Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Daheim

Samstag, September 15, 2018

Der Hochtourenurlaub war am Ende ein bisserl kürzer, als wir gedacht hatten, aber er war - wie sollte es anders sein - super. Am Ende sind wir vor allem wegen Knie kaputt und überhaupt kaputt etwas früher abgestiegen und haben im Nachhinein festgestellt, dass das so schlecht nicht war, denn das Wetter schlug um.

Autofahren in der Schweiz ist echt anstrengend, weil man ständig wie ein Luchs auf die Geschwindigkeit aufpassen muss. Auf dem Rückweg noch mehr als auf dem Hinweg, denn auf dem Familienfest hatten wir uns mit ein paar Leuten unterhalten, die uns nochmal erzählten, wie teuer das Übertreten der Geschwindigkeit tatsächlich ist. Andererseits ist der Weg bis nach Grindelwald und zurück halt schon lang und da mag man dann wenigstens so schnell wie möglich fahren. Die Schweizer sind ein Volk von Bahnfahrern (was an sich super ist, denn alles ist darauf ausgelegt), als nicht-Schweizer ohne Ermäßigungs-Ticket ist das aber eine echt teure Angelegenheit.

Berichte gibt’s wie immer nach und nach :-) Vorher hab ich aber noch schnell den (eigentlich letzte Woche schon fertigen) Rest des letzten Urlaubs hier abgelegt :-)

Von engel am 15.09.2018 10:54 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!