Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Auto-Tag

Mittwoch, Juli 18, 2018

Ich fuhr trotz bestem Wetter mit dem Auto, denn Abends war SAN Telko und ich hatte keine Lust drauf, die nach einem langen anstrengenden Heimweg zu halten. Und ob ich das rechtzeitig hinbekommen hätte, wäre eh fraglich gewesen. Allerbeste Gründe für Autofahren also (und ich hab das ja schon, um auch damit zu fahren), aber ich fühlte mich trotzdem den ganzen Tag latent schlecht, weil das Wetter so großartig war. Man kann sich das Leben auch ganz schön selbst schwer machen ;-)

Im Büro war irgendwas mit der Klimaanlage, Nachmittags hatten wir 27 Grad und das ist mir definitiv zu heiß.

Beim Klettern waren wir im Schatten und leichtem Wind draußen im Freien und das war soooo angenehm. Da konnte ich auch die Bilder vom Waltenberger Haus und der Mädelegabel in der Familien-Whatsapp gut verkraften ;-)

Klettern an sich lief eigentlich ganz gut, aber ich musste feststellen, dass mir der Köllenspitze-Klettersteig (Bericht kommt demnächst) trotz der Handschuhe die Hände beschädigt hatte. Schon bei der ersten Route taten sie weh und danach löste sich die Haut stellenweise auf den Handflächen ab. Am Ende konnte ich keine Griffe mehr anfassen. War trotzdem fein :-)

  • Sektor Nordwand Wettkampfwand Outdoor
    • Crazy Horst, 6-/6, Peter Zeidelhack, Vorstieg
      Weitgehend überhängende Route, eigentlich gut zu klettern wenn auch wegen Überhang anstrengend, deren schwerste Stelle 2 Meter unter dem Dach liegt. Da fehlten mir etwa 2 Zentimeter und ich brauchte 3 Anläufe um den Griff zu erwischen (und einen falsch-farbigen Tritt, aus lauter “Nicht-fallen! Nicht fallen! Nicht fallen!”). Der R. meinte, ich hätte mich halt eindrehen sollen. Pffff! Ich dachte, das hätte ich!
    • Silencio, 6, Maximilian Kotheimer, Vorstieg
      Das war eine sehr schöne Route, in der ich 2 Mal hängen blieb (Hä? Wie soll das denn gehen?) und dann nach einem Rundblick und etwas Überlegen doch gut weiter kam. Hat echt Spaß gemacht.
  • Sektor Nordwand Outdoor
    • Kösseine, 6+/7-, Julius Heer, Vorstieg
      Da kann ich den Text vom letzten Mal grad stehen lassen:
      Das ist wieder eine Route mit ‘Knubbelgriffen’, Bälle und so. Fand ich schwer, aber bis auf die letzten 3 Meter mit Nachdenken gut machbar. Dann aber: Überhang und oben nur so ein Halbball zum Greifen ... Ich wechselte in Schneeberg, 5-, Julius Heer.
    • Grit, 6, Stuart Hardy, Vorstieg
      Die hatte ich beim letzten Mal ja auf Anraten im Nachstieg gemacht und oben echt schwer gefunden. War sie auch, aber mit Pause und Nachdenken bekam ich auch den letzten Meter hin :-)
    • Weiße Rose, 6-, Peter Zeidelhack, Vorstieg
Von engel am 18.07.2018 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!