Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Sonnenköpfe

Montag, Mai 26, 2014

Auch diesen Samstag versenkten wir sehr erfolgreich in Garten, Haus und Auto. So langsam passt alles, der Urlaub kann kommen!

Am Sonntag stellten wir den Kangoo auf den beinahe letzten Parkplatz an der Sonnenklause und sausten hinauf zum Sonnenkopf. Nach einer kurzen Pause in einer sonnigen Wolkenlücke ging es gemütlicher weiter über den Heidelbeerkopf zum Schnippenkopf, wo wir eine lange Sonnenpause einlegten.

Der beste Allgäuer von Allen hatte das Gefühl, er müsse unbedingt endlich mal wieder barfuß laufen, die Sonnenköpfe sind jedoch nur bedingt geeignet. Der Aufstieg zum Heidelbeerkopf ist von scharfkantigem splittrigem Fels geprägt, da hat der Spaß beim Barfußgehen doch bald ein Loch. Weiter ging es mit Fivefingers - wer hat der hat ;-)

Meine Wenigkeit wagte den ersten Abstieg ohne Stöcke. Teilweise zumindest. Am Anfang der Teerstraße an der Entschenalpe (?) war ich dann schon arg humpelig unterwegs, aber bis dahin ging der Abstieg auf guten Bergpfaden recht gut. Für die Teerstrasse nahm ich dann doch wieder Stöcke. Alles in Allem waren es wieder um die 900 Höhenmeter, davon bin ich knapp 500 stockfrei (und sehr sehr vorsichtig) abgestiegen. Doch, ich bin zufrieden, auch wenn da natürlich noch Potential nach oben ist ;-)

Im Prinzip will ich gar nicht wirklich ohne Stöcke absteigen, weil die ja doch viel von der Last vom Knie aufnehmen. Aber unter kontrollierten Bedingungen ist das meines Erachtens trotz der Last Training für die Muskeln rund um das kaputte Knie, die im Normalfall einfach nicht genügend trainiert werden, allein schon deswegen, weil man ja so sehr zu Schonhaltungen neigt.

Zum Ausgleich habe ich nun Muskelkater in den Oberschenkeln ;-) Auf beiden Seiten. Und das Knie tut nicht außergewöhnlich weh (nur gewöhnlich). Abgesehen davon, dass das eine nette Runde war, kann man die Tour also als Erfolg bezeichnen :-)

Abschluss dann bei Kaffee und Kuchen in der Sonnenklause. Mit Sonne.

Von engel am 26.05.2014 20:57 • outdoorberg

Nass

Montag, Mai 26, 2014

Irgendwann musste es ja schief gehen ;-)

Seit wenigstens 2 Monaten fordere ich das Wetter heraus, indem ich bei jeder Vorhersage ins Büro radle, so lange es nur in der Früh so halbwegs trocken ist. Das hat jetzt wirklich lang geklappt, denn es hat immer geregnet (teil sogar recht heftig), wenn ich grad nicht radeln musste.

Heute war es so weit: Auf dem halben Heimweg öffneten sich irgendwelche Schleusen und es schüttet was ging. Trotz Regenjacke und Regenhose war ich nach der zweiten Hälfte Heimweg durch und durch nass. Egal, das trocknet alles wieder ...

Von engel am 26.05.2014 18:10 • diary

Sommerschnee

Donnerstag, Mai 22, 2014

Uns war zwar schon klar, dass es letzte Woche geschneit hatte, aber die Menge auch auf niedrigen Bergen war dann doch ein wenig überraschend. Wir hatten uns für Sonntag den Kühgrund vorgenommen und weil ich mit niedrigen Schuhen knietechnisch einfach besser unterwegs bin als mit Bergstiefeln, nahm ich nur so eine Art besserer Turnschuhe dafür. Der beste Allgäuer von Allen schloss sich an, hatte aber immerhin noch die gute Idee, dass Gamaschen vielleicht nicht verkehrt wären.

