Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Bezahlt

Freitag, August 31, 2007

Bevor mich mein DSL am Montag auf unbestimmte Zeit verlässt (die 2 Wochen Umschaltzeit glaube ich erst, wenn ich nach 2 Wochen tatsächlich wieder ins Netz kann), hab ich heute morgen noch sämtliche Bankgeschäfte erledigt, die demnächst anstehen.

Zum Beispiel: die restlichen 80% des Urlaubs bezahlen.

Done also. 5 Wochen noch. Weia. Wenn ich dran denke, werd ich hibbelig, das ist ein komisches Gefühl irgendwo zwischen angenehm und unangenehm. Ja, Letzteres auch.

Da die Sache mit dem Training für den Urlaub inzwischen gegessen ist (6 Wochen zu früh!) und inzwischen auch der unter-der-Woche-Sport flach fällt, werde ich immer nervöser, je näher der Termin kommt. Von idealer Vorbereitung kann man jetzt nicht mehr sprechen, ‘gut’ dürfte es noch treffen, mehr nicht. Aber ob das reicht?

Von engel am 31.08.2007 09:54 • diaryurlaubnepal2007

Nix is

Donnerstag, August 30, 2007

Wie wir beide fast erwartet hatten, ist der beste Allgäuer von Allen eine weitere Woche krank geschrieben. So lange er eine offene Wunde hat, die steril gehalten und versorgt werden muss, kann er nicht arbeiten. Und natürlich auch nicht mit mir umziehen. Der Doc ist jedoch hin und weg, wie schön und sauber alles heilt :-)

Gut dass wir noch 2 1/2 Wochen Karenz-Zeit haben, es tritt also Plan B in Kraft: der Umzug nächstes Wochenende. Mein Telefon zieht auf jeden Fall am Montag um, nur ich ziehe nicht mit. So oder so hätte ich kein DSL und ob das Telefon nun hier oder dort geschaltet ist, ist reichlich egal, wer mich wirklich erreichen will, nimmt eh das Handy.

Blöd das alles. Anstatt alles in einem Schwung erledigen zu können (inzwischen hab ich mich auch mit mir auf eine Küche geeinigt), zieht sich diese lästige Angelegenheit jetzt noch eine weitere Woche hin. Und nicht dass jetzt da jemand rausliest, das sei eine Beschwerde an den besten Allgäuer von Allen, weil der nicht schnell genug heilt. Nix da! Das ist eine Beschwerde ans Universum, weil es uns grad ein paar Stöckchen zwischen die Beine schmeisst, die ich wirklich nicht unbedingt gebraucht hätte.

Von engel am 30.08.2007 11:33 • diary

Ärgerlich

Donnerstag, August 30, 2007

Was mich an dem Umzug momentan am meisten nervt ist, dass meine Gedanken nun zwangsläufig ständig um den Umzug kreisen. Einpacken, Umpacken, Organisieren, Ausmisten, Küche planen, Raumaufteilung, Transport, wann und wie, usw. Dabei möchte ich mich eigentlich auf den Urlaub freuen und mich damit beschäftigen.

Dadurch, dass es ein organisierter Urlaub ist, könnte ich natürlich einfach alles gelassen auf mich zurollen lassen und mich dann mit dem Urlaub beschäftigen, wenn er da ist. Für das unbedingt Notwendige hat der Summit Club eine Liste gestellt der Rest ist eh deren Organisation.

Für mich ist aber ein guter Teil der Freude am Urlaub das Planen, Überlegen, Organisieren vorher. Ich mag mich immer wieder mal damit beschäftigen, bei Google Earth die Wege ‘abfliegen’, auf der Karte gucken, wo wir lang laufen werden, Reiseführer und die Reiseberichte anderer Leute lesen, usw. Die meisten dieser Dinge habe ich mir extra für kurz vor dem Urlaub ‘aufgehoben’. Gna.

Nur gut, dass ich ‘eigentlich’ überhaupt nichts organisieren muss, sonst würden wir am Ende um die Annapurna laufen, anstatt den Island Peak zu besteigen ...

Von engel am 30.08.2007 05:13 • diaryurlaubnepal2007

IKEA

Mittwoch, August 29, 2007

Meiomei, was für ein Zirkus! Unmengen Menschen wuseln durcheinander, wohin man guckt ist es voll, voll, voll, sowas wie Beratung zu kriegen ist ein kleines Wunder und alles hat seltsame Namen. Ich hab schon den Eingang kaum gefunden und wäre am liebsten direkt vor der Tür umgedreht, als ein sich zankendes Pärchen fast ein anderes zankendes Pärchen umrannte und kein Durchkommen war. Ich bin nicht für sowas gemacht.

