Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Regen

Dienstag, April 17, 2018

Ich wachte um 3:48h auf und stand direkt auf. 10 Minuten Weiterschlafen bringt ja nichts und wenn man von allein aufwacht, ist man am wachsten.

Auf der Fahrt regnete es leicht und auf dem Weg ins Büro regnete es noch immer leicht. Ich verzichtete auf Regenkleidung, weil es so warm war (9 Grad) und wurde von aussen recht nass, dafür von innen aber nur feucht. Bei Regen kann man eigentlich nur alles falsch machen. Derzeit ist es aber im Büro angenehm warm (die letzten Monate war wohl ein Thermostat kaputt und es war manchmal schon arg frisch) und ich trocknete schnell wieder.

Auf dem Weg ins Nachmittags-Kino erwischte ich dann den wohl heftigsten Schauer des Tages und kam ziemlich nass (von innen wie aussen) dort an. Ich breitete alle nassen Sachen auf den Sitzen rund um mich herum aus (Nachmittags hat man meistens richtig Platz im Kino) und zog einen trockenen Pulli aus dem Rucksack. Es zahlt sich aus, dass da einiges rein passt ;-)

Ich sah 3 Tage in Quibéron im Orginal, also gemischt deutsch-französisch-englisch. Ich tu mir schwer mit einer Bewertung. Einerseits war es schon interessant, diese zutiefst unglückliche Frau sich kaputt machen und zeigen zu sehen (man möchte sie immer wieder schütteln: ‘Tu das nicht!’) und die Presse-Fuzzis nicht zu mögen, andererseits - alles in allem ist das doch eher langweilig, weil mein Interesse an Romy Schneider doch eher beschränkt ist. Aber die Vorschau war halt interessant ...

Am Abend reparierte ich allerlei auf der SAN-Site, habe aber für ein besonders nerviges Problem noch keine Lösung gefunden. Meh.

Von engel am 17.04.2018 01:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!