Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Aha

Dienstag, Juni 25, 2002

So ist das also.

Im Kasino ist die grosse Leinwand schon aufgebaut. Im zweiten Kasino soll es ebenso aussehen. Ab halb zwei geht es da unten dann rund. Ob der Bier-Ausschank (Hier ist Bayern, da gibt's ganz offiziell Bier in der Kantine.) geöffnet bleibt, weiss ich nicht, aber der Standort-Laden 100m weiter hat sich sicherlich auf die Veranstaltung eingestellt und vorgesorgt ;-)

Ob nach dem Spiel noch gearbeitet wird bleibt abzuwarten ...

Nachtrag:
Dass die Hardware-Kollegen grad ganz dringend was von Samsung wissen müssten, ist wohl Pech ;-) Samsung ist koreanisch ...

Von engel am 25.06.2002 10:01 • diary(3) Kommentare

Selbstverständlich ...

Montag, Juni 24, 2002

... ist die Frage da unten als rein rhetorisch zu betrachten ;-) Es wär doch nicht die Engelchronik, wenn sie nicht mit sowas überquellen würde :-) Trotzdem freut mich natürlich die Bestätigung der Leitkuh Alma, hinter der ich schwarze Wuschl-Locken vermute ...

Klar, dass wir am Wochenende in den Bergen waren. Am Samstag nämlich. Trotz Hitze und Schwüle und all meinem Gejammer letzte Woche konnte ich es kaum erwarten raus zu kommen. Um wenigstens der ärgsten Hitze zu entkommen, sind wir recht früh los ... was dann dazu führte, dass die Tour kurzerhand um einen Gipfel erweitert wurde. Unnötig zu erwähnen, dass jeder Berg für sich locker für eine nette Bergfahrt gereicht hätte. Manche Leute kriegen eben nie genug.

Die technischen Daten in Kürze: Hinterstein - Jägersteig - Häbelesgrund - Rotspitze - Klettersteig - Kleiner Daumen - Retterschwanger Tal - Jägersteig - Hindelang. Alles in Allem läppische 9 Stunden und ich war auch gar nicht platt hinterher *lüg*. Es hat mindestens eine halbe Stunde gedauert, bis ich nach dem Abendessen auf dem Sofa einschlief. Naja, der Fussball, den der sonst völlig Fussball-desinteressierte Mann meines Herzens anschaute, tat sicherlich auch was dazu.

Bergsalamander

Dass wir so früh losgingen war ganz prima, denn wir trafen diesen netten Kameraden auf dem Weg. Obwohl es wirklich warm war (um die 20 Grad), schien er noch ein wenig starr und steif von der Nacht, denn er bewegte sich keinen Zentimeter. Hach, ich find die total niedlich, diese Bergsalamander :-)

Rotspitze vom Daumen aus Daumen von Rotspitze aus

Diese beiden Berge haben wir bestiegen (Sorry wegen der Qualität, wenn's diesig ist, haut's dem DigiDings manchmal den Chip durcheinander). Als wir auf der Rotspitze (links) waren, hatten wir einen schönen Blick auf den Grat zum Kleinen Daumen (rechts). Der sieht wilder aus, als er ist. Das ist grad mal so eine 2er Kletterei, kann man gut auch frei gehen. Und weil der Zustieg weit ist, geht da selten jemand - der Fels ist wunderbar griffig. Kaum angedacht, schon entschieden - wir gingen also da hoch. Ganz allein mitten durch wunderschöne saftige Bergblumenwiesen.

Der Abstieg führte durch die Schneefelder, die man da in der Mitte sieht. Fast hätte ich für Sabine und Alyssa ein Foto gemacht, wie ich im Schnee liege, aber um ehrlich zu sein, hab ich's ganz einfach vergessen, als wir dort waren - es machte viel zu viel Spass, da auf den Schuhen abzufahren ...

Am Sonntag lagen wir dann faul am See herum und liessen uns braten. Eigentlich war's zu heiss zum Baden und die Radlerei hin und zurück war wegen des kühlenden Fahrtwindes fast angenehmer als das Rumliegen am See ...

