Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Vorbereitet

Freitag, Juni 07, 2002

Heute wird ein stressiger Tag, denn nachdem ich heute Nachmittag ganz fix ins Allgäu gesaust bin (fix, wenn mich da nicht ein weiteres Unwetter dran hindert), packen wir unsere Siebensachen und düsen an die Donau, wo Schwesterle inzwischen wohnt.

Ich hab gestern alles besorgt, was man zu einem Familienbesuch so braucht: Autos für die Neffen ('Monstertrucks' für die Zwillinge und ein Auto, von dem man nix abmontieren kann für den Kleinen ... Spielzeug kaufen macht Spass ;-)) und Antipasti von Viktualienmarkt :-)) Die wollen unsere italienischen Bilder sehen, dann gibt's vorher auch was Italienisches zu essen.

Hach, das Einkaufen gestern hat Spass gemacht. Und dann hatte ich diesen Rucksack von wundervoll riechender (also vor allem nach Kräutern und Knoblauch) Dinge. Der Rucksack hat über Nacht auf dem Balkon inzwischen den grösster Teil des Geruchs wieder verloren - meine Wohnung dagegen hat ihn gerade eben erst angenommen. Bis ich am Montag wieder komme, dürfte sich das wieder erledigt haben (schade), dafür steht das Zeug jetzt im Auto. Hmmmm - das wird eine tolle Heimfahrt. Ich werd auf jeden Fall vorher ordentlich was essen, sonst wachsen mir Fangzähne in den 1 1/2 Stunden ;-)

Einkäufe vom Viktualienmarkt
  • eingelegte getrocknete Tomaten mit Knoblauch
  • eingelegter Schafskäse
  • gefüllte Pepperoni
  • eingelegte gegrillte Artischocken
  • gefüllte Weinblätter
  • grüne Knoblauch-Oliven
  • schwarze Knoblauch-Oliven
  • gemischte Kräuter-Oliven
  • Büffel-Mozarella

Gabi bäckt dazu Brot und besorgt Salat. Wein ist eh da :-) Ihr dürft uns beneiden ;-)

Von engel am 07.06.2002 09:14 • diary(2) Kommentare

Japanisch

Donnerstag, Juni 06, 2002

Gestern Abend, als wir Sushi essen waren, hab ich mich noch an allem Japanischen gefreut. Die stilvolle Einrichtung, all das Perfektionistische an der Zubereitung des Essens, die Freundlichkeit der Leute (wenn auch seltsam, so abrupt und immer mit diesen kleinen Mini-Verbeugungen) ...

Heute ist es wie gestern und wie vorgestern und wie überhaupt seit 2 Monaten, seitdem das aktuelle Projekt in der QA-Phase ist: Ich könnte kotzen, wenn ich nur einen japanischen Namen auf einer Mail sehe. Bestimmt Namen natürlich. Aber auch neue japanische Namen rufen ein unbestimmtes Unbehagen hervor.

Ist das nur der kulturelle Unterschied, dass ich einfach nicht richtig verstehe, wie diese Menschen ticken und funktionieren und sich ausdrücken? Oder sind die Typen so arrogant wie sie wirken? Und wollen einfach nicht kapieren? je mehr Informationen wir weitergeben, umso mehr Informationen wollen sie haben. Mailverkehr mit Japan ist eine Arbeit-Generierungs-Maschine. Und die arbeiten scheinbar 24/7. Mails mit Absender 2:31 a.m. (Japan-Zeit!!!) sind keine Seltenheit.

Ich kapier die einfach nicht.

Von engel am 06.06.2002 17:26 • büro(0) Kommentare

Sushi :-)

Donnerstag, Juni 06, 2002

Gestern Abend hab ich mich beim Walter für den Transport zum Flughafen beim Lipari-Urlaub bedankt. Ich hatte ihm Sushi angeboten und er guckte ganz zufrieden drein. Dann also Sushi.