Aber es hilft ja nix, ich brauche eine Küche. Nix Grosses (nicht bei 1.90 * 1.60), aber wenigstens ein paar Schränke, eine Spüle und einen Herd. Einen billigen Backofen dazu vielleicht. Wenn ich das richtig sehe, dann krieg ich das für um die 600 Euro, einschliesslich Geräte. Sähe nicht mal schlecht aus. In rot statt in langweilig weiss wären es dann schon fast 800 Euro. Hmm.

Ich bin mir noch nicht schlüssig was ich nun wirklich will, das muss noch ein wenig ruhen. Woanders gucken wär nicht schlecht, aber da wo früher hier ein HinUMit war, ist jetzt plötzlich was anderes. Möbel gucken haben wir bisher nur in Kempten gemacht (da ist viiiiiel weniger los), hier kenne ich mich nicht recht aus und ‘richtige’ Einrichtungshäuser sind nicht das Richtige für mich.

Neben mir plante jemand eine Küche und meinte, mehr als 10.000 wolle sie nicht ausgeben. Wie man soviel Geld in Möbel investieren kann ist mir ein Rätsel. Zum Vergleich: Was ich mit nach Nepal nehmen werde, hat mehr gekostet, als das was ich für die Küche ausgeben will. Naja, jeder hat andere Prioritäten ;-)

Na, immerhin kann ich jetzt sagen, dass ich auch schon mal bei IKEA war. Ich habe übrigens ausser beschriebenen Zetteln nichts mit hinaus genommen. Im Gegenteil, ich war so froh, endlich den Ausgang gefunden zu haben, dass ich sogar vergessen habe nach anderen Dingen zu gucken, die ich auch noch bräuchte ...

Von engel am 29.08.2007 18:50 • diary

Passt nicht zusammen

Mittwoch, August 29, 2007

Zu wenig Schlaf und technische Dokumentationen/Spezifikationen zu einem Thema, von dem ich (noch) wenig Ahnung habe und wo ich nichts habe, wo ich ‘hands-on’ mal ausprobieren könnte, wie die Theorie in der Praxis aussieht.

Boah, bin ich müde!

Von engel am 29.08.2007 07:32 • büro

Unschlau

Dienstag, August 28, 2007

Wenn die halbe Wohnung abgebaut ist und überall Kisten und Bretter rumstehen, ist es nicht weise, im Dunklen die gewohnten Wege zu laufen. Ich glaube, ich habe mir einen Zehen gebrochen. Aua!

Die neue Wohnung ist mein, vorhin war Übergabe. Die Wohnung ist tatsächlich komplett neu renoviert. Da irgendwo Löcher zu bohren wird weh tun, kann aber wohl nicht geändert werden. Nervig ist eine Kleinigkeit, um die man sich niemals kümmert, wenn man eine Wohnung anschaut: Für den Keller gibt es einen Extra-Schlüssel. Mein Schlüsselbund ist eh schon riesig, da hätten es nicht unbedingt 2 Schlüssel sein müssen! Und für den Fahrradkeller gibt es dann nochmal einen Schlüssel. Naja, werd ich überleben.

Der Vormieter hat mir diverse Dinge geschenkt, die ganz praktisch sind. Innen-Rollos für alle Fenster, alle passend, eine passend zugeschnittene Stange für den Duschvorhang im Bad. Prima, hab ich gerne angenommen. Genau ausgemessen hab ich jetzt auch alles, sieht so aus, als würde ich alles unterbringen.

Alles ist gut, also :-)
Ausser dass mir der linke Fuss weh tut, ‘meine’ Wohnung hier, ist offensichtlich schon nicht mehr meine, früher konnte ich hier überall blind durchtappen ...

Von engel am 28.08.2007 19:15 • diary

Geschafft!

Montag, August 27, 2007

Wie nicht anders zu erwarten gestaltet sich der Umzug von DSL - aus meiner Sicht wichtiger als der Umzug vom Telefon (wobei natürlich Ersteres ohne Zweiteres nicht geht) - zu einem Drama. Ein kleines Drama, aber immerhin. Momentan sieht es nach Silberstreif am Horizont aus. Überstanden ist es natürlich noch nicht, es fängt ja erst an ;-)

In Theorie jedenfalls, wird am 3.9. mein Telefon umgezogen. Der DSL-Anschluss zieht zum selben Zeitpunkt um, jedoch dauert es nach Aussagen diverser freundlicher Mitarbeiter von GMX etwa 2 Wochen, bis es tatsächlich so weit ist (Boah, 2 Wochen ‘ohne’, ich werde Entzugserscheinungen kriegen ;-)). Man darf gespannt sein.

