Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Neue Wege

Montag, September 08, 2014

Die Sache mit dem Wetter ist derzeit ja ein wenig - ich sag mal unvorhersehbar.
Wobei - dass es regnen wird, kann man eigentlich schon vorhersehen.

Jedenfalls, und das ist der Grund für die kryptischen Sätze da oben, kann man zur Zeit nicht so wirklich planen. Dass weder unsere Fitness noch Verfassung momentan so richtig große fordernde Touren hergeben, ist eine ganz andere Sache und ist erst mal zweitrangig.

Weil aber immer dieselben überschaubaren Touren in der Nähe so langsam langweilig werden und zu dieser Jahreszeit eh alles überlaufen ist, habe ich angefangen, alle verfügbaren Karten (und Führer) auf neue Wege hin zu untersuchen. Es ist ganz erstaunlich, was man da so alles findet, wenn man genau schaut :-)

Von engel am 08.09.2014 21:13 • outdoorberg(0) Kommentare

Bergmannweg

Sonntag, August 24, 2014

Auch an diesem Wochenende wurde das Wetter umso schlechter je näher die Vorhersage rückte. Samstag früh kippten wir daher die etwas ambitionierteren Pläne und nahmen den Hausberg ins Visier. Auf dem Grünten waren wir schon so oft, dass wir jede Seite fast blind hinauf steigen könnten. Ich hatte in der Karte aber einen Weg entdeckt, der uns tatsächlich völlig unbekannt war.

Von engel am 24.08.2014 10:12 • outdoorberg(0) Kommentare

Grün, grün, grün ...

Montag, August 18, 2014

... sind alle meine Berge.

Der viele Regen in diesem Sommer ist zwar furchtbar nervig, aber hier im Allgäu sorgt er zumindest für eine großartige Optik. Das ist ja auch schon was.

Von engel am 18.08.2014 21:06 • outdoorberg(0) Kommentare

Und dann ...

Montag, Juli 28, 2014

... war da noch der oft verschobene Kletterwaldbesuch mit dem kleinsten Neffen, der mir den ‘Preis der Feigheit’ einbrachte und den Gerüchten aus dem hohen Norden (knapp vor der Donau heißt das) zufolge ein Riesenerfolg war.

Von engel am 28.07.2014 19:38 • outdoorsonst

Korsika Tag 12: Capu san Petru

Donnerstag, Juli 24, 2014

Der Tag empfing uns mit Sonnenschein :-)
Wir genossen ein gemütliches Frühstück und fuhren dann nach Ota, diesmal um dem Capu san Petru aufs Haupt zu steigen.

Von engel am 24.07.2014 06:45 • diaryurlaubkorsika2014outdoorberg

Korsika Tag 8: Tour III de Bavella

Donnerstag, Juli 17, 2014

Wir starteten relativ früh Richtung Col de Bavella. Wie schon vorher an der Westküste war die Straße enger und kurviger als man der Karte hatte ansehen können, daher brauchten wir fast eine Stunde, bis wir am Pass ankamen. Dort war erstaunlich viel los dafür, dass die Straße eigentlich recht leer gewesen war. Wir bekamen einen der letzten Parkplätze auf dem sehr unebenen Platz vor dem Col (hinterher stellten wir fest, dass es hinter dem Col noch mehr Parkplätze hatte, auf glattem Untergrund sogar, allerdings hätte man da zahlen müssen).

Von engel am 17.07.2014 06:05 • diaryurlaubkorsika2014outdoorberg

Korsika Tag 7: Bergerie de Ballone

Samstag, Juli 12, 2014

Da wir am Abend noch in den Süden fahren wollten, sollte die heutige Tour etwas kürzer sein. Zudem hatte der beschleunigte Abstieg von der Paglia Orba mein Knie doch ein wenig gestresst, so dass etwas weniger belastende Bewegung anzeigt schien.

Von engel am 12.07.2014 08:56 • diaryurlaubkorsika2014outdoorberg

Korsika Tag 6: Paglia Orba

Freitag, Juli 11, 2014

An diesem Tag ging es früh los, denn wir wollten in die hohen Berge Korsikas. Wie üblich brauchten wir in der Früh dann doch länger als gedacht, aber um halb Acht waren wir auf dem Weg an Evisa vorbei zum Col de Verghio. Auf der Karte sieht das nicht sehr weit aus und Anzahl die Kilometer ist auch nicht sehr beeindruckend, aber die Straße macht derart viele Kurven, dass wir doch eine ganze Stunde brauchten, um das Fer à Cheval 2 Kehren hinter dem Pass zu erreichen.

Von engel am 11.07.2014 06:21 • diaryurlaubkorsika2014outdoorberg

Korsika Tag 5: Gorge du Spelunca

Donnerstag, Juli 10, 2014

Nach den beiden extrem heißen (und durstigen!) Tagen war uns nach einer kühleren Tour, daher kippten wir die ambitionierteren Pläne erst mal und fuhren nach Ota, um die Spelunca-Schlucht ein Stück hinauf zu wandern und in den Gumpen zu baden.

Von engel am 10.07.2014 06:31 • diaryurlaubkorsika2014outdoorberg

Korsika Tag 4: Capu d’Orthu

Dienstag, Juli 08, 2014

Nachdem wir am Monte Senino derart Probleme mit der Hitze gehabt hatten, hatten wir überlegt, ob es überhaupt schlau sei, bei diesen Temperaturen nochmal einen sonnigen Berg zu besteigen. Karte und Führer schienen aber anzudeuten, dass der größte Teil des Anstiegs zum Capu d’Orthu durch Wald ginge, daher starteten wir in der Früh wie geplant nach Piana (durch die Calanche) und parkten am Sportplatz. Schatten war dort nicht zu finden, daher verhängten wir alle Fenster und hofften, dass dies die Temperaturen im Auto halbwegs erträglich halten würde.

Von engel am 08.07.2014 19:41 • diaryurlaubkorsika2014outdoorberg
Page 1 of 48 pages
 1 2 3 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!

IP Search

Locations of visitors to this page