Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Kino

Mittwoch, März 10, 2010

Ins Kino gehen ist irgendwie ein Selbstläufer. Je öfter man geht, umso öfter will man gehen. So eine Vorschau kommt halt doch um einiges besser als lediglich Besprechungen lesen. Die Liste der Filme, die ich sehen will ist inzwischen auf 5 oder 6 gestiegen. Zuvörderts (Hach, bescheuertes Wort ;-)) Alice in Wonderland. 3D natürlich, wenn schon denn schon. Ich muss aber wieder anfangen Kino zu planen, sonst wird das nix.

Crazy Heart hat mir gut gefallen. Ob die Rolle des Bad Blake nun einen Oskar wert ist, mag ich nicht beurteilen, aber der Film insgesamt war prima. Und ein kleines Outing: Ich mag Country :-) Das tut dem Film natürlich auch gut.

Von engel am 10.03.2010 20:16 • diary

Dies&Das&Anderes

Mittwoch, März 10, 2010

Am Montag ist mir im Büro doch glatt eine Rose zu Ehren des Weltfrauentags verehrt worden. Allerdings in meiner Abwesenheit, ich war ja krank. Nein, nicht von den Kollegen (was auch gut ist so, das wär mir dann doch peinlich gewesen), sondern von einem Damentrupp, der hier durch ging und dem beiliegenden Zettel nach eine Kabaret-Gruppe war. Kabaret ist nicht so mein Ding, aber die rote Rose ist hübsch und macht sich grad sehr gut auf meinem Schreibtisch. Herzlichen Dank, die Damen. Leider hab ich gestern den Zettel verschmissen, sonst hätte ich auch noch den Namen erwähnt.

Mit der Arbeit hab ich möglicherweise doch ein bisserl früh wieder angefangen, Nachmittags hab ich dann Kopfweh bin schlapp. Andererseits ist es auch ganz gut, dass ich hier bin, da es doch einige Dinge geradezurichten galt und immerhin kann ich so ohne schlechtes Gewissen ins Kino gehen. Gestern Up in the Air, der mir ganz gut gefallen hat, auch wenn ich finde, dass die Story an der Stelle, wo der einsame Vielflieger doch umkippt und Menschen um sich will, einen Knick hat. Das passt da einfach nicht dazu. Heute dann Crazy Heart, ich bin schon sehr gespannt :-)
Für morgen hoffe ich noch auf klettern, es könnte aber auch auf einen weiteren Film rauslaufen.

Iberia ist eigentlich eine ganz nette Fluglinie, denn wie wir schon letztes jahr feststellen konnten, darf man bei denen bei Flügen nach Südamerika pro Person 2 Gepäckstücke zu 23 Kilo und zusätzlich 10 Kilo Handgepäck mitnehmen. Tolle Sache, das ist so viel, das verschleppt eine einzelne Person ja gar nicht :-)
Es sei denn, man fliegt über Santiago de Chile, da gelten dann die sonst üblichen Regeln (bisher keine Erklärung dafür)

Mist, 23 + 10 Kilo pro Person wird verdammt knapp werden. Das wird wohl auf Übergepäck rauslaufen.

Neue Ausrüstung kaufen, von der man nicht ganz viel Ahnung hat, ist schon ziemlich Recherche-intensiv. Unter anderem auch, weil es erfreulich viel Auswahl gibt. Immerhin hab ich inzwischen eine Meinung, wenn auch noch nix bestellt (auch weil meine Meinung noch mit der des besten Allgäuers von Allen konsolidiert werden muss). Aber so wie ich im Moment beinander bin, wird diese Ausrüstung am Wochenende aber sowieso nicht getestet werden können :-(

Von engel am 10.03.2010 12:08 • diary

Grmpf

Montag, März 08, 2010

Wie erwartet hat der Apell ans Universum nix gebracht. Auch den Sonntag verbrachten wir brav daheim - unterbrochen von einem Kaffee-Trinken-Abstecher zu den Eltern - und schauten sehnsüchtig (also ich zumindest) raus in Sonne und Schnee. Auch bei Lawinenwarnstufe 4 hätte man damit irgendwas anfangen können.

