Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 28

Mittwoch, Oktober 31, 2007

Genusswanderung nach Lukla, 2800 m, sozusagen auf der Schnur des Luftballons, die letzten Schritte eines großartigen Abenteuers. Tragtiere sind mit uns unterwegs, Trekker aus aller Herren Ländern, Trägertrupps und Händler, Gebetsfahnen flattern hoch über dem Dudh Khosi. Letzte Übernachtung im Khumbu in einer Lodge.

AufstiegAbstiegZeit
550 Hm550 Hm5 h
Von engel am 31.10.2007 05:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 27

Dienstag, Oktober 30, 2007

Kloster Tengpoche, der weltberühmte Wallfahrtsplatz, das großartige Sherpaheiligtum inmitten eines natürlichen Mandala, kommt gerade recht, um einen Moment dankbar innezuhalten und in einer kleinen Meditation die letzten Wochen Revue passieren zu lassen. Zeltlager in Monjo, 2800 m.

AufstiegAbstiegZeit
500 Hm1500 Hm7 h
Von engel am 30.10.2007 05:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 26

Montag, Oktober 29, 2007

Vom Sanu Taboche, 5305 m, dem letzten Fünftausender in dieser außergewöhnlichen Runde durch das Khumbu, bietet sich die schönste Sicht auf die Ama Dablam, 6965 m. Wir queren steile, gefrorene Grashänge und steigen in einen Sattel auf, schließlich über leichtes Blockgelände unschwer zum Gipfel. Abstieg zum Kloster Pangpoche, dem ältesten Heiligtum im Khumbu, und weiter nach Deboche, 3800 m.

AufstiegAbstiegZeit
1050 Hm1650 Hm8 h
Von engel am 29.10.2007 05:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 25

Sonntag, Oktober 28, 2007

Genusswanderung über Pheriche zur Taboche- Alm, 4380 m. Zeltcamp hinter Steinmauern, zwischen Zwergrhododendren, Blutberberitzen, Wacholder und Rosen.

AufstiegAbstiegZeit
520 Hm540 Hm5 h
Von engel am 28.10.2007 05:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 24

Samstag, Oktober 27, 2007

Gemütlicher Abstieg bis Dingpoche, 4400 m, nach spätem Frühstück im Basislager (sofern es nicht zu einer Verzögerung am Berg kam, weil z. B. das Wetter für den Gipfelgang nicht gut genug war).

AufstiegAbstiegZeit
0 Hm730 Hm4 h
Von engel am 27.10.2007 04:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 23

Freitag, Oktober 26, 2007

Start zum Imja Tse (auch Island Peak), 6189 m, ist um kurz nach Mitternacht.
Zusammen mit den Bergführern geht es zunächst auf schmalem Pfad und durch ein Felscouloir, dann über ein Schuttkar auf den Gletscher, dessen Ausläufer erst bei 5800 m erreicht werden. In der Wärme der aufgehenden Sonne werden sorgfältig Steigeisen und Klettergurte angelegt, dann steigen die Seilschaften langsam zum Wandfuß auf, unmittelbar an der Sechstausendmetergrenze.
Ab hier helfen Fixseile durch eine 45 Grad steile Firnflanke bis zu einem senkrechten Eisbruch, der rechts umgangen wird. Eine letzte, 30 m lange Schlüsselstelle, dann ist das Ziel erreicht. Gigantischer Blick über die Gipfelparade des Khumbu. Abstieg ins Basecamp nach einem bergsteigerischen Highlight.

AufstiegAbstiegZeit
1100 Hm1500 Hm13 h
Von engel am 26.10.2007 04:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 22

Donnerstag, Oktober 25, 2007

Das Unternehmen Imja Tse (auch Island Peak), 6189 m, beginnt. Zwei Tage und ein Reservetag sind eingeplant. Es geht ganz gemächlich los mit dem Aufstieg ins Basislager, 5100 m. Viel Trinken ist angesagt.

AufstiegAbstiegZeit
400 Hm0 Hm3 h
Von engel am 25.10.2007 04:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 21

Mittwoch, Oktober 24, 2007

Ruhetag oder Besteigung des Chukhung Ri, 5546 m, mit Sicht in die Flanken der Lhotse-Südwand. Die Gipfeltour ist technisch leicht mit einer faszinierenden Fernsicht.

AufstiegAbstiegZeit
800 Hm800 Hm5 h
Von engel am 24.10.2007 04:00 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 20

Dienstag, Oktober 23, 2007

Herausforderung Pokalde, 5806 m. Lhotse, Makalu und Ama Dablam setzen sich mit bizarrer Schönheit nachhaltig in Szene. Das Khumbu macht seinem Ruf als schönstes Trekkinggebiet der Welt alle Ehre. Der Abstieg wird zur Genusstour: auf wahren Panoramawegen geht es nach Chukhung, 4730 m.

AufstiegAbstiegZeit
600 Hm1100 Hm8 h
Von engel am 23.10.2007 04:06 • diaryurlaubnepal2007

Nepal, Khumbu-Trek, Tag 19

Montag, Oktober 22, 2007

Über den Kongma La, 5535 m, und den gewaltigen Khumbu-Gletscher zum Kongma Tso, 5295 m. Ein besonders attraktives Wegstück auf einem einzigartigen Treck in archaisch-wilder Landschaft. Auch die Lager sind einsam, wild, dramatisch und schön.

AufstiegAbstiegZeit
700 Hm280 Hm7 h
Von engel am 22.10.2007 04:00 • diaryurlaubnepal2007
Page 1 of 4 pages
 1 2 3 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!