Eigentlich wollte ich ihn damit ja für das frühe Aufstehen entschädigen, dabei ist er nicht mal in Bett gegangen ;-) Egal, für den bequemen Transport um die frühe Uhrzeit ist ein Essen angemessen - und ich investiere deutlich lieber in ein Abendessen mit einem netten Menschen als in eine Taxifahrt oder eine abzockerische Flughafen-Parkgebühr :-)

Ich hab mir von einer Freundin - Sushi-Liebhaberin (Hallo Petra!) - ein Restaurant empfehlen lassen und sie empfahl das Akasaka. Ausserdem gäb's da auch all-you-can-eat. Na, wenn das keine Empfehlung ist! Kann ich nämlich und viel ;-))

Es war super! Ein hübsches Restaurant (total verwinkelt in einem alten Haus im Lehel), nette und freundliche Bedienung und Klasse Essen! Die Sushi wurden von 2 Köchen (oder wie man das auch nennen will, schliesslich ist das Zeug eigentlich kalt und roh) jeweils frisch zubereitet und wir konnten uns wirklich super-pappsatt essen. Und schmeckte noch besser als beim letzten Mal. Ich werd Sushi-abhängig, glaube ich ;-))

Achja, noch eine Szene beim Rausgehen (Rollen ;-)) ... Ich hatte immer Blick auf die beiden Sushi-isten und dachte mir, dass es eigentlich ganz nett ist, dass asiatische Männer keine Haare auf den Armen haben (die beiden zumindest). Beim Rausgehen kam uns einer der beiden entgegen und weil's im Akasaka überall Treppen hat, hab ich halt beim Vorbeigehen nach unten geschaut. Nö, keine Haare auf den Armen - aber auf den Zehen! *grins* Stammen halt doch auch vom Affen ab ;-)

Von engel am 06.06.2002 11:38 • diary(0) Kommentare

Au Wei

Montag, Juni 03, 2002

Wahscheinlich hab ich mit der Bilderorgie da unten die Ladezeiten ins Unermessliche getrieben. Fiel mir allerdings erst ein, als ich den Eintrag drin hatte. Ich finde aber, die Bildchen sind's wert .-)

Von engel am 03.06.2002 17:29 • diary(4) Kommentare

Bergblumen

Montag, Juni 03, 2002

Weil sie so schön sind. Das ist die Ausbeute von 2 Bergtouren. Und nur die, die ich zu kennen glaube ;-) So ein DigiFoto verleitet ungemein dazu, Makro-Aufnahmen zu machen :-))

Enzian
Allein schon wegen der gigantischen Farbe die Bergblume schlechthin. Ich könnte über die ersten dieser Sorte in wahre Entzückensorgien verfallen und kann es mir nicht verkneifen immer und immer wieder einen zu fotografieren ;-)
Übrigens, trotz dem Bild auf diesem recht streng schmeckenden Schnaps - Teile dieser Pflanze sind da nicht drin.

Enzian

Aurikel

Aurikel
Sieht aus wie eine Schlüsselblume und ganz bestimmt damit verwandt. Aber im Gegensatz zu den Blümchen im Tal weist das Aurikel eine fast unglaublich intensive Färbung auf. Und es riecht gut :-)

Kohlröschen
Ist laut unserem Alpenblumenbuch erstens höchst selten und zweitens strengstens geschützt. Das mit dem geschützt ist sicherlich so, aber bei uns im Allgäu scheinen die Bedingungen für das Pflänzchen Ideal zu sein, denn es ist keineswegs selten. Und das ist auch gut so :-)

Kohlröschen

Teufelskralle

Teufelskralle
Klasse Name für ein hübsches Blümchen. Woher der Name kommt, erschliesst sich zumindest mir ganz schnell. Wobei die Grösse (etwa 10 cm hoch, Blüte knapp 2cm DUrchmesser) nicht wirklich furchteinflössend ist ...

Trollblume
Heisst so, weil sie so kugelrund ist (altdt. Trolle = Kugel oder so). Schade eigentlich. Sich vorzustellen, der Name käme von einer Sagengestalt, ist viel schöner.

Trollblume

Kugelblume

Kugelblume
Verblasst fast neben all den kräftig gefärbten anderen Blumen. Sie ist zwar winzig (die Blüte hat einen Durchmesser von etwa 1cm), aber sie tritt meistens gehäuft auf.

Alpenglöckchen im SChneeAlpenglöckchen
Auch Soldanelle. Winzig und unscheinbar. Ist die erste Blume, die nach der Schneeschmelze zum Vorschein kommt. Sie blüht sofort, denn die Blüte wird noch im Vorjahr, bevor sie eingeschneit wird, ausgebildet. Auf dem 'Beweisbild ist das leider schwer zu erkennen.

