Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Schweizer Hörner

Donnerstag, September 27, 2018

Ich muss am Mittwoch zwar immer früh raus, um früh im Büro sein zu können und früh gehen zu können, aber so langsam habe ich den Schlafmangel von Montag durch Früh-ins-Bett-Gehen wohl wieder aufgeholt ;-)
Abgesehen davon schlafe ich eh besser, wenn ich warm eingemummelt in meiner Decke kühle Luft um die Nase habe. Und derzeit ist es echt kühl, ich musste vor dem Losfahren erst mal die Autoscheiben frei kratzen.

Den Nachmittag verbrachte ich damit, ein Kunden-Problem zu untersuchen, das mit meinem Produkt nur ganz entfernt zu tun hatte. Aber die Fehlermeldung tauchte halt bei meinem Produkt auf. Am Ende blieb nichts übrig, als dem Kunden zu sagen, dass wir das Problem nicht lösen können und ihm einen Workaround vorzuschlagen. Das war echt unschön.

Wegen des Kunden kam ich zu spät los und kam zu spät zur Kletterhalle. Ich bin immer überpünktlich, zu spät kommen finde ich echt stressig. Aber der R. war in Stau gekommen und kam noch später. Puh! Glück gehabt!

Klettern war nett und lief recht gut. Wir hörten ein wenig früher auf, weil sich der R. einen Finger verletzte und meine Handflächen mal wieder total überstresst waren. Dann gab es den üblichen netten Nach-dem-Klettern-Ratsch und ich hatte einen der tollen Freimann-Burger. Auf dem Heimweg landete ich in fettem Stau, weil auf dem Ring 2 Leute ineinander gefahren waren. Mann, Autofahren ist echt bescheuert! Ich sollte wirklich Radeln oder MVV fahren.

Zum Schluß noch einen Link zu Schweizer Hörnern, passend zum Berner Alpen Urlaub, den ich wirklich total lustig finde :-) Other horns of Switzerland besides Matterhorn.

  • Sektor Westwand Indoor
    • Schmetterlinge im Bauch, 5/5+, Julius Heer, Vorstieg
    • Neuland, 6+, Olena Zedler, Vorstieg
      Dr Einstieg dazu ging echt gut und war nbicht mal besonders schwierige, aber an der 3. Sicherung war plötzlich Schluß, ich kam einfach nicht weiter. Nach 2 Versuchen gab ich wuaf und wechselte in Das Hexe Lillo, 5, Olena Zedler. Der R., der die Route nach mir kletterte, meinte, die sei schon ganz schön schwer für 6+. Immerhin.
    • WALL-E, 6+, Olena Zedler, Vorstieg
      Interessante Route mit ‘lustigen’ Knubbelgriffen. Der große Knubbel in der Mitte war mir nicht geheuer, da nahm ich dann doch einen ‘falschen’ Griff nebendran. Und ganz oben kam ich nicht ohne Fehltritt über den Überhang. Davon abgesehen war das schön kompliziert und machte Spaß :-)
    • schwarz auf schwarz, 6/6+, Michael Schmeidl, Vorstieg
      Sehr kraftraubend, wie die Routen vom Herrn Schmeidl meistens sind. Fand ich etwas schwierig und freute mich sehr, dass ich alles hinbekam - wenn auch eher nicht so elegant ;-)
    • Captain Rotbär, 6, Olena Zedler, Vorstieg
      Die Route tat meinen sehr gestressten Handflächen überhaupt nicht gut, denn die Griffe waren extrem rauh. Sonst war sie einfach, fast wie Treppensteigen.
Von engel am 27.09.2018 09:52 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!