Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

HomeOffice

Freitag, November 30, 2007

Daheim Arbeiten ist zur Abwechslung richtig nett. Ich sitz hier bequem auf dem Sofa, das Notebook auf den Beinen (mit fester Unterlage zwengs Wärme und Lüftung) und kann mich ziemlich ungestört meiner Spezifikation widmen. Allzu oft geht das nicht, ich hab mir extra die passende Arbeit aufgehoben - kein Testen, kein Entwickeln, keine Besuche im Testraum. Bis Montag bin ich jedenfalls gut beschäftigt.

Kaffee hat es zur Genüge, lediglich die Sache mit dem Frühstück hab ich nicht gut durchdacht. Der beste Allgäuer von Allen frühstückt im Büro, folglich existiert hier unter der Woche nichts was frühstücksgeeignet wäre. An sich hatte ich gedacht, dass ich nachdem ich den Audi an der Werkstatt abgegeben hatte, heim laufen würde. Ist nicht schlimm, eine halbe Stunde laufen ist das in etwa und auf dem Weg liegt ein Bäcker.

Dann bot mir die Werkstatt aber an, mich heimzufahren, was bei dem Dauerregen hier ein unwiderstehliches Angebot war. Notgedrungen musste ich mir also etwas anderes überlegen und so gab es Griesbrei zum Frühstück. Nicht wirklich schlecht, ich mag Griesbrei, aber ich seh noch immer frische Brezeln vor meinem inneren Auge ;-) Hunger! OK, Appetit.

Die Werkstatt meinte übrigens, dass vermutlich nicht der Turbo an den Leistungseinbrüchen des Audi schuld ist. Ich hab die Variante mit den wenigeren PS, da träte das sehr selten auf. Und weil bisher niemand angerufen hat, ist anzunehmen, dass die jetzt gerade einen ganz normalen Kundendienst machen :-)

Von engel am 30.11.2007 12:04 • diary

The LibraryThing Meme

Freitag, November 30, 2007

Aufgegabelt und für interessant befunden.

These are the top 106 books most often marked as “unread” by LibraryThing‘s users.
The rules: bold what you have read, italicize what you started but couldn’t finish,

strike through what you couldn’t stand

and underline those you have no intention of reading.

Zum Teil gehört und nicht gelesen, aber bei ungekürzten Versionen sollte das keine Rolle spielen. Nicht ganz klar ist mir, warum ‘nicht ausstehen können’ und ‘nicht fertig gelesen’ zwei verschiedene Markierungen bekommt. Was ich nicht leiden mag, lese ich nicht fertig. Die meisten der nicht-markierten Bücher kenne ich übrigens gar nicht, spricht vermutlich für meinen arg belletristischen Literatur-Geschmack ;-)

Von engel am 30.11.2007 07:12 • diaryfragen

Suchen

Donnerstag, November 29, 2007

Vorhin habe ich nach einem ganz bestimmten Dokument auf meinem Rechner gesucht. Das, aus dem ich vor Monaten eine Seite gedruckt hatte und wo ich nun was nachschauen wollte. Praktischerweise kamen etwa 200 PDFs zu dem Thema in Frage, alle mit so aussagekräftigen Namen wie XYZ1234, was die Suche ein wenig schwierig gestaltete.

Ich habe also meine Desktop-Suchmaschine aufgerufen, die mir bei Mails immer sehr gute Dienste leistet. Aber bei der Suche nach Inhalten von Dateien versagt das Teil komplett. Herbe Enttäuschung das!

Den ganzen Satz Spezifikation habe ich aus dem Netz, also habe ich mal Google bemüht. Ich habe einen Satz aus der Spezifikation eingegeben und - voilà - der Satz in dem gesuchten Dokument tauchte auf. Tja, das ist wohl das Aus für Copernic, was soll ich mit einer Suchmaschine, die nicht suchen kann?

Fragt sich nur noch, auf was ich umsteige. Nix gegen Google, wie man sieht verstehen die ihr Handwerk, aber direkt auf meinem Rechner will ich diesen Monsterkonzern nicht haben, da bin ich zu paranoid dafür ...

Von engel am 29.11.2007 16:12 • diarytechblog

Schlechte Zeichen?

Mittwoch, November 28, 2007

Die ‘alte Schüssel’ aka ‘mein Audi’ kommt langsam in die Jahre. Fast 13 Jahre ist er alt, im Februar hab ich ihn seit genau 8 Jahren. 13 Jahre ist fast schon ein ehrwürdiges Alter für ein Auto das lediglich ein Gebrauchsgegenstand ist, so verwundert es nicht, wenn sich der Wagen immer mehr komische Eigenheiten aneignet. In letzter Zeit gehäuft, ich beobachte das mit Sorge.

