Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Lang und Weit

Sonntag, November 29, 2009

Nach den üblichen anderhalb Stunden Autofahrt erwarten mich morgen knapp 4 Stunden Zugfahren, 11 + 2 Stunden Fliegen und diverse Wartezeiten zwischendrin, die sich sicherlich auch nochmal auf 4-5 Stunden aufsummieren. Und dann bin ich in Taipei, wo ich 6 Tage arbeiten mit einem Wochenende zwischendrin versüssen darf.

Ich bin ausnehmend gespannt :-)

Die Hälfte der Informationen aus dem Reiseführer können wir glücklicherweise schon mal in die Tonne treten. Unsere Partner sind ebenfalls Entwickler, so dass auch von uns nicht erwartet wird, uns business-mässig zu kleiden. Ihr dürft gern lachen, ich find das einigermassen wichtig. Nicht zuletzt deswegen, weil das Klamotten kaufen bedeutet hätte.

Vor dem langen Flug graut mir im höchsten Grad, ich habe die Gummistrümpfe schon bereit gelegt und erwarte erneut Blasen. Der Rest wird garantiert interessant und ich hab das Gefühl, der Besuch beim Partner wird seinen Zweck durchaus erfüllen.

Ob hier zwischendrin etwas zu lesen sein wird, wird sich zeigen. Ich werde aber auch jeden Fall viele Bilder mitbringen und berichten :-)

Von engel am 29.11.2009 18:10 • diary

Nix Kino heut

Mittwoch, November 25, 2009

Eigentlich wollte ich ja heute ‘Die Standesbeamtin’ gucken gehen, die mir weiter unten in den Kommentaren empfohlen wurde. Stattdessen hab ich einem Problem mit der SAN-Site hinterher gesucht. Die ist nämlich schon wieder (oder auch immer noch) einem Angriff zum Opfer gefallen. Nervig!

Vielleicht ist es aber auch gut , wenn ich brav daheim bleibe, denn das gestrige Klettern hat meiner Erkältung nicht wirklich gut getan. Dafür hat es aber viel Spass gemacht :-) Die neuen Kletterschuhe, die ich kaufen musste, weil ich die alten durchgeklettert hatte (zu spät ans neu Besohlen gedacht) haben sich sehr bewährt. Die sind nämlich eher für meine breiten Entenfüsse ausgelegt, so dass ich nicht nach 10 Minuten schon Schmerzen habe. Natürlich sind sie elendsklein und eng und tun gelegentlich weh, aber sie sind viel aushaltbarer als die anderen.

Dass ich an der waagerecht überhängenden 6+ Route gescheitert bin, hat eher mit meiner fehlenden Armkraft oder mit meinem zuvielen Gewicht (eher letzteres, so wenig Kraft hab ich gar nicht) als mit den Schuhen zu tun. Bin aber schon ganz froh, überhaupt so weit gekommen zu sein wie ich war :-) Vielleicht steigt Bea die ja auch nochmal vor, dann komme ich vielleicht ja noch ein Stück weiter. Diese überhängenden Routen sind schon ziemlich faszinierend, da kommt man sich ganz schön cool vor ;-)

Von engel am 25.11.2009 19:42 • diary

Lauter letzte Male

Mittwoch, November 25, 2009

Heut zum letzten Mal nach Neuperlach geradelt, zum letzten Mal innerlich über die so passende Bezeichnung ‘Legoland’ für das Firmengelände gelacht, zum letzten Mal doch den Aufzug statt der Treppe in den siebten Stock genommen, zum letzten Mal den wunderbaren Bergblick aus der Teeküche bewundert.

Und zum letzten Mal in der besten aller Firmenkantinen gegessen. Allerdings hat sich die Kantine mit diesem speziellen Abschiedsessen keine besondere Mühe gegeben. Ist vielleicht gut so, dann wird sie nicht ganz so vermisst, am neuen Standort hat es nämlich nach wie vor gar keine Kantine. Pffff!

Ich hab es tatsächlich geschafft, all meinen Kram in einer einzigen Umzugskiste unter zu bringen, daher war mein Teil des Umzugs auch relativ beschränkt. Insbesondere deswegen, weil ich den ganzen Vormittag mit Telefonieren zugebracht habe.

