Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nachtrag 2: 31.10.2017, Feiertags-Ausweich-Gipfel

Mittwoch, November 08, 2017

Die Samstags-Tour hatte das Knie ja ganz gut weggesteckt, dafür zickte es aus einem nicht ersichtlichen Grund ab Sonntag blöd rum. Nicht mal Treppensteigen abwärts war schmerzfrei möglich. Das wurde zwar bis Dienstag ein wenig besser, aber doof war es trotzdem. Ich war ganz schön deprimiert, aber als das Wetter am Feiertags-Dienstag super werden sollte, wollte ich unbedingt raus. Allerdings vorsichtshalber nichts allzu Langes.

Den Einstein verwarfen wir, kaum dass wir drauf gekommen waren und nahmen stattdessen den steilen Gipfel am Eck, der oft unser Ausweichziel ist. Wir parkten am Kiosk. Ich ging vorsichtshalber von Anfang mit Stöcken und war total erstaunt, wie gut das Steigen an diesem Tag ging. Nix Zwicken, nix weh, alles gut. Und das obwohl der steile, teils schmierige Anstieg nicht gerade zu den einfachsten gehört. Zudem lag in den höheren Lagen auch südseitig etwas Schnee und im Wald und im Schatten war es eisig. Aber: Alles super! Völlig unerwartet :-)

Am Gipfel war es ein wenig windig, deswegen gab es da nur eine kurze Pause. Dafür konnten wir aber sowohl im Aufstieg als auch im Abstieg auf dem kleinen Plateau vor dem Gipfelanstieg Rast auf der sonnigen Wiese machen und da war es sogar richtig warm. Zumindest so lang die Sonne schien.

Der Abstieg ging auch viel besser als erwartet, deswegen hatte ich die nächsten Tage total gute Laune, obwohl ich von der Tour einen schrecklichen Muskelkater bekommen hatte ;-)

Von engel am 08.11.2017 07:15 • outdoorberg

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Bitte gib das verzerrte Wort ein:


Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!