Wenn ich jetzt alles richtig gemacht habe (viele Anrufe, eine Mail, endlose Erklärungen), dann klappt der Umzug innerhalb von 2 Wochen und die Umschalt-Gebühr von knapp 50 Euro wird mir hinterher wieder gut geschrieben, weil ich mich nicht von der Telekom abwerben liess und weiterhin bei GMX bleibe. Ich wiederhole mich, aber: Man darf gespannt sein ;-)

Damit dürfte jetzt nahezu alles Organisatorische vom Tisch sein. Ich debattiere nur noch mit mir, ob es sich lohnt, der Post 15 Euro für einen Nachsende-Auftrag in den Rachen zu schmeissen (Seit wann kostet das denn was? War das nicht irgendwann mal Service?). Alles was wichtig ist, landet in Kempten und wer mir nach München schreiben muss (Telekom, Stadtwerke, GMX), weiss ja, dass ich umgezogen bin.

Von engel am 27.08.2007 13:35 • diary

Sommer

Montag, August 27, 2007

Hat auch was.

Sonnen auf dem Liegstuhl im Garten, Bücher und Zeitschriften galore, Grillen auf der Terrasse, ‘richtig’ Zeit für dieses und jenes. Der Plan ging jedenfalls auf, Farbe an Bauch und Rücken hat es gegeben, man kann sogar sowas wie einen Bikinistreifen erkennen ;-)

Von engel am 27.08.2007 04:41 • diary

Noch eine Woche

Freitag, August 24, 2007

Ist er krank geschrieben, der arme Mann. Aber der Doc ist begeistert, dass die Wunde so schön und schnell verheilt (ich sag ja, Superschnell-Heiler und vermutlich wird man nächstes Jahr nicht mal eine Narbe sehen, obwohl sowas laut einschlägiger Literatur - Google, was sonst - oft grosse hässliche Narben zurücklässt). Das mit dem selber Verbinden hat er inzwischen ganz gut im Griff, sagt er, und die Schmerzen halten sich inzwischen auch in Grenzen. Prima :-)

Übersetzt heisst das, dass die Gefahr für unser Nepal-Abenteuer deutlich zurück gegangen ist (so lange die Wunde nicht zu ist, besteht natürlich immer die Gefahr, dass eine Infektion rein kommt, aber je weiter das zuwächst umso ungefährlicher wird es). Wir können zwar nun beide nicht so trainieren, wie wir uns das vorgestellt hätten - der Mann lahmt, ich muss umziehen - aber genau genommen müssen wir die notwendige Fitness jetzt einfach schon haben, in 4 Wochen kann man sich nicht viel mehr Grundkondition zulegen, als man eh schon hat.

So gesehen ist es ein Glücksfall, dass der aktuelle Vermieter darauf gedrängt hat, dass ich wenigstens noch den halben September in der Wohnung bleibe. Nächstes Wochenende in einer Hauruck-Aktion umziehen wird natürlich nicht möglich sein, ob das übernächstes Wochenende was wird, werden wir sehen. Ich kann jedenfalls ab nächsten Dienstag (da ist Übergabe), schon mal peu a peu den Kram umziehen, den ich alleine tragen kann.

Na, schaumermal, nächste Woche ist Schwesterle wieder da, die hilft mir bestimmt ein wenig, wenn ich sie dafür zum Essen einlade. Und sollten alle Stricke reissen, findet sich schon eine Lösung :-)

Schönes Wochenende Allerseits :-)
Mir kommt es komisch vor, in ein Wochenende zu gehen, das schönes Wetter hat und zu dem kein einziger Berg ansteht, aber vielleicht werde ich dafür ja mal an Bauch und Rücken braun, ich schau eh aus wie ein Fleckerlteppich ...

Von engel am 24.08.2007 11:51 • diary

Rabatt

Freitag, August 24, 2007

Geschäftstüchtiges Nepal. Wenn man im Winter den höchsten Berg der Welt besteigt, beträgt die Gipfelgebühr nun nur noch 25% des Preises für die Normal-Saison. Also etwa 13.000 € statt etwa 50.000 €. Ein Schnäppchen ;-)

Nope. Not me. Never.

Von engel am 24.08.2007 04:23 • diaryurlaubnepal2007www
Page 1 of 4 pages
 1 2 3 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!