Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Ein übereifriger Filter

Mittwoch, September 05, 2001

Zugegeben, es ist nicht ganz fair, vom Arbeitsplatz aus zu surfen, aber - Hand auf's Herz - wer die Gelegenheit hat, macht es, oder? In der Mittagspause, in Totzeiten, und so weiter.

Ich hab vollstes Verständnis dafür, dass Firmen Filter einsetzen, um unliebsame Sites nicht zuzulassen. Porno-Sites beispielsweise guckt man sich (wenn schon) dann doch lieber von zuhause aus, an ;-)
Die Vorstellung, wie ein höchstgradig erregter Mitarbeiter heftig keuchend dem soeben unangemeldet zur Tür reingeplatzen Chef erklärt, warum und wo das aktuelle Projekt hängt, find ich zum Kringeln ;-)))

Wir haben hier jedenfalls auch so einen Filter. Bisher hab ich den erst einmal gesehen und das auf einer Site, die ich beim daheim angucken als harmlos empfand. Naja, ist wohl Geschmacksache. Seit letzter Woche wurde die Filter-Software getauscht und nun fall ich dauernd auf die Nase :-(

Access DeniedBei Sites, wo mir absolut schleierhaft ist, wo sich der beanstandete pornografische Inhalt befindet:

Nielas Traumwelt
Walters Lamprecht-Web (eigentlich noch leer)
Mishales Diary (Diary direkt, wohlgemerkt)

Ein bischen zu diensteifrig, diese Filter-Software, finde ich.

Theoretisch könnte ich die Seiten freischalten lassen, aber wie begründe ich sinnvoll, dass ich unter der Arbeitszeit anderer Leute Tagebuch lesen will (Totzeit oder nicht Totzeit interessiert da sicherlich niemanden)? *seufz*

Von engel am 05.09.2001 17:09 • diary(7) Kommentare

Tsoh!

Montag, September 03, 2001

Das Runde da rechts ist ein bemaltes Straussenei. Ich hab in meinen Fotos von der Expo 2000 gewühlt und bin darüber gestolpert. Es stand ganz vorn in der Afrika-Halle, für den Fall, dass das Ding noch jemandem so gut gefallen hat wie mir :-) Ich hab ne September-Deko gebraucht ... Voila!

Wie Ihr dem unteren Eintrag entnehmen könnt, war der Ausflug in die Bernina grosse Klasse. Ich hab zwar leider feststellen müssen, dass mein Fit-Programm noch ausgebaut (äh, naja, zunächst mal fortgeführt) werden muss, aber wir haben fast das ganze Programm geschafft :-) Und um es nochmal zu sagen: Es war Klasse!

Und weil's so Klasse war, hab ich ein paar Seitchen dazu gebastelt. Macht die Augen zu vor dem Design - ich hab und hatte zu wenig Zeit, mich da auch noch rein zu hängen. Viel Spass :-)

Von engel am 03.09.2001 10:27 • diary(2) Kommentare

Moderne Zeiten

Donnerstag, August 23, 2001

Grad eben kam ne SMS:

Trinken Cola in Courmayeur. Dann Aufstieg zum Ref. Elena. Bestes Wetter. Gruss.

Erst stutze ich, dann fällt mir ein: Klar, die Eltern wollten die Mont Blanc Umrundung machen. Wüsste ich nicht genau, dass ich ab Samstag was Ähnliches vorhabe, wäre ich jetzt schrecklich neidisch ;-) So finde ich es bloss prima, dass es meine Eltern so sehr geniessen können, dass mein Dad jetzt pensioniert ist :-)

Nach den täglichen SMS, die ich aus Madeira geschickt habe, ist zu erwarten, dass ich jetzt ebenfalls jeden Tag eine Nachricht kriege :-) Ich werde meinerseits ab Samstag eine täglich eine SMS als Status losschicken.

He, moderne Kommunikation ist Klasse :-))))

Von engel am 23.08.2001 15:13 • diary(3) Kommentare

Heimwerken

Dienstag, August 21, 2001

Ist nix für mich. Ich mag kreative Projekte, wo hübsche Ergebnisse rauskommen.

Jetzt hab ich die von den Tapeten befreiten Flächen etwa 4 Mal überstrichen ... die Farbe ist immer noch dunkler als da, wo schon geweisselt war (Nee, Tapeten gibt's hier nicht, in der ganzen Wohnung wurde direkt auf den Putz gestrichen).

Noch dazu ist die Farbe, die ich gekauft hab, heller als die, die schon an den Wänden ist. Vielleicht ist die alte Farbe auch schon dreckig geworden ... egal, jedenfalls musste ich die restlichen Wände gleich mitstreichen, weil das blöd aussah.

*seufz* Jetzt hab ich keine Lust mehr. Ich lass das jetzt erst mal gründlich durchtrocknen, dann streiche ich morgen halt noch mal. *nochmalseufz*

Ein (nettes und günstiges) Bett hab ich auch nicht gefunden :-( Kann doch nicht sein, dass ich ein Bett aus Kempten mit nach München schleppen muss, oder? Sieht aber so aus, denn da hab ich schon eins gesehen.

