Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Restwochenende

Montag, Juni 05, 2017

Das restliche lange Wochenende war wie vorhergesagt gemischt bis schlecht. Lediglich Sonntag Abend klarte es eine Weile lang wirklich auf. Sonst wurden uns vage Pläne, dies oder das zu machen (z.B. Pfannkuchen auf der Terrasse) umgehend verregnet.

Meinereine hat ja überhaupt kein Problem damit ganze Tage lesend und computernd zu verdaddeln, aber den besten Allgäuer von Allen juckt es irgendwann im Hintern und dann muss er raus.

Wir radelten Montag Nachmittag deswegen Richtung Brotzeitstüble in der vagen Hoffnung, dort Himmlische Torte essen zu können. Bereits an der Mulzer-Tanne am Mariaberg nieselte es, aber wir ignorierten das bis kurz vorm Eschacher Weiher. Da wuchs sich das Nieseln zu handfestem Regen aus und es war nicht mehr zu ignorieren, dass es überall seeehr dunkel aussah.

Wir drehten also um, aber auch wenn der Weg zurück vergleichsweise schnell ist, dauert er doch lang genug, dass wir vom immer stärker werdenden Regen völlig durchnässt wurden. Naja, man kann auch im angehenden Sommer lange heisse Bäder nehmen und sie geniessen ;-)

Montag Abend gab es Paella und als Vorspeise die beiden ersten reifen Chilis :-) Eine rote und eine goldene Cayenne.

Natürlich wurden die beiden testhalber in kleinen Stückchen roh verspeist, aber - Hui! - sind die Dinger scharf! Abgesehen davon, dass Mund, Zunge, Lippen und Rachen brannten wie Hölle, konnten wir immerhin feststellen, dass die rote Cayenne ein wenig anders schmeckt als die goldene.

Wir mischten die restlichen Stückchen unters Paella, wo sie sich sehr gut machten.

Von engel am 05.06.2017 22:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Bitte gib das verzerrte Wort ein:


Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!