Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Donnerstag, 20.12.2018: Unerwartet Sonnenschein

Sonntag, Dezember 30, 2018

Die Wettervorhersage hatte die Möglichkeit auf ein wenig Sonne versprochen, also starteten wir wieder gemütlich nach Baad. Daheim war es ein relativ warm (+2 Grad), aber trocken.

Auf dem Weg nach Baad fing es an, heftig zu regnen. Weia! Wir fuhren erst mal weiter und ab der Söllereckbahn ging der Regen in dicken, feuchten Schneefall über. In Baad packten wir uns erst mal gut ein. Da war schon zu sehen, dass es bald aufhören würde zu schneien. Zu unserem Erstaunen riß es kurz drauf richtig auf und rund uns herum war sogar Sonne (natürlich nicht im tiefen Tal zur Bärguntalpe).

In Baad waren außer uns 5 Leute und alle waren geichzeitig losgegangen und hatten dasselbe Ziel. Und anfangs waren auch alle in etwa gleich schnell, so dass wir uns immer wieder gegenseitig überholten. Erst wo es steiler wurde, verteilten wir uns ein wenig.

Der Schnee war gut zu gehen und weil der Alleingänger sich irgendwann absetzte, hatten wir auch eine schöne Spur. Wir gingen bis zum Skigipfel und beschlossen nach einem Blick auf den Grat zum Hauptgipfel (links eine Wechte, rechts total abgeblasen), mal wieder von dort abzufahren.

Die Jungs der Vierer-Gruppe nach uns schauten sich den Gipfelgrat auch an und gingen dann bis zur Mitte, um von da abzufahren (sah einfacher aus als erwartet). Der Schnee war echt prima und wir verfuhren uns dann sogar vor lauter Begeisterung - für den breiten Steilhang auf der rechten Seite lag nämlich doch nicht genug Schnee.

Wir nahmen also die letzte Rinne, was eine nur mittelmäßig gute Idee war, denn auch da lag arg wenig Schnee. Der beste Allgäuer von Allen stach bei der ersten Kurve dann auch prompt in den Gegenhang ein und fiel aus einem Ski. Ich schrappte beim Hinfahren dann erst mal über einen Felsen, fand den Ski dann aber schnell. Unten wird die Rinne breiter und ab da war das Abfahren dann richtig schön :-)

Wir verpassten im Kar die Bachquerung und mussten deswegen auf den Gegenseite ein wenig aufsteigen. Das Knie mochte das ganz und gar nicht! Der Rest der Abfahrt war gemischt, ging aber recht gut. Uns fehlt aber noch Übung, denn die Oberschenkel jammerten am Ende ganz gewaltig ;-)


Beim Start schneit es noch ein wneig


Weiter oben reisst es dann wunderbar auf


Auf dem Weg ins Kar


Eine der letzten Spitzkehren


Blick zum Hauptgipfel


Abfahrt :-)


Abfahrt :-)

Von engel am 30.12.2018 11:48 • outdoorski

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!