Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nachtrag 31.12.2017: Funkturmhügelwanderung

Freitag, Januar 05, 2018

Dass wir am Sonntag keine Skitour machen würden, war lang schon klar, aber wenigstens ein bisserl bewegen wollten wir uns. Wir spazierten wieder auf, um und über den nahegelegenen Funkturmhügel.

Das war ganz nett, wenn auch nicht ganz einfach. Zwar war stellenweise der Schnee schon komplett weg-geweht, -geregnet und -geschmolzen, an anderen Stellen hatte es aber auch noch dicke Schneewehen, der Oberfläche nicht zuverlässig trug.

Als ich bei der Hügel-Umrundung bis zum Oberschenkel einbrach und nach dem nächststehenden Zaunpfahl griff, fasste ich direkt in einen Holzsplitter :/ Aber das lief glimpflich ab, er durch bohrte nur die oberste Hautschicht und blieb dann stecken.

Abends gab es Raclette bei den Besten Eltern mitsamt der Neffen-Familie. Kurz vor Mitternacht spazierten wir ans Jägerdenkmal und schauten dem Feuerwerk zu. Das hatten wir (Ralle und ich) schon lang nicht mehr und es war sehr schön anzuschauen. Wenn allerdings so viele Leute so viel Zeug durcheinander schießen, dann kann doch einiges schief gehen. Ich fürchte mich da wirklich ein wenig. So gesehen macht es dann auch Sinn, dass ich als Einzige zwei Mal von irgendwelchem herabfallenden Zeug getroffen wurde. Glücklicherweise glimmte da nichts mehr :-)


Am Funkturm. Mit Kreuz und Wind.


Gipfelrast


Weitblick

Von engel am 05.01.2018 17:57 • outdoor

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Bitte gib das verzerrte Wort ein:


Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!