremonie.

Viel Spass!

Weblog
Urlaub
Berge & So
Ich