Ein perfektes Wochenende :-)))

Von engel am 24.06.2002 13:51 • outdoor(4) Kommentare

Stampede

Montag, Juni 24, 2002

Sabine wollte mal was anderes sehen als immer nur Berge und Blumen ;-) Aber klar doch ... hier hat's Aufnahmen einer typischen Allgäuer Alm-Auftriebs-Stampede:

Wüstes Kuhglocken-Gebimmel in der Ferne. Was ist das?, wundern wir uns, biegen ums Eck und ...

Stampede 1... treten erst mal die Flucht an, hinter den Stacheldrahtzaun, ...

Stampede 2... denn auf der schmalen Strasse, kommen uns um die hundert Kühe entgegen, ...

Stampede 3... im Schweinsgalopp (na gut, Kuhgalopp) und brauchen die gesamte Breite der Strasse ...

Stampede 4... vorneweg und nebenher und hintendran die Senns und Helfer.

So eine rennende Kuh allein ist schon beeindruckend (und dabei sind die Allgäuer Kühe noch vergleichsweise zierlich), aber so viele auf einmal ... nene, da machen wir doch ganz schnell Platz, besser ist das.

Das ist das erste Mal, das wir mal einen Almauftrieb erlebt haben. Üblicherweise wird nur der Almabtrieb angekündigt und gefeiert. So ein Senn hat auch kein leichtes Leben. Bei brütender Hitze (locker 30 Grad) mit einer Kuhherde bergauf zu joggen ist schon eine Leistung. Wir waren gard am Abstieg und haben trotzdem geschwitzt ...

Ist eigentlich noch jemand an Berg- und Blumen-Bildern interessiert? *gg*

Von engel am 24.06.2002 09:21 • outdoor(2) Kommentare

Manche Tage

Freitag, Juni 21, 2002

kann man einfach in die Tonne treten. Gestern zum Beispiel.

Dauernd im Versuchsfeld rumgehängt, statt dem eigentlichen Problem ständig nur Netzwerk-Probleme gesehen, sinnlose Versuche, den Netz-Traffic in den Griff zu kriegen, sporadische Erfolgserlebnisse bei der Problembehebung, aber grösstenteils Frust wegen besagtem Traffic. Wie soll man was testen, wenn man's nicht reproduziert kriegt?

Und im Nacken die Japaner, die auch noch um 23:00h Japanzeit vehement eine neue Version einfordern. Auf einen Entwickler hier kommen 5 Tester da. Und die schlafen im Büro. Wortwörtlich.

Nachher ist aber Schluss damit. Ich gewöhne mir doch nicht wegen denen einen japanischen Arbeitsstil an. Die Kollegen rutschen auch schon unruhig auf dem Sitzen rum, weil sie um 13:30h auf keinen Fall mehr hier sein wollen ;-) Mir doch egal, wie die leben. Hier ist gleich Wochenende :-)

Ich wünsche euch ein schönes solches ...

Von engel am 21.06.2002 09:32 • büro(0) Kommentare

Was ich noch erzählen wollte ...

Mittwoch, Juni 19, 2002

Heute morgen, als ich so gemütlich im Ostpark vor mich hin joggte (es war sogar fast angenehm temperiert, um die 20 Grad), hab ich glatt jemanden aufgeweckt ;-)

Ich hab nach dem Loslaufen kurzerhand beschlossen zwengs Erfittung meines derzeit relativ unfitten Körpers einen kleinen Umweg auf die beiden kleinen aber steilen Hügelchen im Ostpark zu machen und bog auf den ausgetretenen Jogger-Pfad ab, der hintenrum auf den ersten der beiden Hügel führt.

Patsch-patsch-patsch machten meine Füsse. Piep-piep-piep-piep ging der Pulsmesser und jammerte unüberhörbar, dass ich mich zuviel anstrenge (wie gesagt, das Hügelchen ist klein, aber steil). Und ich bog um ein paar Bäume und fiel fast über einen Menschen, der in den Park zum Schlafen ausgewandert war ;-)

Nee, das war kein Penner und auch kein Übriggebliebener vom Michaeligarten (Biergarten). Der lag da mit Absicht und hatte 2 Decken (eine unten, eine oben) und einen Wecker dabei. Wahrscheinlich wohnt er in der Nähe in einer Dachwohnung oder so ...

Nunja, dann war er halt ein bisserl früher wach als geplant. Pech. Das konnte ich nun wirklich nicht wissen.

