Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Aufregung

Mittwoch, Februar 10, 2016

Gelegentlich krabbeln Techniker in unserem Teil des Rechenzentrums (das ist der Teil, der aussieht wie Kraut und Rüben, weil lauter Prototypen und haufenweise offene Systeme ohne Hülle rumstehen) herum und messen was immer man da turnusmäßig messen muss. Unsere Server sind natürlich alle hochgradig redundant (*hust*) und deswegen können da auch einzeln Strom-Kabel abgezogen werden und Ähnliches.

Aber wie gesagt: Prototypen. Und vor allem: uralte Prototypen. Da funktioniert dann gelegentlich doch nicht alles so wie es eigentlich sollte und ein einzelnes Netzteil bekommt dann vielleicht auf die Schnelle nicht so viel Leistung auf die Reihe, wie gerade nötig wäre. Oder die Redundanz ist gar keine sondern sieht nur so aus.

Jedenfalls hat über Mittag das große Chassis, in dem nahezu alle meine Blade Server stecken, die Füße durcheinander bekommen und quasi sekündlich um Hilfe gerufen (> 500 Mails in der Inbox). Jetzt steht das Chassis aber in Augsburg und mittags rum gehen die Kollegen halt auch zum Essen und so musste das arme Chassis knapp 45 Minuten lang um Hilfe rufen.

Unterdessen machte ich mir arg Sorgen um meine Server, denn die Sache mit dem Techniker wußte ich ja nicht und remote war einfach nichts zu wollen. So wie sich das Chassis remote präsentierte, hätte es auch gerade abbrennen können (naja, das zumindest wäre vor Ort wohl aufgefallen).

Am Ende wurde dann mit einem Reset wichtiger Komponenten und dem Neustart der der meisten Server doch alles wieder gut. Nix passiert ausser Aufregung :-)

Von engel am 10.02.2016 19:11 • techblog
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!