Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Wind!

Montag, Januar 28, 2019

Es lagen 2cm Schnee auf der Straße, als ich morgens rauskam, was mich etwas überraschte, weil es am Sonntag Abend ja relativ warm gewesen war und geregnet hatte. Der Winterdienst hatte damit wohl auch nicht wirklich gerechnet, denn es war nicht geräumt (naja, wenig geräumt) und der Schnee bildete neben der ausgefahrenen Spur Haufen. Schnellfahren war nicht sehr ratsam und Überholen war nur gelegentlich möglich. Ich brauchte eine knappe halbe Stunde länger als sonst.

Nach einem gemütlichen Frühstück radelte ich ins Büro und bekam auch gleich ordentlich von dem ab, was mich den ganzen Tag beschäftigen würde: Wind. Er war eiskalt und blies mir meist entgegen (was sonst?) und Radeln war ordentlich anstrengend. Zwischen den beiden Türmen war der Wind Nachmittags so stark, dass ich bei einer Bö glatt zur Seite geweht wurde.

An diesem Nachmittag hatte ich die zweite Physio-Session wegen Ellenbogen. Die erste hatte übers Wochenende total reingehauen. Ich hatte kaum was heben können und die Muskeln oben und unten des Unterarms schmerzten, wenn ich auch nur leicht hin kam. An die Übungen war gar nicht zu denken.

Am Montag war das aber deutlich besser geworden und ich hatte sogar das Gefühl, es sei besser als vor der Massage-Session. Was die Therapeutin in dieser Session anstellte, war auch schmerzhaft, aber bei weitem nicht so sehr wie bei der ersten Session und es stellte sich sogar schon sowas wie Erleichterung ein. Prima, das könnte echt was werden.

Nach der Physio ging ich gar nicht erst zurück ins Büro sondern radelte direkt ins Cinema. Ich brauchte gefühlte Ewigkeiten, weil der Wind noch stärker war als in der Früh und mir wirklich andauernd entgegen blies. Lange Straßen, wo die Luft kanalisiert wird, sind halt super :/

Auch prima war, dass auf dem Weg ins Kino (und nur da, weder vorher noch nachher) irgendwas im Knie zwickte, so dass ich nicht mal richtig treten konnte. Irgendwann war ich dann aber doch am Kino - ohne das Zeitpolster, mit dem ich gerechnet hatte (nicht dass das eine Rolle spielen würde, wenn man zu früh da ist, muss man halt noch rumstehen).

Ich sah Creed II, den neuesten Ableger der Rocky Balboa Filme. Da muss man sich natürlich keine Gedanken drüber machen, was in dem Film passieren wird. Das Drehbuch ist schon klar, bevor man den Titel auch nur halb gelesen hat ;-) Das ist aber völlig egal, denn Rocky-Filme und Rocky-Ableger schaut man wegen dem Boxen an. Ich finde sogar, dieser Film hat fast schon Tiefgang (jaja, schon gut), weil auch der ‘böse’ Boxer menschlich ist und man gezeigt bekommt, wie er konditioniert wird. Wie auch immer, ich bekam, was ich erwartet hatte und wurde großartig unterhalten :-)

Auf dem Heimweg lag Schnee (Hach :-)) und der $§#&!-Wind blies mir voll entgegen. Ich las ein wenig, arbeitete ein wenig und ging früh ins Bett.

Von engel am 28.01.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!