Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Lüftungsprobleme

Mittwoch, Januar 30, 2019

-9 Grad in der Früh und der Nebel war zu einer dicken Schicht auf dem Clio gefroren. Ich brauchte gut 10 Minuten, um die wichtigen Scheiben frei zu kriegen. Dass die Lüftung spinnt, war dabei nicht hilfreich :/ Immerhin kann man den Ventilator (noch?) mit einem ordentlichen Klaps aufs Armaturenbrett starten. Zum Ausgleich geriet ich in den Stau an der Autobahneinfahrt.

Klettern war sehr prima und ich finde auch sehr erfolgreich, obwohl ich natürlich mal wieder an Routen gescheitert bin ;-) Die letzte Route musste ich auslassen, weil das Knie nach zwei Schnacklern in der vorletzten Route weh tat. Ich wollte es dann nicht weiter stressen.

Auf dem Heimweg verließ mich der Ventilator komplett. Er startete nicht und liess sich auch durch wiederholtes Prügeln des Armaturenbretts nicht zum Anlaufen bringen. In Folge war es die Fahrt über richtig kalt im Auto, was abends, nach Anstrengung und fast vollständig runter gefahrenem Kreislauf natürlich super ist.

An der Tanke kurz vor daheim ging ich noch das Auto nachfüllen und stand frierend neben dem Clio. Der Fahrer des Lieferwagens nebendran war total mitleidig. Ich kam komplett durchfroren daheim an und musste erst mal heisse Suppe essen.

  • Sektor Gurke
    • Griff Ahoi, 5+, Philipp Kujawa, Vorstieg
      Netter Einstieg, gefühlt deutlich leichter als die Bewertung. Ich glaube ich brauchte nur die Hälfte der Griffe und Tritte.
    • Captain an Board, 6+, Philipp Kujawa, Vorstieg
      Ordentlich schwer und ich hab oben wohl was nicht richtig verstanden, denn ich fand den Weg zwischen den großen Griffen/Tritten über die Fuzzelteilchen nicht wirklich. Ich musste zwei mal vorsichtshalber an der anderen Farbe die Sicherungen einhängen, bevor ich mich über die Fuzzeldinger wurschtelte. Sauber Klettern geht anders.
    • Ein Fischstäbchen packt aus, 6+/7-, Mark Eisele, Vorstieg
      Die Route fing schwer, aber machbar an. Sie wechselt ständig von rechts nach links und zurück und es hat nur selten ‘gute’ Griffe. Weiter oben wird sie deutlich schwerer und da musste ich dann aufgeben, ich fand einfach keine Möglichkeit, von links aussen nach rechts aussen zu wechseln, das war alles viel zu weit auseinander. Ich wechselte in Sunrise hunter, 5+, Mark Eisele.
      Der R. meinte hinterher, man müsse da über Kreuz greifen, das würde die fehlenden 30cm bringen. Schaumermal beim nächsten Mal :-)
  • Sektor Süd-Ostwand Indoor
    • Herren Jahre, 6+, Julius Heer, Vorstieg
      Verschneidung, schön, kompliziert, anstrengend und genau richtig schwer für mich. Toll!
  • Sektor Ostwand Indoor
    • Alarm Alarm, 6+, Olena Zedler, Vorstieg
      Vor Olena-Routen hab ich ja ein wenig Respekt. Die Route war dann auch ordentlich schwer, aber grad so machbar. Allerdings muss man da sehr oft die Knie seitlich verdreht belasten und da schnackelte es zwei mal im rechten Knie. Zu dem Zeitpunkt tat das nicht weh (ist bloß unangenehm), beim Sichern danach konnte ich aber nicht mehr richtig drauf stehen. Das war dann nicht so gut und ich hörte auf.
Von engel am 30.01.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!