Aber es war schon richtig. Immer wenn das Paracetamol nachliess, taten mir sogar die Haarwurzeln weh, keine Ahnung, was ich mir da eingefangen habe. Immerhin wird es langsam besser, heut bin ich noch daheim, aber ich denke morgen ist wieder ein normaler Arbeitstag. Nächstes Wochenende wieder!

Von engel am 08.03.2010 09:07 • diary

Wochenende verspätet

Samstag, März 06, 2010

Letztes nämlich.

An sich hatten wir ja ausgemacht, im Sellrain auf eine Hütte zu gehen und da ein paar schöne leichte Skitouren zu machen. Aber Wind, Lawinenlage und Wetter(-Aussichten) waren uns dann nicht geheuer und so liessen wir die Sache dann doch sausen. Aus denselben Gründen nahmen wir uns am Samstag das Galtjoch vor, denn das Galtjoch kann man eigentlich immer machen.

Der beste Allgäuer von Allen war aus verschiedenen Gründen nicht wirklich gut drauf, so konnte ich endlich mal wirklich mithalten und hab das Tempo (langsam für den Ralle, schnell für mich) bis obenhin durchgehalten. Da war ich wirklich zufrieden mit mir :-)

Der Schnee war unten katastrophal (in der Früh gefroren, Mittags dann Matsch) und oben auch nicht grad toll (abwechselnd pulvrig und windverpresst auf zerfahrenem Untergrund), so dass der Abfahrtsspass eher mässig war. Positives Highlight: Der Skicross durch den Wald unterhalb der Ehenbichler Alm :-) Jaja, sowas mag sonst keiner, ich hab an sowas aber Spass.

Und überhaupt, die Ehenbichler Alm. Hatte auf, hat einen supernetten urigen Wirt mit netten Helfermädels und es gibt ganz tollen Apfelstrudel und Unmengen Kaiserschmarrn begleitet von ganz ausgezeichnetem Schnaps und ich mag so Zeug eignetlich nicht mal. Der Schnaps war eine Aufmerksamkeit des Hauses. Sehr empfehlenswert, muss man sich merken.

Am Sonntag dann ein Versuch am Gamsfuss bei ziemlichem Fönsturm. Unten schon 7 Grad in Baad, oben beim grossen Stein mit Sonne ganze 15! Der Schnee sackte so schnell zusammen, dass man richtig zusehen konnte. Den Nordhang haben wir uns noch getraut (als erste, andere drehten schon vorher um), die Querung unterhalb der mächtigen Wächten war uns dann zu heikel. Die grossen Gruppen nach uns hatten mehr Vertrauen, was aber unsere Überzeugung, zum rechten Zeitpunkt abgebrochen zu haben nicht beeinträchtigte.

Und jetzt noch ein paar Bilder:

Von engel am 06.03.2010 18:55 • outdoorski

Schönen Dank auch

Samstag, März 06, 2010

Sorry Universum, aber bei dieser Lieferung muss was schief gegangen sein. Ich hatte ganz bestimmt keinen rauen Hals bestellt. Und auch kein Kopfweh. Oder Schnupfen. Ich bitte um umgehende Rücknahme der nicht-bestellten Ware. Ist auch bisher kaum gebraucht, so dass noch kein grösserer Schaden entstanden ist.

Im Gegenzug will ich mich auch nicht darüber beschweren, dass die Hüfte noch immer zwackt und der Bauch bei Belastung ein noch immer ein bisserl rumzickt. Und das mit dem Knie - Schwamm drüber, da beschwer ich mich ja schon lang nimmer. Deal?

Von engel am 06.03.2010 08:27 • diary

Land unter

Mittwoch, März 03, 2010

Mit Arbeit, der Büro-Radlerei (über die ich mich nicht beschweren will), einem der superstressigen Paderborn-Trips und haufenweise Planungs-AKtivitäten komm ich zu nix. Dass obadoba.de vom neuen Firmen-Proxy gesperrt ist, macht es auch nicht besser.

Also, ich lebe noch. Tolle Touren mit schönen Fotos von einer nigelnagelneuen Kamera hat es auch gegeben am Wochenende. Aber wie gesagt - ich komm zu nix.

Von engel am 03.03.2010 20:32 • diary
Page 2 of 2 pages
 <  1 2

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!