Alpenglöckchen

Von engel am 03.06.2002 17:23 • outdoor(2) Kommentare

4 Tage frei :-)

Montag, Juni 03, 2002

Hach! Was für ein schönes und langes Wochenende :-))

Den Freitag haben wir zwar für all das gebraucht, was man als berufstätiger Mensch nicht einfach so zwischendrin erledigen kann und er zählt eigentlch doch eher als 'Arbeitstag', aber die anderen 3 Tage waren Klasse. 2 Bergtouren und ein Tag Sonnen am See (und ich war sogar im Wasser!) sprechen für sich, oder?

Die erste Bergtour ging auf den Aggenstein, unser 'Jedes-Jahr-einmal-im-Frühling'-Berg. Das war am Donnerstag, da konnte sich das Wetter in den Alpen noch nicht so recht entscheiden. Es gab Sonne und Wolken gemischt. Umso besser, denn so ein Wetter ist für Klasse Bergbilder unübertroffen :-) Ganz im Hintergrund, das klotzige Massiv, ist übrigens die Zugspitze zu sehen.

Blick auf die Tannheimer und die Zugspitze

Huskies am GaishornAm Samstag haben wir dann meinen 'Schuhfehlkauf' (eigentlich wollte ich neue ganz leichte Trekkingschuhe, gekauft habe ich steigeisenfeste Hochtourenstiefel), an dem ich bei meinem Lieblingshändler einfach nicht vorbei kam, gründlich getestet. Ich hatte sie schon am Aggenstein an und musste leider feststellen, dass ich da doch Druckstellen bekam - am Knöchel! Öfter mal was Neues?

Einer der Gaishorn-HuskiesAm Freitag brachten wir die Stiefel umgehend zurück nach Ronsberg und der alte Schindele hat die Schuhe flugs an mich angepasst. Er schnitt schnell mal den Schuh auf, verstärkte und polsterte die fragliche Stelle und nähte den Schuh wieder zu - vor meinen staunenden Augen. Ja, da zahlt es sich doch aus, wenn der Outdoorhändler früher mal selber Schuhe gemacht hat ;-)

Die Anpassung war erfolgreich und neben einer wunderschönen Bergtour machten wir auch Bekanntschaft mit einem Mann, der sich mit seinen 2 Huskies aus Versehen auf den kleinen Klettersteig aufs Gaishorn verirrt hatte. Wir halfen ihm und den beiden wunderschönen Huskies über die schwierigen Stellen hinauf, was ihn sehr freute. ohne uns hätte er wohl umdrehen müssen.

Sind eigentlich alle Huskies so friedlich und freundlich? Nicht mal, als sie Angst hatten und nicht recht wussten wo es weiter geht, haben sie gebellt oder sind ausgerastet. Ich bin total begeistert von den beiden. Von Huskies überhaupt ... die sind sooooo schön :-)

Von engel am 03.06.2002 12:50 • outdoor(0) Kommentare

MistWetter

Mittwoch, Mai 29, 2002

Gestern Abend: Draussen regnet es immer mal wieder und es ist - vorsichtig ausgedrückt - saukalt. Was bleibt einem übrig, als sich mit warmem Kaba und einer Decke aufs Sofa zu verkrümeln?

Compilein war auch dabei :-) Die EngelChronik proudly presents: das Update des Lipari-Berichts. Der Ausflug ins Valle Roia und nach Panarea sind und ich hab Karten ergänzt.

So'n Notebook ist doch eine feine Sache :-)

Ein schönes langes Wochenende wünsche ich euch.

Von engel am 29.05.2002 06:43 • diary(2) Kommentare

Doch, doch ...

Dienstag, Mai 28, 2002

... mich gibt's noch. Bin weder krank, noch hab ich Urlaub. Ich bin nur ziemlich beschäftigt ...

Zur Zeit erlebe ich mal wieder hautnah, wofür man einen Chef hat - damit man zum Arbeiten kommt ;-) Es ist faszinierend, wieviel Zeit man mit Mails, Telefon und so verbringen kann. Ich hab das Gefühl, das ist totgeschlagene Zeit, weil ich zu nix komme, aber das stimmt natürlich nicht - man hilft halt anderen, ihre Arbeit zu machen, indem man all diese Anfragen bearbeitet. Gut, dass die Woche kurz ist ;-)

Ein Vorteil ist allerdings, dass bei derart konzentriertem Arbeiten die Zeit vergeht wie im Flug. Kaum hat man angefangen, ist auch schon wieder Feierabend :-)))

Eines noch. Ihr wisst das sicherlich schon und habt euch sicherlich auch schon diesen wunderbaren, wunderschönen Reisebericht über Schottland von Kathinka gesehen :-) Wenn nicht, holt das nach. Es lohnt sich :-) Hach, ich fühl mich in die Irland-Studi-Zeiten zurück versetzt :-)))

Von engel am 28.05.2002 06:45 • diary(1) Kommentare

Reisezeit-Fragen

Freitag, Mai 24, 2002

Hach, sowas beantworte ich doch gerne :-) Passt prima nach dem Urlaub und zur heute morgen online gestellten Monte-Pilato-Seite :-))

1. Was darf in Deinem Gepäck nicht fehlen?
Kaugummi. Es gibt nichts besseres, um nicht auszutrockenen, wenn man sich anstrengt.

