Zurück nach La Paz

05.10.2017

Übernachtung: Hotel Estrella Andina, La Paz, 3680m

Das Frühstück war gemütlich angesetzt, denn wir mussten ja nur nach La Paz fahren (was aber immerhin auch 4 Stunden dauert). Danach packten wir das restliche Zeug in die Taschen und ließen uns zurück nach La Paz kutschieren.

Auf dem Rückweg nach La Paz
Auf dem Rückweg nach La Paz

Wenn man aus dem totalen Nichts wie dem abgelegenen Sajama Nationalpark kommt, wirkt La Paz noch wuseliger als vorher schon. Und es stinkt! Wir kamen aus total frischer Luft und landeten in Verkehrschaos mit Abgaswolken, die es in Europa schon seit Jahren nicht mehr gibt. Zwischenzeitlich kratzte die schlechte Luft sogar im Hals. Interessanterweise wurde die Luft aber besser, als wir vom Rand des Altiplano in die Innenstadt runter kamen.

La Paz mit Illimani im Hintergrund
La Paz mit Illimani im Hintergrund

Wir wurden an unserem Hotel abgesetzt, gaben Hugo und Porfi noch Trinkgeld (sie sahen weder überwältigt noch enttäuscht aus, also hatte das einigermaßen gepasst) und holten unsere Taschen aus dem Lager. Wir hatten dasselbe Zimmer wie vorher und gingen erst mal duschen (viel und heißes Wasser, eine Wohltat!). Dann gab es Pizza und Bier im 'Mozzarella' und wir fühlten uns wie neugeboren :-)

Den Nachmittag verbrachten wir damit die Taschen flugtauglich zu packen und in den Einkaufsstraßen in der Umgebung des Hotels herum zu laufen und Dinge zu kaufen. Wir entdeckten sogar ein nettes Café in einem Innenhof und tranken Cappuccino.

Der Pizzaofen im
Der Pizzaofen im 'Mozzarella'

Am Abend gönnten wir uns nochmal Pizza im 'Mozzarella' (keine Experimente ;-)) und Bier und freuten uns beim Spaziergang danach, dass keine lustigen Fähnchen mehr über die Straße gespannt waren. Die Nacht war dann auch ruhig und wir schliefen wirklich gut.

Bilder:
Auf dem Rückweg nach La Paz   La Paz mit Illimani im Hintergrund   Der Pizzaofen im  

vorher zurück       »Start«       weiter nachher

Weblog
Urlaub
Berge & So
Ich