Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nordbad

Donnerstag, Juni 08, 2017

Ich erwachte etwas lahm wegen des gestrigen Kletterns. 8 Routen, einige davon für meine Verhältnisse doch schwer, sind doch was anderes als die bislang üblichen 4 Routen. Die Haut an den Händen hatte sich schon ein wenig erholt, dem Knie (wird doch ziemlich verbogen beim Klettern) ging es wieder besser, aber der rechte Fuß (der noch immer Skitouren-geschädigt ist und sich nur langsam erholt), jammerte doch arg rum. Nächstes Mal nehme ich Crocs mit zum Klettern zur Fuß-Erholung zwischendurch.

Für den späten Nachmittag hatte ich Schwimmen eingeplant (wegen Fuß-Schonung :-)). Eigentlich in einem Freibad, aber als ich aus dem Tower in den kühlen Wind zwischen den beiden Türmen trat, war mir dann doch eher nach Hallenbad. Ich ging ins Nordbad, da war ich noch nie.

Dsa ist ein eher altes Bad, was man dem Becken ziemlich ansieht. Netterweise gab es 2 abgesperrte Bahnen für Sportschwimmer, aber das Becken hat einen ungewohnt hohen Anschlag für die Wenden, da rutschte ich ein paar Mal ab. Ich war eh nicht gut drauf - unheimlich müde Arme, das Klettern wirkte mehr nach, als ich gedacht hatte. Nach 1000 Metern hörte ich auf, obwohl ich eigentlich 1500 geplant hatte.

Danach ging es Richtung Kino, wo ich in der nahegelegenen Pizzeria/Eisdiele das erste ‘richtige’ Eis der Saison zusammen mit einem großen Kaffee genoß. Danach ‘The Mummy’, der echt nett hätte sein können, wenn man auf die dämlichen Zombies verzichtet hätte. Auch so war der Film schön anzuschauen (ja mei, 3D und viel Action, was will man mehr?), aber halt zu viele Zombies. Eine sehr nette Idee fand ich die doppelten Pupillen und Russel Crowe als Jekyll/Hyde :-)

Von engel am 08.06.2017 22:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!