So, jetzt saus ich schnell unter der Dusche durch, trinke noch einen starken 'Hallo-wach!' Kaffee und lasse mich dann vom Walter abholen. Wir werden The Mexican mit Brad Pitt und Julia Roberts (wobei ich persönlich den knackigen Herrn Pitt schöner finde ;-)) gucken :-)

Von engel am 21.08.2001 20:54 • diary(4) Kommentare

Laufen

Dienstag, August 21, 2001

Weil mein leibhaftiges schlechtes Gewissen es immer wieder anspricht (Hallo Sebbi :-))) ... nein, zur Zeit jogge ich nicht. Das hat verschiedene Gründe (zu denen die Überwindung meines inneren Schweinehundes ausnahmsweise nicht gehört).

  • Dadurch, dass die Bine ausgezogen ist und am 19.8. nach USA geflogen ist, muss (darf) ich das Mini-Zimmer renovieren. Naja, das ist ein bisserl hochtrabend ;-)
    Ich hab den komischen Halbschrank rausgerissen, den oberen Schrank an die Wand gedübelt, mühsam 3 (!!!) Lagen Tapeten von der Wand, die hinter diesem Schrank verborgen war, geweicht und gekratzt, die Löcher im Putz repariert und heute werde ich das Eck weiss streichen.

  • Dann kann ich mir endlich ein Bett kaufen, denn zur Zeit schlafe ich noch immer auf dem Sofa. Es ist ein Schlafsofa, also ist das nicht wirklich schlimm, aber erst wenn ich aus dem Mini-Zimmerle ein Mini-Schlaf-Zimmerle gemacht habe, kann ich das grosse Zimmer als das nutzen, was es ist ... ein Wohnzimmer :-)

  • Dann muss (will) ich noch den Balkon 'bewohnbar' machen, der bisher nur als Kruscht-Ablage gedient hat und dann hab ich endlich eine bewohnbare Wohnung.

    (Versteht mich bloss nicht falsch, ich hab gerne mit der Bine hier zusammen gewohnt, aber 2 Leute auf etwa 40qm ist recht beengt und ich geniesse es sehr, mich nun endlich 'entfalten' zu können :-)))

  • Ausserdem haben der beste Allgäuer und ich vor, einen Teil der nächsten Woche in der Bernina zu verbringen und ich muss unbedingt mein armes Knie schonen, das von der stressigen Tour auf die Höfats mit den schweren Schalen-Stiefeln und von dem Gewitter-bedingten Blitz-Abstieg von der Urbeleskarspitze geschädigt ist.

Sebbi, Du siehst, es ist nicht einfach, aber ich hab das Ziel nicht aus den Augen verloren. Der Effekt der bisherigen Joggerei bestätigt mich: Seitdem sind sämtliche Bergtouren leichter. Doch, wirklich :-) Ich bin zuversichtlich, die Bernina in besserem Zustand zu bezwingen als vor ein paar Jahren die Wildspitze im Ötztal, wo mir die Höhe wirklich zugesetzt hat.

Wann ist eigentlich dieser München-Marathon? Ich würd Dich gern anfeuern ...

Von engel am 21.08.2001 14:18 • diary(2) Kommentare

Gestern Abend

Montag, August 20, 2001

Ich steh duschenderweise im Bad und geniesse das Wasser von oben. Plötzlich ertönt hinter mir ein unterdrücktes Prusten. Ich dreh mich um und seh den besten Allgäuer von allen breit grinsen.

"Die Urbeleskarspitze hat Spuren hinterlassen." meint er lapidar auf meinen fragenden Blick und deutet auf meinen Po.

Beim Abtrocknen versuche ich (ziemlich erfolglos) meine Kehrseite im Spiegel zu betrachten. Ich kann mir gut vorstellen, wie mein Po ausschaut, nachdem ich am Freitag beim Abstieg ausgerutscht und so geschickt auf diesem Stein gelandet war.

Im Schlafzimmer vor dem grossen Spiegel sehe ich es dann: Ich hab einen handteller-grossen schwarz-blau-lila-farbenen Fleck genau da, wo ich mich so unsanft hingesetzt hab ;-) Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich annehmen, ich sei verprügelt worden ;-))

Und das alles nur, weil ich beim 'Abfahren' im Geröllfeld einen Augenblick lang nicht aufgepasst hab. Na, egal, der blaue Fleck tut nicht weh. Immerhin war der restliche Tag im Lechtal Spitze :-) Fotos gibt's keine, denn es waren Gewitter angekündigt, da wollte ich nicht riskieren, dass die Kamera nass wird.

