Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Last Minute

Samstag, September 26, 2009

Anders scheint das in diesem Haushalt nicht möglich zu sein. Warum sonst fangen wir jetzt damit an, Steigeisen auf Stiefel anzupassen und Ausrüstung zusammen zu suchen? Naja. Ist halt so, wird trotzdem werden.

Morgen dann erst wählen gehen und dann ab in die Alpen. Diesmal ohne heimische Termine, also weg und ganz anderswo hin. Die Hütte ist die letzte Woche offen, wir haben ein 2-er Zimmer mit Halbpension reserviert bekommen und das Wetter soll halbwegs gut werden.

*freu*

Von engel am 26.09.2009 18:37 • diary

Wiesn

Freitag, September 25, 2009

Nach langer Zeit (2 Jahre, glaub ich) mal wieder und natürlich in netter Gesellschaft. Obwohl wir bei der Fischer Vroni nur draussen gesessen sind und sonst vor allem rumgelaufen sind, ist meine Stimme ein bisserl angeschlagen. Dabei war eher wenig los, fanden wir. Im Zelt selber war es derart unglaublich laut, dass ich mir Ohrstöpsel gewünscht hätte.

Wie immer war es mir eine ganz besondere Freude, die Leute zu beobachten. Das fing schon am Innsbrucker Ring an, wio sich ein unglaublich rotgesichtiger Mann mit ziemlich unsicherem Gang darüber beschwerte, dass ich ihm nicht sagen könne, wie man zum Arabellapark komme. Dabei hab ich’s versucht, er verstand bloss nichts oder hörte nicht zu. Er hasse München, wiederholte er immer wieder. Ja mei, was tust Du dann hier?

Bei der Fest-Uniform der Herren gab nur wenige wirklich krasse Entgleisungen. Der Typ, der Skisocken mit roten Turnschuhen zur Lederhose kombinierte, sah schon ein wenig seltsam aus. Der dicke Engländer (?) am Tisch hinter uns, der auf den Tischen ‘tanzte’ und mit Begeisterung immer wieder seinen dicken haarigen Bauch in die Gegend streckte, war gelinde gesagt etwas anstrengend. Auch weil man immer das Gefühl hatte, im nächsten Augenblick einen Schwall Bier in den Nacken zu bekommen. Als wir uns 2 Meter weiter weg gesetzt hatten, war das dann besser.

Bei den Damen dagegen war teilweise schon einiges geboten. Ein superkurzes Pailleten-besetztes ‘Dirndl’ in schillerndem Blaugrün und Schwarz. Über-Knie-hohe Leoparden Stiefel mit einem knappen Lederschurz und bauchfreiem Lederwestchen. Ausgelatschte Sneakers unterm sonst eigentlich ganz netten Dirndl. Ein Dirndl ohne Bluse (also das ist echt gewagt, ein Wunder, dass die Oberweite nicht einfach rauspurzelte).

Die Begleiter waren übrigens auch in Tracht unterwegs, mit einem sehr schönen rot-schwarzen Dirndl (diese Farb-Kombination ist aber nur was für dunkelhaarige und -äugige Menschen, das würde mich total erschlagen) und einer passenden Kombi aus Lederhose, Hemd und Janker. Bergsteiger haben in der Regel auch Wadeln zu bieten, das war dann insgesamt durchaus sehenswert. Alle beide und zusammen erst recht.

In der Zeit, in der ich allein unterwegs war, musste ich 5 mal Avancen von Männern abwehren. Leider waren alle ziemlich betrunken (zu erwarten) und kein einziger war auch nur annähernd ansehnlich. Schad eigentlich. Glücklicherweise waren alle friedlich. Ist bisher nicht so häufig passiert, ich führ das jetzt mal darauf zurück, dass ich sehr amüsiert lächelnd rumstand und -lief und das die Reaktionen provozierte.

Ohne Walter lief natürlich bei den Fahrgeschäften nicht allzu viel, aber den Eurostar gibt’s auf dieser Wiesn eh nicht. Riesenrad fahren ist schön, da hat man einen ganz wunderbaren Blick über das Gelände und München, auch im Dunklen. Damit ich nicht ganz leer ausginge, schickten mich die Begleiter einmal in den Freefall, das ist schon nett, wie der unvermutet rauf und runter saust.

Dem besten Allgäuer von Allen, der das Oktoberfest so wie die letzten 20 oder 25 Jahre auch verpassen wird, hab ich diesmal ein Lebkuchenherz gekauft. Er soll ja auch was von meinem Spass haben :-)

Von engel am 25.09.2009 06:50 • diary

Politik

Donnerstag, September 24, 2009

Ist was, bei dem ich mich im Allgemeinen am liebsten raus halte. Ganz weit. Diesmal nicht.

(Via Ute)

Von engel am 24.09.2009 18:17 • diary

Badetag

Montag, September 21, 2009

Den Sonntag hab ich zu einem Teil damit verbracht, endlich die Steuer zu machen. Ja, jetzt erst, da ich leider bei Lästigem sehr zu Prokrastination neige. Unheilbar. Beim Steuer-machen-müssen ist schlechte Laune fast vorprogrammiert, ich hab mich zwischendrin damit aufgeheitert, den fertigen Text des Tages in Papallacta mit Bildern zu versehen.