Zum letzten Mal von der Telefonnummer, die mich seit Beginn meines Arbeitslebens begleitet. Und zum letzten Mal von dem Schreibtisch aus, den ich vor vielen Jahren nigelnagelneu in Empfang genommen habe. Diesen Schreibtisch hab ich nach ebensovielen Jahren nun zum ersten Mal ausgeräumt, denn bisher bin ich immer mitsamt dem Schreibtisch umgezogen. Erstaunlich übrigens, was man da alles findet ;-)

Morgen dann viele erste Male, alle am neuen Standort in Münchner Norden. Der eigentlich auch ganz nett wäre, wenn er nicht diesen einen gravierenden Nachteil hätte: Im Norden zu liegen!

Von engel am 25.11.2009 15:38 • diary

Brandstiftung

Montag, November 23, 2009

Meinte einer der Männer, die eben dabei waren, das zweite Wrack zu komprimieren und zu verpacken, auf meine Frage, was denn nun die Ursache für den Brand gewesen sei.

Oha! Und ich kleines naives Landei hatte gedacht, sowas gäbe es im grossen Dorf München nicht. Die ‘lustigen’ Aktivisten, die Fahrzeuge in Brand stecken, treiben ihr Unwesen doch eher in Berlin oder so wo. Falsch gedacht, scheint es, denn der Abwracker machte nicht den Eindruck als sei das das erste abgefackelte Fahrzeug, das er unter den Fingern und zwischen den Zurrgurten habe.

Hmmm. Kann nicht behaupten, dass ich das jetzt besonders beruhigend finde :-(

Von engel am 23.11.2009 21:07 • diary

Brav ...

Montag, November 23, 2009

... daheim geblieben. Das ganze wunderschöne Herbstwochenende lang :-(

Schweinegrippe ist es nicht, was uns flach gelegt hat, sondern eine ganz normale Erkältung. Diesmal beide mehr oder weniger gleichzeitig, so dass wir hoffen können, dieses Mal kein Erkältungs-Pingpong über Wochen spielen zu müssen.

So wird das leider nix mit dem spannenden Finish im Tourenbuch :-(

Von engel am 23.11.2009 08:03 • diary

Rubihorn

Donnerstag, November 19, 2009

Dazu muss ich unbedingt auch noch was loswerden, um den Touren-Buch-Eintrag machen zu können ;-) Der Yak soll es ja nicht ganz so einfach haben.

Das halbe Wochenende haben wir ja mit Hausarbeit zugebracht, für die zweite Hälfte war schon seit einer Weile erst ein Abendessen mit dem neuen SAN-Vorstand, der sich in Kempten versammeln musste, geplant und zudem irgendein ein Ausflug. Wenn schon Allgäu, dann Allgäu, schliesslich besteht der Vorstand auch aus Bergsteigern.

Melli zog es dann aber doch zurück zu Kindern und Familie, so dass sich nur Hawkeye dem trüben Wetter stellen und mit uns unseren Lieblings- und Vorzeige-Berg bestiegen musste. Alles in Allem hatten wir aber Glück mit dem Wetter, es regnete nicht. Wegen dem Kino-Rant da unten auch diesmal nur ein paar Bilder.

Von engel am 19.11.2009 22:14 • outdoorberg

Kino mal wieder

Donnerstag, November 19, 2009

Nachdem gestern dann doch das Klettern ausgefallen ist (nicht wegen mir, aber ich war gar nicht besonders bös drüber, fit bin ich grad echt nicht), hab ich mir gedacht, dass es mal wieder an der Zeit ist, dem Kino-Besuch-Schnitt zu erhöhen. Der ist in letzter Zeit ja wirklich bedenklich tief gesunken.

Und weil ich des Kletterns wegen mit dem Auto unterwegs war und jetzt ja wieder in die Innenstadt darf hab ich das gleich ausgenutzt und bin mit dem kleinen roten Flitzer zum Cinema gefahren. Hach, was für ein Gefühl! Das allerdings bekam dann beim Cinema einen deutlichen Dämpfer, da kosten nämlich neuerdings (?) die Parkplätze 1€ die Stunde!

Nunja, radeln ist ja eh gesünder ;-) Angeguckt hab ich 2012. Kann man sich sowas von schenken, ich find kaum Worte. War der Emmerich nicht mal einer, der wirklich gute (im Sinne von anschaubare, unterhaltsame, spannende) Filme gemacht hat? Herrje, der ist echt schon zu lang in Amerika, glaub ich.