Dass eine der Lampen für die Tacho-Beleuchtung nicht mehr geht, ist mir egal, 200 fahre ich eh nicht. Auch dass der Schalter für die Innenbeleuchtung abgebrochen ist und zudem der Schalter an der Fahrertür kaputt ist, finde ich nicht schlimm. Ich kenne das Auto, ich finde mich da auch im Dunklen zurecht. Und die Airbag-Leuchte, die nach dem Starten 5 Minuten lang anbleibt, bevor sie ordnungsgemäss ausgeht, die sehe ich schon gar nicht mehr.

Ich nehme auch nicht übel, dass man bei Kälte inzwischen mehrmals vorglühen muss, damit der Wagen ordentlich anspringt, das ist verständlich bei 250.000 Kilometern. Bisserl lästig ist, dass der Audi inzwischen hin und wieder Rauchwolken von sich gibt, wenn man mal runterschaltet und richtig Gas gibt. Andererseits - das ist garantiert kein Feinstaub sondern Grobstaub und somit nur Dreck aber nicht gefährlich.

Dass neuerdings die Fahrertür zu und die Beifahrertür auf friert, ist schon mehr als nur lästig. Ich kann damit leben, hin und wieder auf der Beifahrerseite einsteigen zu müssen (wobei das Problem mit ein wenig Hirschtalg auf dem Türgummi immer wieder gelöst werden kann), dann aber das ganze Auto nach einem Strick durchsuchen zu müssen, damit die Beifahrertür nicht bei jeder Kurve wieder aufgeht, das hat mich geärgert. Ich bin sehr froh, dass sich das Schloss nach einer Weile dann doch dazu bequemt hat, wieder einzurasten. Ist doch ziemlich überflüssig das Auto abzusperren, wenn eine der Türen offen steht.

Was mich allerdings belastet ist, dass der Audi seit einer Weile plötzliche und unerklärliche massive Leistungseinbrüche hat. Meist dann, wenn er warm neu gestartet wird. Der beste Allgäuer von Allen hat sich das Auto am Wochenende mal beguckt und meinte, dass es vielleicht mit der Abgasrückführung zu tun haben könnte. Möglicherweise. Dann hat er ein kleine seltsame Dose im Motor sauber gemacht und seitdem tritt das seltener auf. Vielleicht hat er ja Recht und mit dem Wechsel des Teils ist das Problem behoben.

Wenn aber seine zweite Vermutung stimmt, dass nämlich möglicherweise so langsam der Turbo ablöffelt, dann habe ich ein Problem: Neues Auto oder neuer Turbo?

Schaumermal. Am Freitag und Montag steht der Audi in der Werkstatt, der Kundendienst ist fällig. Dann sollen die sich das mal anschauen und dann weiss ich mehr ...

Von engel am 28.11.2007 08:09 • diary

Dialekte

Dienstag, November 27, 2007

Lustiger Test bei GEO Wissen: Deutsche Dialekte.

Dafür dass ich (ausser in Paderborn) in Deutschland noch nie ‘nördlicher’ als die Donau war (mehr oder weniger jedenfalls), hab ich ganz gut abgeschnitten: 9 von 10 richtig erkannt.

Von engel am 27.11.2007 22:33 • diarywww

Brrrr!

Montag, November 26, 2007

Ich hab mich getäuscht, der Regelkreis (mit mir als Feedback, sonst kann ja von ‘regeln’ nicht die Rede sein) für die seltsame Fussbodenheizung hier reagiert um einiges langsamer als ich dachte. Von wegen einen Tag warten, bis ich das Ergebnis der Einstellung mitbekomme. Eine Woche dauert das, bis man da was merkt!

Letzte Woche habe ich die Heizung jeden Tag ein wenig runter gedreht und es war immer schön warm hier, schliesslich war ich bei 21 Grad und hab mich wohl gefühlt. Heute hab ich 18 Grad hier (übers Wochende hab ich ja nichts mitbekommen und konnte nicht ‘nachregeln’). Brrrr!

Gna. Das kann ja noch heiter werden, bis das mal so ist wie ich mir das vorstelle.

Von engel am 26.11.2007 21:34 • diary

Luxus ist ...

