Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Protest

Mittwoch, November 07, 2018

Ich arbeitete den ganzen Mittwoch zuhause, denn pünktlich zum Start der Hausmesse der Firma hatte die IG Metall eine Protest-Aktion geplant. Ich bin zwar nicht Mitglied der IG Metall, aber ich wollte doch wenigstens zeigen, dass ich es nicht gut finde, was in der Firma gerade läuft. Und weil die Hausmesse recht nah bei daheim ist und der Weg ins Büro ja doch eher weit, bot sich Heimarbeit an.

Den Protest an der Messe fand ich erst mal gar nicht, weil ich direkt auf den Eingang der Messe zusteuerte und da waren Messebesucher und sonst niemand. Der Grund war, dass das Messeglände Privatgrund ist und da wurde natürlich kein Protest erlaubt.

Die IG Metal hatte Leute aus Augsburg und sogar aus Sömmerda in Bussen hergebracht und die kleine Menge sammelte sich vor den Riem-Arkaden. Dann wurden kämpferische Reden gehalten und - wie ich das bisher nur aus dem Fernsehen kenne - Fahnen geschwenkt und wüst Lärm gemacht. Ich verstehe schon, dass man laut sein muss, wenn man gehört werden will, aber das war mir ehrlich gesagt zu laut. Ich sah, dass viele der Leute mit den roten Kappen auch Öhrstöpsel hatten, das war schlau.

Ich bzweifle ja sehr, dass es irgendwen in Japan interessiert, ob in München ein paar Hanseln rumhupfen und mit Trillerpfeifen rumlärmen, aber ich wollte diesmal doch Solidarität zeigen, auch wenn noch gar nicht wirklich raus ist, inwiefern und inwieweit mich das Ganze betrifft, Abteilungsschließung hin oder her. Paderborn war mir zu weit weg, aber die Messe Riem ist grad mal 15 Minuten von daheim weg und die insgesamt gut 2 Stunden meiner Zeit (nicht Arbeitszeit, natürlich) spendiere ich gern.

An Heimarbeit habe ich mich inzwischen gewöhnt und habe kein Problem mehr mit ‘Struktur im Tag’ oder Ähnlichem. Dafür kann man daheim mit dem privaten Netz Googeln, was zur Zeit sehr hilfreich ist, weil der Firmenproxy aus dem letzten Loch pfeift und man zur Haupt-Arbeitszeit kaum mehr irgendwo was nachschlagen kann. Ja, wir sind eine IT-Firma, aber die Einsparungen in D haben wohl schon vor einer Weile begonnen.

Am Abend war die zweite Telko-Runde zum DAV Digitalisierungs-Dingens. Wieder so total ungünstig am Mittwoch um 18:00h und der Telko fiel deswegen leider, leider Klettern zum Opfer. Ich erfuhr nicht viel Neues, bekam aber immerhin ein paar meiner Fragen beantwortet.

Von engel am 07.11.2018 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!