Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Och neeee

Freitag, Dezember 05, 2003

Die Leiche ist soeben quietschfidel aus ihrem Grab gehüft.

Hätt ich mir ja denken können. Es war so verdächtig ruhig an der Front. Ich!Habe!Keine!Lust!Darauf! Was ich jetzt mache, macht viel mehr Spass. Wird aber nix helfen fürchte ich. Das hat meine Laune geradeaus in den Keller befördert. Ich mach jetzt Wochenende. Die Zeit ist eh genau richtig dafür.

Von engel am 05.12.2003 13:05 • büro(0) Kommentare

Nervt bis zum Erbrechen

Donnerstag, Dezember 04, 2003


Die Angewohnheit, Mails mit einfachen Fragen, die ein kurzes Telefonat einfach gekärt hätte, grundsätzlich an einen derart grossen Verteiler zu schicken, dass der Eindruck entsteht, es handle sich hier um ein mordswichtiges Problem. So werden Belanglosigkeiten zu Blockingpoints hochgepusht und Leute die wenig von den Details wissen, aber viel zu sagen haben, kriegen einen völlig falschen Eindruck.

Gestern hab ich mir so viele Watschn eingefangen, dass mein Gesicht im Kino eigentlich hätte selbstständig leuchten müssen ;-) Es kommt gut, wenn man dann in der Früh (also heute) erfährt, dass der neue Chef zu meiner Verteidigung scharf geschossen hat :-) Weil, auf den Verteilern, wo es dann um die Implikationen des vermeintlichen Blockingpoints geht, da bin ich natürlich nicht drauf.

Man sollte glauben, dass Leute, die in der IT arbeiten, zumindest ein wenig Ahnung davon oder Erfahrung damit haben, wie sensitiv das Medium Email ist. Allerdings weiss ich nicht erst seit heute, dass viele Hardcore-ITler Defizite in der Kommunikationsfähigkeit haben (können) ...

Von engel am 04.12.2003 11:23 • büro(10) Kommentare

Totgesagte leben länger

Donnerstag, November 27, 2003


Oder so.

Grad eben hat mich eine vermeintliche Leiche eingeholt und ist mir mit klammen Fingern über den Hals gefahren. Ich würd sie gern wieder ins Grab treten und so tief verbuddeln, dass sie nie wieder das Licht des Tages (oder von mir aus der Nacht) erblickt. Aber ich hab das dumpfe Gefühl, das liegt nicht in meiner Hand. *seufz*

Jahreweise haben sich mein ehemaliger Chef und ich den Mund fusselig geredet, dass man unbedingt das machen müsse. Vergeblich. Jetzt, wo die Maschine, zu der das (Kern-)Stück Software gehört, eigentlich abgekündigt ist und alle Leute, die sich wirklich auskennen futsch sind, jetzt soll ich da wieder was machen. Ich erwähne lieber nicht, dass das bisschen Wissen, das ich mir mühsam darüber angeeignet habe, inzwischen auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist. Mannomann! Kommt mir vor wie eine ABM, dabei kann ich wirklich nicht behaupten, mir müsse erst Arbeit verschafft werden ...

Wer einen Daumen frei hat, möge ihn mir bitte drücken, auf dass diese allzu agile Leiche wieder in ihrem Grab verschwindet...

Von engel am 27.11.2003 13:46 • büro(4) Kommentare

*strike*

Dienstag, September 02, 2003


(hier bitte triumphierenden Tonfall vorstellen)

Wusste ich doch, dass ich das hinkriegen würde! Pah, was heisst das schon, wenn man von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Pah, was tut das schon zu Sache, wenn es da plötzliche eine Deadline hat. Pah, was stören einen ständige Unterbrechungen und Notfall-Aktionen.

Ehrlich, ich hatte ziemliche Bedenken, als ich das Projekt bekommen habe, vor allem wegen Punkt 1 - keine Ahnung von gar nix. Punkt 2 machte das mulmige Gefühl kein Stück besser und dass Punkt 3 auftreten würde, war ja eh klar.

