Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Sch…-Tag!

Montag, Januar 07, 2019

In der Früh lag mehr Schnee auf den Wegen und Straßen als ich gehofft hatte und es war auch ganz schön glatt, wie ich bei ersten Bremstests feststellen musste. Auf der B12 war das dann glücklicherweise besser. Da lag zwar auch Schnee auf der Straße, aber es war nicht so glatt unten drunter.

Nach Kraftisried hatte ich Pech und landete hinter dem Winterdienst. Das sind 2 versetzt fahrende Schneepflüge, die man nicht überholen kann, das ist echt nervig. Dass ich das nervig finde, hat natürlich nichts mit dem Winterdienst selber zu tun (Die sind alle super, die Winterdienstfahrer, Danke!), sondern damit, dass dann mein ausgeklügelter Zeitplan nicht hinhaut.

Also, man kann den Winterdienst halt dann nicht überholen, wenn man nicht über doppelte durchgezogene Linien fährt. Andere machen das, aber das ist dann auch für mein eher laxes Verständnis von Verkehrsregeln zu viel. Nach Marktoberdorf war dann freie Fahrt und es lag auch kaum noch Schnee auf der Straße. Ich kam fast zur gewohnten Zeit in München an, auch weil ich vorsichtshalber etwas früher losgefahren war.

In München war mein Parkplatz super geräumt (weil mein Auto ja nicht da gestanden hatte), aber sonst war die Ankunft ziemlich unangenehm. Es war kühl in der Wohnung (weil ich die Heizung runter gedreht hatte, das war also zu erwarten gewesen) und es stank erbärmlich nach Rauch, weil der oder die Kettenraucher ober- oder unterhalb meiner Wohnung wahrscheinlich mit Absicht extra in die Lüftung reingeraucht hatten (jaja, ist Quatsch, aber so wirkte das).

Ich riss Balkontür und Schlafzimmerfenster auf, um ordentlich zu lüften. Danach war die Luft etwas besser, dafür war es nicht mehr kühl sondern kalt. Nach kurzer Recherche bestellte ich beim Frühstück direkt einen Luftreiniger, der angeblich auch bei Kettenrauchern in der Wohnung (und nicht nur hinter der Lüftung) Wunder wirken soll. Ich hoffe sehr, dass die begeisterten Rezessionen wenigstens halbwegs stimmen!

Radeln war nicht ganz einfach, weil der zusammengetretene Schnee auf den Gehwegen ziemlich aufgeweicht war, was das Radeln da ganz schön schwierig machte. Stellenweise wich ich einfach auf die Straße aus und wurde erstaunlicherweise nicht mal angehupt dafür. Nominell schneite es, aber der Schnee war so nass, dass ich reichlich durchgeweicht im Büro ankam.

Im Büro zog ich als erstes auf den Platz des ehemaligen Ex-Werkstudenten, der ja seit Januar woanders arbeitet. Da ist zwar insgesamt weniger Platz, aber dafür gehört an diesen Platz ein Schrank, in dem ich endlich wieder meine Radl-Ersatz-Klamotten (und all den anderen Kram, der bisher in den blöden Lockern wohnen muss) unterbringen kann :-)
Als Zusatz-Bonus kann ich von da den Stau auf dem Mittleren Ring beobachten ;-)

Am Abend sah ich Aquaman. In 3D und mit viel Aufmerksamkeit, weil ich immer noch scharf beobachte, wie sich die Kontaktlinsen schlagen (bisher: recht gut). Ich hab nicht viel erwartet und war trotzdem zwischendrin immer wieder mal genervt, weil der Film halt schon arg primitiv ist. Gelegentlich ist er aber auch toll, weil wunderbar gemacht. Also ein sehr gemischtes Fazit für den Film.

Beim um-die-Kurve-fahren am Odeonsplatz auf dem Heimweg, fühlte sich die Lola plötzlich seltsam an. Beim Treten gab es immer wieder einen harten Ruck, als ob der Dämpfer plötzlich blockiert. Ich sah nichts und der Dämpfer funktionierte prima, wenn ich einfach so testete. Ich sperrte ihn für den restlichen Heimweg (das reduzierte die ‘komischen’ Situationen weitgehend) und radelte nach Hause. Ich konnte mir keinen rechten Reim auf diesen gelegentlichen harten Stoß machen. Seltsam war auch, dass das Rad plötzlich höher schien. Ich musste den Sattel runter stellen, um nicht beim Treten drauf herum zu rutschen.

Daheim, bei Licht sprang mich die Ursache dann direkt und deutlich an: Rahmenbruch!

Ach Menno! Kaum ist alles prima - Bremsen, Gabel, alles! - schon ist alles hin. Weil, ein neuer Rahmen lohnt sich für die Lola ja nun wirklich nicht.

Ich klagte dem besten Allgäuer von Allen mein Leid, recherchierte günstige Fahrräder zum Winterradeln und überlegte, ob ich nicht besser besser dem Rocky Spike-Reifen verpassen sollte. Alles doof! Ich gelangte erst mal zu keiner Entscheidung.
(Und zu allem Überfluß stank es nach Rauch in der Wohnung. Zwengs mir könnte man alle Raucher, die andere belästigen, nach sonstwo deportieren.)

Von engel am 07.01.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!