2. Was verabscheust Du auf Reisen?
Menschenmassen an Aussichtspunkten. Ich finde es furchtbar, in schöner Umgebung mutterseelenallein irgendwo hin zu gehen und dann am Zielpunkt festzustellen, dass da grad ein Bus mit Touristen hingekarrt wurde, die Lärm und Dreck verbeiten. Oder 50 Autos vorzufinden, deren Fahrer Fotos durch die Wagenscheibe schiessen. Manche Dinge muss man sich erarbeiten, um sie geniessen zu dürfen!

3. Was sind Deine liebsten Erinnerungsstücke?
Steine, Muscheln und anderes Selbstgesammeltes. Und meine Bilder, egal, ob digital, Dia oder Papierbild.

4. Was war Dein ungewöhnlichstes Fortbewegungsmittel?
Oh. *nachdenk* Ich hatte noch kein ungewöhnliches Fortbewegungsmittel. Flieger, Auto, Bus, Bahn, Fähre, Boot, Taxi, Radl, Füsse. Alles völlig normal.

5. Welches war Deine merkwürdigste Mahlzeit auf Reisen?
Ein komischer Eintopf in einer winzigen Bauernbar im Hinterland von Teneriffa. Irgendwas Undefinierbares, Braun-Gelb-Orange-Farbenes, Pampiges. War nicht schlecht, aber der erste Bissen hat ziemliche Überwindung gekostet ;-) Und Babybrei auf Stresstouren. Wenn ich aus Erschöpfung sonst nix mehr runterbringe, greife ich darauf zurück.

6. Welches war Deine unbequemste Nacht?
Die Nachtfahrt quer durch Frankreich in einem heissen überfüllten 2.-Klasse-Abteil mit super-unbequemen Plastiksitzen. Bäh!

7. Bei welcher Expedition wärst Du gern dabei gewesen?
Oooh, das ist schwierig. Ich wäre gerne bei vielen dieser Entdeckungsreisen ins absolut Unbekannte in Afrika, Asien und Australien im vor-vorigen Jahrhundert dabei gewesen. Hedin, Mallory, Humboldt, Livingston und all diese Entdecker bewundere ich grenzenlos. Aber ich wäre wahrscheinlich zu feige, so ein Abenteuer tatsächlich anzugehen.

8. Was ist für Dich der schönste Platz der Welt?
Die Alpen :-)

9. Was ist Deine liebste Reiselektüre?
Karten. Wanderführer. Persönliche Erlebnisse.

10. Dein Rat für alle Reisenden?
Dahin gehen, wo wenige Menschen sind. Aufgeschlossen und freundlich sein. Das geht auch mit Händen und Füssen. Alles ausprobieren (mit Sinn und Verstand natürlich). Eine schlechte Erfahrung ist besser als keine Erfahrung.

Via Sabine und Liisa.

Von engel am 24.05.2002 09:19 • fragen(2) Kommentare

Tja

Mittwoch, Mai 22, 2002

Diese Silberkette hab ich dann wohl ruiniert.

Grad eben kam die Nachricht des besten Allgäuers von allen: Auch im Ultraschallbad geht das Schwarze nicht ab. Wunderschön glänzen tät sie aber jetzt, die Kette ;-) Er könnte noch Lauge oder Säure versuchen (er arbeitet in einem chemischen Betrieb), bei Bedarf auch kochend ...

Nene, das lassen wir mal lieber. Das löst mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (also zu 100%) die Plastik-Bändel auf, mit denen die vielen länglichen Perlen befestigt sind.

Na gut, dann hab ich ab jetzt eben eine Vulcano-Schwefel-Schlamm-Bad-eloxierte Kette. Hat auch nicht jede ;-))))

Von engel am 22.05.2002 15:21 • diary(1) Kommentare
Page 354 of 372 pages
« Erste  <  352 353 354 355 356 >  Letzte »

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare

Blogroll


Have fun!