Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nass!

Mittwoch, Juli 26, 2017

Der Tag begann gemütlich mit Ausschlafen (halb sechs, heisst das bei mir, alles relativ ;-)). Nach dem Frühstück radelte ich in strömendem Regen ins Neuperlacher Krankenhaus und checkte mich ein. Dann folgte das Übliche: Warten hier, Fragen beantworten, Warten da, Untersuchung, Warten dort, Fragen beantworten, usw.

Mittags war ich wieder raus mit detaillierten Instruktionen für den nächsten Tag. Es schüttete noch immer wie aus Kübeln und ich wurde gleich nochmal nass. Den Nachmittag arbeitete ich von zuhause aus, bei dem Sauwetter wollte ich nicht ins Büro radeln.

Am späten Nachmittag erfuhr ich, wann ich mich am nächsten Tag im KH melden soll: um 7. Ich bin die erste.
Das kann nur gut sein, dann kann terminlich kaum was schief gehen. Nach der Mini-OP werde ich noch 4 Stunden im KH bleiben müssen und darf dann mit dem Taxi heim. Die beste Mama kommt dann am frühen Nachmittag, um auf mich aufzupassen und bringt dann geich was Feines zum Kaffee mit :-)

Abends raffte ich mich dann doch noch auf und radelte in stömendem Regen zu den Museum Lichtspielen, um Paris can wait anzuschauen. Eigentlich passiert so gut wie nichts in dem Film und dennoch, er plätschert sehr nett und sehr ansehbar durch Frankreich, es gibt viele Dinge zu sehen und feine Dinge zu Essen und alles ist sehr schön anzusehen. Hat mir ungemein gefallen, nicht zuletzt deswegen natürlich, weil ich viele der südfranzösischen Dinge kenne und - tadaa! - das nicht übersetzte Französisch habe ich tatsächlich verstanden :-)
Auf dem Heimweg wurde ich dann zum vierten Mal an diesem Tag nass.

Von engel am 26.07.2017 22:07 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Bitte gib das verzerrte Wort ein:


Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!