Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Sonntag, 03.03.2019: Skispaziergang

Mittwoch, März 06, 2019

Auch am Sonntag mussten wir die etwas ambitionierteren Pläne kippen. Nach Ausschlafen und einem gemütlichen Frühstück war das Wetter aber so schön, das wir doch einen kleinen Skispaziergang wagen wollten. Ich hatte eben auch die neuen Skistiefel bekommen, die wollte ich eh gern einlaufen. Ohne Ski spazieren gehen wäre ja eh nur direkt vor der Haustür gegangen, selbst am Blender lag dafür zuviel Schnee. Da waren wir ja vor einer Woche schon abgesackt.

Wir packten also unseren Kram zusammen und fuhren ins gute alte Ostertal. Das ist nicht weit weg und die Touren kann man so kurz oder lang gestalten, wie man lustig ist. Unser vornehmlichstes Ziel war Sonne, deswegen wandten wir uns am Parkplatz nach rechts.

Da war tatsächlich Sonne, aber der Schnee war zunächst noch ganz schön gefroren, obwohl es nicht mehr allzu früh war. Im Aufstieg durch den Wald weichte der Schnee aber bald auf. Es gab eine blöde Stelle in der Spur (nächstes Mal weiß ich besser, wie man die vermeidet) und wir liefen einen unnötigen Bogen (dito), aber das Ziel war ja nur gewesen, rauszugehen und Sonne zu haben, Rekorde wollten wir ja eh nicht brechen.

Die neuen Stiefel passen prima (also keine Druckstellen und keine Blasen - kein Wunder das sind ja fast dieselben wie die, die ich eh schon habe), aber sie sind noch nicht eingelaufen genug, um da drin die Einlagsohlen tragen zu können. Ich brauchte deswegen eine Pause wegen Fußweh. In der Sonne ohne Wind, das war ganz nett.

Es war nicht viel los und wir konnten schon von Weitem sehen, dass es im Gipfelhang noch völlig unverspurte Bereiche hatte. Und der Schnee wurde kälter und lockerer, wir kamen so langsam auf die Idee, dass die Abfahrt vielleicht sogar nett werden könnte. Und sie wurde! Jedenfalls da, wo nicht viel Sonne rein gekommen war :-)

Unten war der Schnee natürlich patschnass. So nass, dass die Ski mal wieder kleben blieben und noch weiter unten so weich, dass das Fahren echt anstrengend wurde. Aber alles in allem war es super. Sonne, fast nix los, und sogar ein bisserl feinen Schnee in der Abfahrt :-)


Start im Ostertal


Schneebrücke überm Bach. Man sieht das nicht gut, aber das Loch ist gut anderhalb Meter tief. Und neue Stiefel!


Das Ziel im Blick


Die letzten Meter


Unerwartete Abfahrtsfreuden


Man beachte die beiden schönen Spuren :-)


Unten ist dann Sulz

Von engel am 06.03.2019 20:55 • outdoorski

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!