Dem Finanzamt ist also zu verdanken, dass jetzt auch Tag 13 von Ecuador fertig ist.

Von engel am 21.09.2009 20:11 • diaryurlaubecuador2009

W… statt W…

Sonntag, September 20, 2009

An sich hätte dieses Wochenende ja ganz im Zeichen des grossen W wie Watzmann stehen sollen. Geplant war, so wie letztes Jahr um diese Zeit, dem höchsten Berchtesgadner über die Wieder-Route ostseitig aus Haupt zu steigen, orstkundig geführt vom Strauchdieb. Wie letztes Jahr hat es aber reingeschneit in die Wand, das Wetter sah für so eine grosse Tour nicht gut genug aus und so blies der Führer die Tour ab. SchadeSchadeSchade!

Wir nahmen uns für den Samstag, der ja ganz gut angesagt war, einen anderen Berg vor, W wie Widderstein, Grosser. Der ist auch ziemlich hoch und prominent, wenn auch ein ganzes Stück weit entfernt vom Watzmann ;-) Zudem bietet der grosse Widderstein vom Hochtannberg Pass einen ziemlich kurzen Zustieg, 600 Höhenmeter oder so, was für einen so prominenten Berg an dem einzigen wirklich schönen Tag des Wochenendes natürlich nichts Gutes bedeutet. Daran dachten wir aber erst, als wir mitten drin waren, im Pulk. Nunja.

Die Tour fing herbstlich neblig an, so dass wir die eben erst fertig gestellte Schnellstrasse bis Sonthofen gar nicht so recht würdigen konnten. Im Kleinen Walsertal trafen wir mitten in den Vorbereitungen für die Viehscheid ein, so dass die Anfahrt ein wenig behindert wurde.


Alp-Abtrieb

Von engel am 20.09.2009 20:06 • outdoorberg

Wickie und die starken Männer

Donnerstag, September 17, 2009

Ich komm ja kaum noch ins Kino, seitdem ich keine festen Dates mehr dafür habe. Jetzt hab ich’s aber doch mal wieder geschafft :-)


*****

Von engel am 17.09.2009 21:03 • kino

Mittwochsklettern

Mittwoch, September 16, 2009

Fällt heute aus :-(

Und warum? Weil die treulosen Mitkletterer im Moment die Kampenwand überschreiten. Und danach natürlich keine Lust mehr haben, in der Halle an künstlichen Griffen rumzuhängen. Die SMS hatte ich zwar angefordert, aber ohne die würde es mir jetzt deutlich besser gehen.

Ich bin ganz ausdrücklich dafür dass Kurzarbeiter und Halbtagskräfte Hausarrest bekommen, wenn ich drin sitzen muss und von Mails bombardiert im Stress ertrinke ...

Von engel am 16.09.2009 15:46 • diary

Herbst?

Montag, September 14, 2009

So wie es aussieht, waren das wohl die letzten Pilze für dieses Jahr, selten einen so leergefegten Wald gesehen. Für ein Essen reichte es am Ende dann doch, auch wenn es nicht üppig war: 7 Steinpilze, 3 Pfifferlinge und ein paar Täublinge, Boviste und Semmelstoppelpilze als Füllmaterial. Den einen Reizger haben wir stehen gelassen, der hätte bloss die Stofftasche eingesaut, obwohl ich finde, dass Fichtenreizger einen angenehm herben Geschmack haben.

Dazu einen rundrum trüben Tag mit dichtem Nebel, der von den Bäumen geradeaus in in den Kragen tropfte - es wird Herbst, unverkennbar. Nicht dass ich da was dagegen hätte, der Herbst glänzt ja auch gern mit glasklaren Tagen und Fernsicht bis fast ans Mittelmeer und mit Hitze hab ich’s ja eh nicht so.

Von engel am 14.09.2009 20:33 • diary

Überraschung

Montag, September 14, 2009

Vorhin vom Chef Schoki geschenkt bekommen, weil ich das gemacht habe, was meine Aufgabe war: ihn vertreten nämlich.

Zugegeben, die Vertretung war ein bisserl (OK, ziemlich) lästig, weil ungewöhnlich viel administratives Zeug angefallen ist und ich mich fast mehr um Chef-Aufgaben kümmern musste als um meine eigenen, aber ich hab das lediglich als ‘Pech gehabt’ betrachtet.

Das mit der Schokolade (‘Merci’ natürlich) freut mich jetzt natürlich ungemein. Wegen der Schoki natürlich sowieso, aber auch die Geste :-)

Bestätigt eigentlich nur das was ich eh schon immer sage. Ich hab bisher immer viel Glück gehabt bei der Wahl meiner Chefs. Nicht dass ich mir einen einzigen so richtig selber ausgesucht hätte ...

Von engel am 14.09.2009 13:48 • büro

Zugfahren in Ecuador

Donnerstag, September 10, 2009

Es ist nicht so, dass hier sonst nichts passiert, es ist nur wenig Blogbares dabei. Oder zumindest nur schwer Blogbares. Wenn ich an den Sätzen kauen und mit Formulierungen ringen muss, macht das keinen Spass. Also hab ich mich lieber auf den Reisebericht gestürzt. Deswegen ist inzwischen auch Tag 12 von Ecuador fertig.

Von engel am 10.09.2009 19:54 • diaryurlaubecuador2009
Page 1 of 2 pages
 1 2 >

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!