Soeben hab ich das letzte Problem (OK, man nennt das korrekterweise Herausforderung ;-)) gelöst :-) Natürlich hat es noch haufenweise lose Enden und sicherlich noch ein paar grössere und viele kleinere Bugs, aber prinzipiell läuft das jetzt. Yepp!

Vom Standpunkt der Ausbildung her ist dieses Projekt übrigens Klasse. Erstaunlich, wieviel Verschiedenes man in kürzester Zeit lernen kann ;-)

Von engel am 02.09.2003 15:21 • büro(4) Kommentare

Manche Projekte ...

Mittwoch, August 27, 2003


... haken sich an einen wie Kletten. Da kann man schütteln so viel man will, irgendwie bleiben sie doch hängen.

Mein absolutes Nerv-Projekt ist so eines. Offiziell hab ich damit seit 3 Monaten nichts mehr zu tun, praktisch muss ich mich einmal in der Woche damit beschäftigen. Manchmal ziemlich intensiv, wie am vorletzten Montag beispielsweise.

Grad eben war es wieder so weit. Und natürlich sind die so unermesslich gründlichen Japaner (wobei hier auch Firmen-Politik mitspielt, denn die kleinen Server kaufen die von uns) dafür verantwortlich, dass ich - anstatt Spass mit dem neuen Projekt zu haben - mich wieder in die Tiefen der Firmware dieses nervigen Management-Controllers begeben musste. Bäh! Ich will das nimmer!

Hilft natürlich nix, sonst ist niemand da und so muss ich eben ran. Diesmal bin ich wahrscheinlich noch mal knapp dran vorbei geschrammt. Der oberste Manager liess sich mit der Analyse 'Exemplarfehler' vertrösten. Ich hoffe mal, das stimmt.

So, und jetzt darf ich mit frischem Kaffee versorgt wieder mit meinem neuen Projekt spielen :-) Ist prima, wenn die Arbeit Spass macht :-))

Von engel am 27.08.2003 16:26 • büro(0) Kommentare

Auweh!

Dienstag, Juli 15, 2003

Es kann nichts Gutes bedeuten, wenn eine besorgt aussehende Dame mit einem offenen auf den Kopf gestellten Notebook auf der Toilette panisch Papierhandtücher zieht ...

Von engel am 15.07.2003 09:25 • büro(4) Kommentare

Argh!

Dienstag, Juni 10, 2003


Kann wirklich nicht sagen, wann mir das das letzte Mal passiert ist:

Wollte eine Diskette aus dem Server nehmen, erwische das falsche Knöpfchen --- der Server fährt runter. Glücklicherweise ohne kollektiven Aufschrei - ich bin hier fast allein.

Ich würde sagen, das deutet stark darauf hin, dass ich Feierabend machen sollte ...

Von engel am 10.06.2003 16:21 • büro(9) Kommentare

Nett

Freitag, April 11, 2003


schaut das aus hier ;-)

Um das Testsystem so schnell wie möglich richtig schön warm zu kriegen, hab ich gerade vor jeden der Lüfter Papier gesteckt. Das flattert nun ein bisserl und weil das gelbe Post-it Zettelchen sind sieht es fast so aus, als flatterten da gelbe Blümchen im Wind ;-)

Für dieses Bild muss man natürlich den Lärm, den die kleinen Lüfterle machen, um die Prozessoren ordentlich runter zu kühlen, ignorieren. Kann nimmer lang dauern, dann schägt der Übertemperatur-Regler zu ...

Nachtrag:
Klack und aus. War zu erwarten. Schön, das funktioniert also auch.
So nervig die Begleitumstände sind - irgendwie machte es doch Spass immer wieder Spass, das Projekt.

Von engel am 11.04.2003 13:01 • büro(2) Kommentare

Tage wie dieser

Dienstag, April 08, 2003


sind furchtbar frustrierend.

