Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Sonntag, 13.08.2017: Kurze Runde

Donnerstag, August 17, 2017

Das geplante Essen mit Schwiegervater und Freundin hatte auf Sonntag verschoben werden müssen, daher musste die Sonntagsbergtour gekürzt werden. Wir hatten erst eine Bike&Hike Runde überlegt, entschlossen uns dann aber doch, lieber zu Fuß zu gehen.

Wie oft bei wenig Zeit und zweifelhaftem Wetter (in der Früh sah es eher nach Regen als nach Aufreißen aus), zog es uns zum Hausberg. Da bekommt man 1000 Höhenmeter mit interessantem Aufstieg und es ist nicht weit zu fahren.

Wir stapften den steilen zugewachsenen Zustieg hinauf (an diesem Tag sahen wir nur einen einzigen Bergsalamander) und bogen dann zum Hörnle ab. Kurz vor dem Gipfel kam einer frei über den Südwestgrat hinauf und stieg sehr gekonnt die letzten Meter zum Gipfel über die glatte Südwand. Ich bin noch immer beeindruckt.

Nach einer kurzen Pause am Gipfel gingen wir weiter. Das Wetter besann sich gerade auf die Vorhersage und die Sonne kam raus :-) Als wir auf den Weg zum Jägerdenkmal einscherten, trafen wir zwei junge Menschen, die ein wenig verwirrt zu sein schienen, dass wir da grad quer einstiegen.

Das Mädel fragte:
“Geht es da zur Spitze?”
“Zu welcher Spitze?”
“Na, zum Gipfel halt?”
“Zu welchem Gipfel?”
Sie fragte beim Begleiter nach.
“Zum Grünten?”
Ich wies nach vorn.
“Da entlang geht es zum Grünten.”

Diesmal marschierten wir bis fast ans Jägerdenkmal durch, aber es war grad Mittag und es war wirklich arg voll. So suchten wir uns seitlich ein Plätzchen in den Felsen, um etwas zu trinken und stiegen dann zum Grüntenhaus ab.

Diesmal hatten wir weniger Glück mit Kaffee und Kuchen, denn der Apfelkuchen war leider nicht aufgegangen. Der beste Allgäuer von Allen fand auch den Kaffee grässlich, aber da ist meine Toleranzschwelle höher: wirklich schlimm fand ich ihn nicht. ‘Gut’ war er allerdings auch mit gutem Willen nicht.

Da oben ist noch immer Kulturbergsommer oder sowas und diesmal war eine Bayrische Band oben. Lauter schmucke junge Männer mit Mordsbärten (Ist das nicht schrecklich heiß im Sommer?) und schicken kurzen Hirschlederhosen. Als wir gingen, machten sie sich gerade zum Spielen bereit.

Wir waren rechtzeitig daheim, um vorm Aufräumen und Kochen noch gemütlich auf der Terrasse Kaffee trinken zu können.


Aufstieg


Kurz vorm Hörnle


Fernsehtum und schönes Wetter


Abstieg

Von engel am 17.08.2017 20:26 • outdoorberg
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!