Montag, November 26, 2007

Passende Vorhänge ... nähen lassen :-)

Als ich das erste Mal beim TTL war, um zu gucken, was die an Vorhang- und Store-Stoffen haben, hatte ich lediglich die groben Masse meiner beiden Fensterfronten im Kopf. Ich wollte Stoff kaufen und die Vorhänge dann selber nähen. Ist nähtechnisch Pipifax, aber doch ziemlich zeitaufwendig.

Als ich rauszukriegen versuchte, wieviel ich brauche (Unglaublich viel, mit dem Stoff für fast 6 Meter Fensterfront, Store und Vorhang, davon 4 Meter ‘lang’, kann man ja fast die Freiheitsstatue einwickeln), was es gibt und so weiter, wurde ich von einer kleinen älteren Dame, die so aussah, als solllte sie schon gar nicht mehr arbeiten müssen und die einen unglaublich kompetenten Eindruck machte, ausführlich beraten.

Ob ich das denn nähen lassen wolle, das koste 10 Euro pro laufenden Vorhangmeter, fragte sie dann. Boah, dafür packe ich meine Nähmaschine doch gar nicht erst aus! Selbstverständlich will ich :-) Ich habe nur noch noch mal genau ausgemessen, dann war ich wieder da und wir haben den Auftrag fertig gemacht.

Wenn alles gut geht, kriege ich jetzt also zu Weihnachten Vorhänge für die neue Wohnung, Sommersonnengelb für’s Wohnzimmer, Winterhimmelblau für’s Schlafzimmer. Völlig ohne lästige Näherei, ein Geschenk für mich von mir ;-)

Von engel am 26.11.2007 20:48 • diary

Bilderflut

Sonntag, November 25, 2007

CD für CD trudeln derzeit die Bilder der anderen Nepal-Wanderer ein. Es ist unglaublich, wieviele Bilder man von immer derselben Gegend udn demselben Urlaub anschauen kann, ohne dass einem langweilig wird ;-)

Dieser Urlaub ist nicht nur der längste, tollste, höchste, weiteste (weitere Superlative nach Belieben einfügen), den wir je gemacht haben, es ist auch der mit Abstand am besten bebilderte Urlaub. Und zudem haben wir inzwischen auch einen fast einstündigen Film bekommen, den wir noch am Freitag mit faszinierter Begeisterung angeschaut haben. Nicht zum letzten Mal, das ist sicher. Ein Film!

Hach, es ist wunderbar :-)

Von engel am 25.11.2007 11:01 • diaryurlaubnepal2007

Verdammt

Freitag, November 23, 2007

Mit meinen Zähnen hab ich prinzipiell wirklich Glück, gute Gene oder sowas. Ich habe ingesamt genau 2 Plomben und bis ich die bekam (so vor 5 Jahren etwa) sprach nichts dagegen, mit den Zähnen Nüsse zu knacken. Nicht grad Mandeln oder Paranüsse, aber zumindest Haselnüsse gingen gut.

Und jetzt ist von dem einen plombierten Zahn ein kleines Stück abgebrochen. Ohne Nüsse-knacken, einfach so, gestern Abend vermutlich. Ich weiss nicht mal wieso oder wann genau, mein Abendessen bestand aus Äpfeln und Cornflakes, da bricht man sich doch keinen Zahn. Aber seit gestern Abend hat es da ein scharfe Stelle und mehr Platz als sein sollte. Inzwischen ist meine Zunge schon ganz wund, weil ich natürlich nicht aufhören kann, da rumzutasten.

Werd ich alt oder ist das einfach nur Pech? Beides vermutlich.

Hilft nix, ich muss wohl zum Zahnarzt nächste Woche oder so. Immerhin tut nichts weh, ist doch auch was.

Von engel am 23.11.2007 12:59 • diary

Es weihnachtet sehr

Donnerstag, November 22, 2007

Eben ist die zweite Bestellung für eines der Weihnachts - Bücher innerhalb einer Woche eingegangen. Es wird wohl wirklich bald Weihnachten, unfassbar, viel zu früh, mir geht mindestens ein Monat ab.

Ich vermute jetzt mal, die Bestellungshäufung liegt daran, dass die beiden Bücher inzwischen nicht mehr verlegt werden und folglich auch nicht mehr bestellt werden können. Ausser bei mir natürlich, ich hab noch etwa 30 Stück von jedem auf Lager, Reste aus der Mindest-Bestellung. Wenn die weg sind, dann sind die Bücher tatsächlich vergriffen.

Von engel am 22.11.2007 21:42 • diary
Page 1 of 4 pages
 1 2 3 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!

IP Search

Locations of visitors to this page