Seit heute morgen schlage ich mich mit widerspenstiger Hardware (das Entwicklungssystem, nicht mein Notebook) herum, die Dinge tut, die die Hardware anderer Leute nicht tut. Die sie nicht tun, soll, versteht sich. Abgesehen davon, dass ich ein paar Anfragen per Mail und Telefon bearbeitet habe, habe ich hier nichts, aber auch rein gar nichts, voran gebracht. Wunderbar.

*grmpf*
Ich brauch Urlaub!

Von engel am 08.04.2003 16:14 • büro(2) Kommentare

WLAN

Freitag, April 04, 2003


Grad vorhin ist der Antrag auf meine neue (also meine erste, um genau zu sein) WLAN-Karte rausgegangen. *hüpf*

Dauert nimmer lang und mein Notebook (Büro-Notebook, damit wir uns recht verstehen) und ich sind völlig mobil. Unabhängig vom Standort-Netz und von der Verkabelung in den Besprechungsräumen. Hach :-)

Ich ignoriere jetzt ganz einfach die Aufreg-Mail, die bezüglich des aktuellen Projektes soeben gekommen ist und geh heim. Ich brauch Wochenende, habe ich grad festgestellt. Sofort. Hier scheint mir eh grad die Sonne in den Monitor.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch allen :-)

Von engel am 04.04.2003 13:30 • büro(0) Kommentare

Ein neues Team

Freitag, März 28, 2003

Und ein neues Projekt. Also eine neue Herausforderung.

Interessant, das. Zur Abwechslung werd ich mal nicht in der untersten Schicht programmieren und Bits in Registern hin und her schieben, sondern ich darf ein User-Interface machen. Ha! Und ich werd auch alle Fehler grundsätzlich und gradaus auf die Firmware schieben ;-)

Momentan hab ich weder die geringste Ahnung vom Thema noch kenne ich ein einziges der Tools, mit denen gearbeitet wird. Das macht die Herausforderung ein Stückl grösser und gibt dem Projekt erst den richtigen Spassfaktor. Nein, das war keine Ironie, ich meine das ernst. Ich hab Spass an schwierigen Aufgaben (womit aber nicht disfunktionale Hardware gemeint ist!).

Wie üblich war ich auch gestern die einzige Frau in der Runde. So lange ich mich beruflich in diesem Umfeld bewege, wird das wohl auch so bleiben. Für die anwesenden Herren war das ganz offensichtlich ein Novum und nicht nur einer hat wegen der 'polical correctness' einen Knoten in die Zunge gekriegt ;-)

'Ein Mannjahr ... äh, oder ein Fraujahr ... müssen wir da ansetzen.'
'Firma XY fordert, dass zum Knowhow-Transfer ein Mann ... äh, eine Frau ... wenigstens eine Woche zur Verfügung steht.'
u.s.w.

Innerlich grinsend hab ich das zur Kenntnis genommen und nicht kommentiert. In meiner momentanen Umgebung ist meine Anwesenheit so selbstverständlich, das niemand über sowas stolpert. Na, das wird hier auch bald so sein ...

Zuerst aber muss das aktuelle Projekt wenigstens halbwegs rund laufen. Was hoffentlich recht bald der Fall ist!

Von engel am 28.03.2003 10:26 • büro(0) Kommentare

‘Eskaliert’

Mittwoch, Februar 26, 2003

heisst es in Firmen-Sprech, wenn die Herren unteren Manager die Herren oberen Manager über einen zu erwartenden (im Klartext: ganz sicheren) Terminverzug informieren. Die unter der Oberfläche schwelende Panik bricht daraufhin vollends aus und es werden massiv Massnahmen ergriffen.