Von engel am 19.06.2002 12:58 • diary(2) Kommentare

Hitze

Mittwoch, Juni 19, 2002

Irgendwie hab ich mich mit meiner vehementen Verfechtung gemässigter Temperaturen in unseren Breiten wohl ein wenig in die Nesseln gesetzt ;-) Kann scheinbar nicht jede verstehen (nicht mal Binele mag mich verstehen *schluchz*).

Ums noch mal in aller Deutlichkeit zu schreiben: Ich mag Sommer. Ich liebe Sonne. Und ich bin am liebsten immer draussen. Was ich nicht mag, ist ein kleines aber nicht ignorierbares Detail: Ich mag nicht schwitzen. Jedenfalls nicht, wenn ich nichts mache, was das erfordert. Schwitzen ohne Grund ist mir ein Gräuel (Huch! Wie schreibt man das denn?).

Drum frag ich euch also: Was macht ihr, um bei diesen aberwitzigen Temperaturen (der heisseste 18.06. seit Start der Aufzeichnungen) nicht ständig in Schweissausbrüche zu geraten? Offensichtlich macht ihr was anders und ich was falsch.

Ich geh inzwischen schon um 5:30h im Park joggen, denn alles was später ist, ist unerträglich ;-)

Von engel am 19.06.2002 06:31 • diary(11) Kommentare

Haft-Erleichterung

Dienstag, Juni 18, 2002

Netter Kollege hat soeben seinen Tisch-Ventilator so aufgestellt, dass die Hälfte der Zeit auch ich 'belüftet' werde :-) Danke!

Aktueller Stand: 31,9°C Tendenz weiter steigend ...

Von engel am 18.06.2002 12:26 • diary(4) Kommentare

:-)))

Dienstag, Juni 18, 2002

BOD hat mein Autoren-Portrait online. OK, ok, ich bin nur die Herausgeberin und eine Mit-Autorin, aber irgendwie cool ist es trotzdem :-)

*freu*

Von engel am 18.06.2002 11:34 • diary(1) Kommentare

30° ... und steigend

Dienstag, Juni 18, 2002

Auch wenn Sabine und Alyssa das nicht verstehen können (*gg*) ... ich will wieder Winter. Oder Frühling. Oder Herbst. Oder was-weiss-ich. Ich will jedenfalls niedrigere Temperaturen!

Mir geht's zwar nicht wie Towanda, die scheinbar derzeit verzweifelt versucht, ihren Kreislauf vom Boden zu kratzen (mein Kreislauf ist fit, ich auch, mir ist bloss heiss), aber ich würde diese Hitze jederzeit gegen 10 Grad weniger tauschen. Die Sonne soll bleiben, nicht dass wir uns da falsch verstehen.

Die Klima-Anlage hier ist hoffnungslos überfordert. Als die konzipiert wurde, hat kein Ingenieur davon zu träumen gewagt, dass jeder Angestellte mindestens einen Rechner plus haufenweise Peripherie und - zumindest bei uns - diverse Testgeräte um sich herum stehen hat. Neben der Wärme, die wir selber abgeben (und die ist auch nicht zu unterschätzen) stehen hier im Raum mindestens doppelt so viele kleine Heizungen wie Leute vorhanden sind. Und es ist Südseite. Fenster öffnen ist völlig sinnlos.

*seufz*

Von engel am 18.06.2002 11:09 • diary(2) Kommentare

32 ° Celsius

Montag, Juni 17, 2002

Bei uns im Büro. Uff!

Eigentlich habe ich Badezeug im Rucksack, aber so langsam sehne ich mich mehr nach dem bequemen Sessel auf meinem schattigen Ost-Balkon. Ich könnte mich mit dem Notebook und einem Eiskaffee da raus setzen und die relative Kühle geniessen. Klingt doch viel angenehmer als Sonne im Freibad, oder? Dumm ist nur, dass man auf meinem Balkon nicht schwimmen kann - dieser Punkt geht fraglos ans Michaelibad ;-)

Im Moment bleibt mir nichts übrig als still und leise vor mich hin zu schmelzen. Dabei ist noch nicht mal richtig Sommer! Ich plädiere dafür, Temperaturen über 25°C generell abzuschaffen! Wegen mir könnten wir im Hochsommer durch die Bank 10 Grad runterregeln und schon ginge es mir viel besser ...

Von engel am 17.06.2002 13:29 • diary(8) Kommentare
Page 335 of 355 pages
« Erste  <  333 334 335 336 337 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!