Natürlich hat es da grossartige Effekte, die sicherlich auch einen Haufen Kohle gekostet haben, aber die sind dermassen übertrieben, dass man mit der Zeit aus dem Gähnen kaum rauskommt. Effekte um der Effekte willen bringen halt auch nix. Und dann diese bescheuerte Story, das reicht dann schon langsam ans Fremdschämen ran. Emmerich, wie konntest Du nur?

Dabei ist es nicht so, als hätte ich nicht erwartet, dass das mal wieder masslos übertrieben und pathetisch wird und dass da ganz heftig auf die Tränendrüsen gedrückt wird. Letzteres klappt aber nicht so recht, weil derart übertrieben, dass man sich eher im Sitz windet als mitzufühlen. Bäh!

Kann man sich echt schenken, den 2012. Absolute Daheim-Bleiben-Empfehlung!

Love Happens von heute war dagegen wie erwartet seicht und nett. Genau das Richtige, um die stressige Arbeitswoche ein wenig zu entspannen :-) Auch wenn das Radeln (was der Erkältung wegen vermutlich nicht sehr schlau war) heute ein wenig beschwerlich war. Erst musste ich viele schwere Pamir-Bücher zur Bibliothek zurück bringen und dann mit schweren Taiwan-Büchern heimradeln. Diese alten, die wohl eh nix bringen ;-)

Von engel am 19.11.2009 21:47 • kino

Bäh, bäh, bäh!

Dienstag, November 17, 2009

Seit Montag fühl ich mich zermatscht. Hab sogar das auf Montag verlegte Klettern deswegen sausen lassen, dabei hat die neue Kletterpartnerin, die uns all die schweren Routen vorsteigt, dem Vernehmen nach ganz wunderbare akrobatische Dinge vorgelegt. Da hätte ich eigentlich gern zugucken mögen.

Geholfen hat es aber nix, sich zu schonen, früh ins Bett zu gehen und brav zu sein :-( Naja, der hausarbeitsgeschädigte Arm hat sich wieder eingekriegt. Die Matschigkeit ist aber noch da und beginnendes Halsweh auch. Vielleicht ist ist nun so ein Schweinderl-Virus bei mir angekommen, das seh ich dann morgen.

Wenn nicht, geh ich Klettern. So! Weil schonen bringt ja offensichtlich auch nichts.
(Und wenn Arbeit geht, dann muss auch Freizeit gehen.)

Von engel am 17.11.2009 22:00 • diary

Ohje

Montag, November 16, 2009

In nicht allzuferner Zukunft werd ich aller Wahrscheinlichkeit nach auf die ehemalige Insel Formosa geschickt. Eine Woche lang. Zum Arbeiten natürlich, aber es liegt in der Mitte des Aufenthaltes ein Wochenende, mit dem ich etwas anzufangen gedenke. Inzwischen heisst die Ilha Formosa Taiwan und das klärt dann auch warum ich da hin soll.

Eben in der Leib- und Magen-Bibliothek nach verwertbarer touristischer Information gesucht. Weia. Aktuelles stammt aus dem Jahr 1934 und - nigelnagelneu! - 1960. Hmmm. Also Wikipedia ist aktueller, aber sooo aussagekräftig auch noch nicht. Werd ich wohl mal investieren müssen statt zu leihen.

Den alten Krempel hol ich mir aber trotzdem. Ist vielleicht interessant zu lesen ...

Von engel am 16.11.2009 23:13 • diary

Hach

Montag, November 16, 2009

Einer der beiden südfranzösischen Zwillinge hat sich eben mit einer ganz herzallerliebsten Mail für sein Geburtstagsgeschenk bedankt :-)

Eine deutsche Mail, die er nach französischen Sprachregeln zusammengebastelt hat. Also ich würd mal sagen, das mit den französischen Regeln hat er schon ganz gut drauf, so weit ich das beurteilen kann. Die deutschen Regeln wird er schon auch noch irgendwann lernen ...

Von engel am 16.11.2009 22:26 • diary
Page 1 of 2 pages
 1 2 >

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!

IP Search

Locations of visitors to this page