So war es. Der Aufstieg bis zum Kreuz der Kühgrundspitze war ohne Gamschen fast noch zu machen, die Querung rüber zum Iseler dann wirklich nicht mehr. Wir stapften teilweise bis über die Knie im tiefen (und sehr! nassen) Schnee. Die Membran in meinen Schuhen hielt das Schlimmste ab, der beste Allgäuer von Allen aber berichtete bald davon, dass ihm Wasser zwischen den Zehen herum liefe. Wir hatten schon bessere Ideen ;-)

Im Abstieg allerdings freute ich mich doch sehr an die niedrigen Schuhen. Das macht den Abstieg auf dem Vorderfuss (anstatt immer die Fersen in den Boden zu knallen) um einiges einfacher. Im Moment würde ich sagen: 900 Höhenmeter sind grad so drin. Aber das wird bestimmt noch besser!

Sonst: Wunderbare, sehr einsame (die Bahn läuft noch nicht :-)) Runde bei allerbestem Wetter mit absolut großartigen Blicken in die tief verschneiten Allgäuer.

Von engel am 22.05.2014 05:56 • outdoorberg

Spaziergang

Sonntag, Mai 11, 2014

Der Rest der halben Urlaubswoche  bestand für mich aus zwei Tagen Heimarbeit. Inzwischen hab ich auch daheim so eine Art Arbeitsroutine entwickelt, so dass ich mir nicht mehr so unorganisiert vorkomme. Allerdings fehlt mir bei Heimarbeit ganz entschieden Bewegung. 2 Mal täglich 13 Kilometer Radeln sind nicht zu unterschätzen, selbst wenn das flache gemütliche München-Kilometer sind.

So war es sehr angenehm, dass das Wetter am Samstag zumindest halbwegs OK war. Wir spazierten auf den Stuiben (lange Touren kann ich noch nicht) und genossen am Abstieg ein unerwartetes kleines Sonnenbad. Am Gipfel hatte es kurz mal genieselt, aber insgesamt war es trocken gewesen. Abschluß im Cafe Gast in Blaichach mit ausgezeichnetem Mohn-Käsekuchen und leider ziemlich mittelmäßigem Kaffee.

Von engel am 11.05.2014 10:26 • outdoorberg

Irgendwie Urlaub

Sonntag, Mai 11, 2014

Der so wunderbar geplante Skitourensaisonabschluß fiel direkt am Anfang ins Wasser, als der beste Allgäuer von Allen vor der Abfahrt zum Frühstück geschlichen kam und aussah wie durchgekaut und ausgespuckt. 2 Tassen Kaffee später war klar: Hochtouren, schwere Rucksäcke und Ähnliches waren nicht drin. So war die Saisson beendet, bevor ich überhaupt testen konnte, ob wir noch ein echtes Ende hätten zelebrieren können.

Wir packten die gepackten Rucksäcke wieder aus und machten das Beste draus (immerhin hatten wir ja bis Mittwoch Urlaub) mit ein paar Spaziergängen und Touren bei recht gemischtem Wetter. Das Knie war mal besser und mal schlechter drauf, aber es hat alle 4 Ausflüge immerhin so überstanden, dass ich am nächsten Tag wieder problemlos laufen konnte. Ich habe aber noch nicht rausgefunden, was genau es beleidigt und was es aushält. Vielleicht braucht es ja auch nur noch ein bisserl Zeit.

Von engel am 11.05.2014 09:29 • outdoor

Gast-System gerettet

Mittwoch, Mai 07, 2014

Mal wieder ein Merker-Eintrag für mich, für den Fall dass ich das Problem nochmal habe. Ist zwar nicht ganz so wahrscheinlich wie die Sache mit der MP3-Player Rettung, aber fast noch wichtiger ;-)

Von engel am 07.05.2014 11:49 • diary
Page 1 of 1 pages

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!