Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Statistik

Samstag, Dezember 31, 2011

Wohl der, die ein GPS hat. Man kann ganz wunderbar Daten sammeln ;-)

Von engel am 31.12.2011 18:16 • diary

Kurzes Lebenszeichen

Donnerstag, Dezember 29, 2011

Direkt nach Heiligabend war endlich mal wieder Draussen-Schnee-Ski-Wetter, so dass wir fast nur zum Schlafen heimkamen. Meine Knie sind nun noch mal ne Ecke empfindlicher geworden und ich trau mich selten, unbelastet irgendwo reinzufahren, aber noch geht das Skitouren. Inzwischen habe ich fast mehr Spass am Aufsteigen als am Abfahren, aber das gibt sich vielleicht wieder ein wenig, wenn ich mit den neuen Einschränkungen umgehen gelernt habe. Trotz gelegentlicher Aua-Momente: Endlich wieder draussen! Ich komm mir vor wie im Paradies :-)

Sonst hat das Christkind lustiges Spielzeug unter unseren Weihnachtsbaum gelegt (Wacom Bamboo Fun :-)). Seitdem das Wetter schlecht ist, komm ich kaum mehr vom Rechner weg. Trotzdem habe ich es noch nicht geschafft, von den schönen Skitagen Bilder auszusuchen und ich fürchte, dazu komme ich so schnell auch nicht. Ihr entschuldigt, ich muss wieder spielen gehen ;-)

Rutscht gut rüber und alles Gute für 2012!!

Von engel am 29.12.2011 16:36 • diary

Frohe Weihnachten!

Samstag, Dezember 24, 2011

Von engel am 24.12.2011 11:32 • diary

Endlich Schnee!

Mittwoch, Dezember 21, 2011

Ja, schon wieder :-)
Diesmal freue ich mich über den Schnee in München, den ich gestern wirklich gründlich ausgenutzt habe. Natürlich nicht auf den Brettln, die die Welt bedeuteten, aber ausgenützt habe ich ihn trotzdem.

Als ich in der Früh nach dem Zahnarzt (hat natürlich nicht gebohrt und ich habe völlig unverdient wieder gründliches Lob kassiert) und Büro geradelt bin, lagen nur ein paar Millimeter Schnee auf ausgesuchten Flächen, aber es fing dann bald an zu schneien. Alles in Allem lagen am Abend dann etwa 10 Zentimeter Schnee herum.

Grad recht für mich, um die lange Runde über den Feringasee nach Hause zu radeln. Anfangs war ich noch vorsichtig, aber nachdem sogar der Trial im Wald trotz diverser Äste und einem komplett umgestürzten Baum (über den ich das Rad tragen musste) völlig problemlos war, wurde ich dann doch ein klitzekleines Bisserl übermütig.

Die Strafe folgte umgehend, denn ich warf mich in voller Schönheit vor ein paar Autos, die an einer Ampel warteten. Jaja, schräg über ein Hindernis (Randstein, abgesenkt) fahren ist halt doch nix für Schnee und Winter.

Das war wirklich Klasse :-) Ich konnte sogar die meiste Zeit die Stirnlampe ausgeschaltet lassen, weil es dank des Schnees und der indirekten Beleuchtung durch die grosse Stadt hell genug war, einfach so herum zu radeln. Und weil der Schnee so dämpft und wohl auch, weil ich kein Licht anhatte, habe ich sogar 2 Mal einen Hasen oder ein Kaninchen ganz gemütlich vor mir über den Weg hoppeln sehen.

Viel mehr Schnee dürfte die Bikefreuden aber vermutlich sehr trüben. Die 10 Zentimeter auf blankem Grund waren schön zu fahren. Wenn aber der Schnee tiefer wird oder der Untergrund rauer, dann werde ich mich wohl wieder an geräumte Strassen halten müssen. Oder doch irgendwie auf Brettln umsteigen müssen. Ein Ski-Rad vielleicht?

Von engel am 21.12.2011 17:59 • diary

Endlich Schnee :-)

Montag, Dezember 19, 2011

Seit Samstag haben wir im Garten endlich Schnee. Nicht überwältigend viel, aber immerhin so viel, dass bereits geräumt werden musste ;-) Das ist nun natürlich nicht wirklich das, was mich am Schnee freut, aber angesichts der letzten Wochen/Monate doch erwähnenswert.

Den meisten Schnee gab es von Sonntag Abend auf Montag Früh, was für mich am allerungeschicktesten ist. Erst musste ich gute 10 Zentimeter vom Auto kehren und dann auf denselben 10 Zentimetern - ein bisserl zammgefahren und gelegentlich halbgeräumt - nach München fahren. Frei war erst die A96.