Die Highlights der langen Tour am Freitag waren: Die lange unerwartet schöne Kletterei im oberen Teil der Urbeleskarspitze, der Regen, der genau dann anfing, als wir die Kletterei wieder hinter uns hatten, das heftige Gewitter, das uns exakt 5 Meter vor der Kaufbeurer Hütte erwischte, der ganze Berg, der uns allein gehörte und die Faszination der wilden Gebirgsbächen, die mehr oder weniger aus dem Nichts auftauchten, als das wüste Gewitter einsetzte (wir sassen das Schlimmste davon auf der Hütte aus). Der Tag war genial gut :-))

Von engel am 20.08.2001 06:33 • diary(4) Kommentare

Radeln, Baden, Grillen

Donnerstag, August 16, 2001

Sommer ist Klasse :-)

Morgen geht's wieder in die Berge, ins Lechtal. Mögliche Schauer werden ignoriert.

Dieser Blogger ist irgendwie 'ne nette Einrichtung ;-))))) Oder auch nicht? Naja, vor Ernsthafigkeit gestrotzt hat die Engelchronik noch nie ;-)

Von engel am 16.08.2001 20:36 • diary(2) Kommentare

Zoo

Dienstag, August 14, 2001

Heute ist die letzte Gelegenheit, meine Schwester Bine - die 4-Jahre-nach-Amiland-Auswanderin - noch mal zu sehen :-) Im Münchner Tierpark Hellabrunn. Als Bonus gibt's meine andere Schwester mit den Zwillingen und dem Mini und unsere Mom dazu. Klar, dass ich hingehe :-)

Jetzt, auf der Stelle :-)

Ich wünsche Euch schon mal ein schönes Wochenende, denn - wie ich schon erwähnte - morgen ist hier ein Feiertag und wegen den 1 1/2 Tagen (Freitag ist nur ein halber Arbeitstag, weil er mittags zuende ist) danach noch mal nach München zu fahren lohnt sich kaum ;-) Ich hab frei :-))))

Von engel am 14.08.2001 10:50 • diary(2) Kommentare

Mopi oder Bike?

Dienstag, August 14, 2001

Gestern bin ich mal wieder mit meinem Radl durch München gesaust. Von Neu-Perlach (ganz im Süden) bis zum Cinema sind es um die 11 Kilometer, also schon ein ganzes Stück. Was mich beim Radeln in der Stadt fasziniert, ist die Interaktion mit dem Verkehr ;-)

Klingt bescheuert - was ich meine ist, dass man aufpassen muss wie ein Luchs, Fussgänger, Autos, andere Radler und Roller und Ähnliches beachten, Lücken suchen, bremsen, Gas geben und so weiter. Es ist wie ein (OK, riskantes) Spiel, möglichst schnell und ökonomisch (also ohne allzuviel Schwung zu verlieren) durch das Gewimmel zu kommen. Mach unbandig Spass :-) Klar, Radeln in der freien Natur ist trotzdem schöner, aber hier geht es um den Kick ;-)

Geradelt bin ich nur, weil die Bine grad 's Mopedle hat und weil ich keine Lust habe, mit dem MVV zu fahren. Das ist langwierig und umständlich und nervig.

Tja und nun frage ich mich grad, was besser ist: Mopi fahren oder radeln? Eine Auflistung sähe so aus:

  Mopi Bike
Spass + +
schnell + ~
Training - +
Risiko ~ ~
Parken + +
Sonne - +
+ sehr/gut; ~ mittel; - wenig/schlecht

Genau genommen wäre also radeln besser. Ich fahre aber meistens mit dem Mopi rum. Warum? Ganz klar, wegen der Bequemlichkeit und Faulheit (ausserdem steht 's Mopedle vor der Tür und das Rad im Keller). *schäm*

Ich sollte öfters radeln!

Von engel am 14.08.2001 08:16 • diary(0) Kommentare

Der Herbst ...

Montag, August 13, 2001

naht mit Riesenschritten, scheint mir. Nicht nur, dass es am Wochenende in der Früh diesen typischen Bodennebel hatte, hier in München am Parkplatz vor dem Haus fallen auch schon die ersten Blätter von den Bäumen. Ausserdem ist es ganz schön kalt in der Früh.

Schrecklich ist das. Wir waren noch gar nicht richtig in den Bergen und nun ist die Saison für Hochtouren schon fast vorbei (naja, bald). Ich frag mich, wo die Zeit hingekommen ist.

In der Früh ist es auch wieder ganz schön lang dunkel. Wenn ich hier in München ankomme, dann wird es grad eben erst hell. Sommer ist das nimmer richtig. *seufz*

Nein, ich freu mich noch nicht auf den Winter und Schnee. Das kommt noch, ganz sicher, aber jetzt will ich erst noch ein bisserl Sommer :-) Werde ich bestimmt heute nachmittag geniessen, wenn ich quer durch München zum Cinema radeln werde :-) Dr. Doolittle II. Wird sicherlich nett, aber vermutlich nicht anspruchsvoll ;-))

Von engel am 13.08.2001 06:22 • diary(0) Kommentare
Page 249 of 250 pages
« Erste  <  247 248 249 250 >

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!