Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Rocky

Dienstag, April 03, 2018

Ein schmerzender Arm weckte mich um 3 Uhr. Ich musste mich aufsetzen, um die Hand zu massieren, damit da wieder Blut fliesst und war dann natürlich wach. Ich fuhr direkt nach München und legte mich da noch eine Stunde hin. Das ist nicht so erholsam wie gleich bis 4 durchschlafen, aber besser als nichts.

Ich hatte das Rocky Mountain, mein altes Mountainbike, als neues Sommer-München-Bike dabei und radelte damit ins Büro. Das Rocky ist noch nicht so richtig Stadt-tauglich: zu dicke Reifen, kein Ständer, keine Licht-Halterung. Wegen der dicken Reifen radelt sich das Rocky auch noch recht schwer (ich will die Reifen erst mal runter fahren, die kann ich sonst nirgends mehr brauchen), da war es nicht hilfreich, dass es regelrecht heiss war: 10 Grad in der Früh!

Die Lichthalterung bestellte ich direkt noch daheim und den Ständer besorgte ich in der Früh in freundlichen Trek-Store. An dem muss ich aber vermutlich noch basteln. Das Bike ist ein voll gefedertes MTB mit einer nicht-starren Hinterrad-Schwinge, da kann man dann nur so einen windigen Ständer am unteren Arm der Schwinge befestigen und da besteht natürlich die Gefahr, dass sich der Ständer um den Arm dreht und dann fällt das Rad um. Schaumermal.

Das Knie hatte am Wochenende einen leichten Schaden genommen (und zwar nicht auf einer der 3 Skitouren, sondern einfach nur so bei einem ganz normalen Schritt :-() und lässt sich gerade nicht gut biegen. Das machte das Radeln etwas schwierig und ich war echt langsam. Immerhin: es wird schon wieder besser.

Unsere Red Lounge, eine Art Café im Tower, wird momentan umgebaut. Der Kollege, mit dem ich wochenanfangs immer einen Mittags-Macchiato trinke, und ich mussten nach woanders für unseren Kaffee-Klatsch ausweichen. Der Kaffee dort war 3 Mal so teuer wie in der Lounge und kein Stück besser. Da freut einen dieses kleine Stück Luxus doch gleich noch mehr. In 2 Wochen soll sie neu eröffnen, die Lounge. Dann gibt’s da auch wieder Butterbrezeln :-)

Am späten Nachmittag sah ich Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Ich sag nur: Hach!

Abends machte ich da weiter, wo ich am langen Wochenende angefangen hatte: an der Umstellung der SAN Site auf SSL. Die eigentliche Umstellung hatte besser geklappt als ich befürchtet hatte, jetzt kommen die 500.000 Kleinigkeiten, die sowas halt sich zieht. Das wird noch dauern ...

Von engel am 03.04.2018 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!