Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Klettertag

Mittwoch, September 05, 2018

Ich hatte schon am Vorabend überlegt und kämpfte auch in der Früh mit mir: Klettertag, Radeln oder nicht Radeln.
Am Ende siegte die Bequemlichkeit und ich nahm das Auto.

Klettern war super. Einerseits wegen der wunderbar angenehmen Temperaturen (wir kletterten sogar eine Route an der Sonnenwand :-)) und andererseits, weil ich mich echt gut fand ;-) Am Anfang zumindest. In der Sonnenwand kapierte ich die Route überhaupts ganz und gar nicht und hatte auch mit der leichteren Variante (‘alles treten’) Probleme. ‘Sehr technisch’ nannte der R. die Route.

Danach gingen wir rein und ich kletterte eine nigelnagelneu geschraubte Route an der Südwand innen noch ohne Namen. Die war kraftig und wirklich schön, aber ich glaube, die 6/6+, die dran stand, stimmte nicht, die war leichter. Die letzte Route kapierte ich auch nicht richtig. Da taten mir aber schon die Hände weh und die Kraft war aus und ich wechselte dann einfach in die leichtere Route.

  • Sektor Ostwand Outdoor
    • Blütenweiss, 6-, Ben Hoffmann, Vorstieg
      Kraftig. Der Übergang aus dem Überhang über die Ecke zum geraden Stück oben war am schwierigsten. Einigermaßen heftig als erste Route ;-)
    • Jackpot, 6+, Tom Lindinger, Vorstieg
      Route in derselben Linie wie ‘Blütenweiss’, aber nicht schwerer. Mit der hatte ich beim ersten Mal ein Problem am Übergang. Da muss ich mich dumm angestellt haben, denn der ging diesmal problemlos.
  • Sektor Nordwand Outddor
    • Gloria, 6+/7-, Stuart Hardy, Nachstieg
      Wohlweislich Nachstieg, weil der Ausgang aus dem Überhang so blöde Griffe hat. Die ging letztes Mal allerdings besser, diesmal hatte ich unten schon Probleme. Den Ausgang aus dem Überhang schaffte ich dafür aber mit nur einmal reinfallen (und total wackelig), das letzte Mal brauchte ich 3 Anläufe ;-)
  • Sektor Westwand Outdoor
    • Kieselstein, 6+, Julius Heer, Vorstieg
      ‘Total technisch’ sagte der R. Meine Güte, ich hatte nicht mal ansatzweise eine Chance. Ich wechselte deswegen in ‘Kieselstein II, 6, Team Routenbau’. Team Routenbau heißt meistens, dass man alles treten darf. Damit kam ich immerhin hoch.
  • Sektor Südwand Indoor
    • Neuroute, 6/6+, Maximilian Kotheimer, Vorstieg
      Nigelnagelneu und wirklich schön.
    • Unauffindbare Route, 6+, ???, Vorstieg
      Da war ich wohl zu zu alle. Mir gingen die Griffe und Tritte und die Kraft aus und die Hände taten schon weh, deswegen wechselte ich in die andere ‘Unauffindbare Route, 5+, ???’, die war dann einfach :-)
Von engel am 05.09.2018 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!