Zusammen mit der Parkplatzsituation am Standort (das untere Parkdeck ist derzeit gesperrt, deswegen sind ab etwa 7 Uhr alle Parkplätze belegt) führte das dazu, dass ich statt nach Hause zum Kaffetrinken direkt ins Büro fuhr. Man sollte meinen, dass das keinen grossen Unterschied machen sollte, schliesslich gibt es Kaffee und etwas zum Frühstück auch im Büro, aber dadurch wird der Tag doch merklich anstrengender.

Was mich im Moment aber am meisten stört ist: So habe ich leider einen Tag Radeln bei wunderbarstem Wetter (Sonne!) und Schnee verpasst. Schad!

Auf den anderen Fronten sieht das meiste immer besser aus, so dass zu hoffen ist, dass wir nach Weihnachten dann endlich auch was mit dem (bis dahin hoffentlich reichlich vorhandenen) Schnee anfangen können.

Von engel am 19.12.2011 18:13 • diary

Nochmal Allgäu

Mittwoch, Dezember 14, 2011

Diesmal ein Lehrpfad: Steinmeile Oy

Am schönsten kann man den Lehrpfad im verlinkten Flyer anschauen.

Von engel am 14.12.2011 22:11 • www

Gut und schlecht

Montag, Dezember 12, 2011

Gut ist: eine OP ist nicht nötig.
Schlecht ist: weil sie eh nichts bringen würde.

Von engel am 12.12.2011 21:38 • diary

Einfach

Montag, Dezember 12, 2011

Seit Jahren mach ich mit Freude beim ALPIN Adventsrätseln mit (gewonnen hab ich allerdings noch nie was).

Meistens kann ich 2/3 der Fragen aus dem Stehgreif beantworten und muss beim Rest dann Googeln. Interessant ist das immer und ich lern meistens was dazu. Heute ging es ums Allgäu. Obwohl ich natürlich erwartet habe, da alle Fragen sofort beantworten zu können, bin ich ein wenig enttäuscht, dass die Fragen gar so einfach waren.

Also ein bisserl schwieriger hättet ihr das ja schon machen können, liebe ALPINs!
(Wer da testweise miträtseln will: Man muss sich anmelden und das Allgäu-Rätsel kann man ausschliesslich heute, am 12.12. machen.)

Von engel am 12.12.2011 06:47 • diary

Aua

Donnerstag, Dezember 08, 2011

Klettern ist immer gut für die Laune. Sogar dann, wenn es nicht so gut läuft ;-)

Gestern allerdings lief es gut :-) 7- im Nachstieg und diverse 6/6+ im Vorstieg, so lange bis die Handinnenflächen brannten. Inzwischen lässt nicht mehr unbedingt die Kraft in den Unterarmen als Erstes nach, sondern die Haut auf den Handflächen ist so gestresst, dass ich nichts mehr anfassen kann - schon gar keine rauen Griffe.

Die 7- hat mir dann auch noch eine leicht demolierte Hand eingebracht, denn als ich sehr dynamisch von einem Griff in Hüfthöhe zu einem Griff ein gutes Stück über meinem Kopf griff, war da ein grösserer Griff einer anderen Route im Weg. Boing! *Autsch!* Das ist aber nicht weiter schlimm, nur ein blauer Fleck und etwas weniger Haut als vorher, nicht dass sich wer Sorgen macht.

Der Rest des Abends war auch sehr erfolgreich, denn ich bin nun im ‘Besitz’ eines weiteren Seils. Schon erstaunlich wie schnell sich so ein Seil in ein Auto verirren kann ;-) Seile kann man nie genug haben (Hallo Wolfgang!)!

Von engel am 08.12.2011 19:19 • diary

Year End Celebration

Mittwoch, Dezember 07, 2011

Gelegentlich stossen mir so überaus politisch korrekte Ausdrücke ja schon ein bisserl sauer auf. ‘Year End Celebration’, was für ein Schmarrn!

Und damit meine ich nicht, dass das Englisch ist (Firmensprache ist halt Englisch) sondern dieses krampfhafte Vermeiden jeglichen Bezugs, Aufweichen und Generalisieren bis zum Erbrechen. Es ist hier nun mal Weihnachten und was da gemacht wird, ist eine Weihnachtsfeier. Mit Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein und allem was dazu gehört.

(Ich glaub, da hab ich mich letztes Jahr schon drüber aufgeregt. Das ist OK, mach ich nächstes Jahr wieder ;-))

Von engel am 07.12.2011 09:34 • diary
Page 1 of 2 pages
 1 2 >

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!