Die Arschkarten haben in dem Fall mein Kollege und ich. Anstelle morgen Nachmittag nach Hause nach München zu fahren, werden wir wohl morgen Nachmittag erst hier weg dürfen. Für mich heisst das, dass ich frühestens um 22.00h in Kempten sein werde und das auch nur dann, wenn ich mein Auto in München stehen lasse und direkt mit dem Zug fahre. Ach, die Freude ist gross. Die Motivation übrigens auch.

Ach ja, der Berlin-Ausflug mit Walter ist auch soeben den Bach runtergegangen. Das mit dem Skiurlaub in KW11 steht ebenfalls auf der Kippe. Mann, hab ich Lust auf Arbeit!

Von engel am 26.02.2003 18:27 • büro(2) Kommentare

18:30h

Dienstag, Februar 18, 2003

Und noch in der Firma. Im Testraum - mit vielen lärmenden Maschinen und 3 arbeitsgeilen Taiwanesen. Erwähnte ich schon, dass ich unser Büro in München liebe?

Heute wollen sie nur bis 19:00h machen, sagten sie. Morgen dann aber schon länger. Ach? Ich bin als Fahrer der Herren eingeteilt, weil ich dummerweise im selben Hotel wohne. Ich entdecke grad latente feindselige Gefühle gegenüber 3 kleinen (naja, eigentlich sind nur 2 klein) in meiner sonst so friedfertigen Seele ...

*seufz*

Von engel am 18.02.2003 18:37 • büro(0) Kommentare

Support? Bah!

Freitag, Februar 07, 2003

Seit gestern kann ich mich nicht auf unserem Rechenzentrum-Server (grosse UNIX-Kiste, ordentlich gesichert) anmelden. Das ist schlecht, denn da fahre ich nachts meine Notebook-Sicherungen drauf. Da das grad Probleme gemacht hat, bin ich natürlich zur Zeit besonders ordentlich - so ein Datenverlust ist hart und schmerzt heftig. Die Fehlermeldung beim Anmelden da unten ist Klasse: 'Es ist ein erweiterter Fehler aufgetreten.' Was hab ich gelacht ...

Ich ruf also heute morgen bei den verantwortlichen Technikern im Rechenzentrum an und melde das Problem. Na gut, dass um 7 Uhr noch nicht alle da sind, verstehe ich und lasse mich also auf den zuständigen Kollegen vertrösten. Ist eh egal, denn die nächste Sicherung starte ich frühestens heute Nachmittag (das lähmt den Betrieb des Notebooks ziemlich).

Grad eben hat der Mann zurück gerufen. Ich schildere also mein Problem, einschliesslich der aussagekräftigen Fehlermeldung. 'Hmmm.' macht der Mann. Und: 'Ja, also ...' und lacht verlegen oder schweigt beredet. Nicht mal als ich ihm Vorschläge mache, was er tun soll, um mein Probem zu lösen (Logdateien checken und so), kommt was dabei raus. Was ist denn das für'n Support? Wir zahlen dafür und das nicht wenig! *tob*

Nachher käm der andere Kollege, sagte er, der kenne sich damit aus. Na, da bin ich ja mal gespannt! Die nette Dame, die ich eigentlich direkt angerufen hatte und die bisher alle Probleme so kompetent gelöst hat, ist wohl nicht da. *grmpf*

Von engel am 07.02.2003 08:45 • büro(3) Kommentare

Was für’n Tag

Montag, Februar 03, 2003

Heute morgen begrüsste mich mein Büro-Notebook mit einem Bluescreen. Und mit noch einem und noch einem. Es sagt nette Dinge wie 'unkown hard error' und 'KERNEL_STACK_INPAGE_ERROR'. Haha, was hab ich gelacht.

Ich brachte es schliesslich zum Humpeln und konnte sogar die aktuellsten Daten noch sichern. Nebenher versuchte ich, das fertig zu kriegen, was ich schon am Freitag hätte abgeben sollen - unter erschwerten Bedingungen ohne eigenen Rechner im lauten Testraum. Bäh!

Die Notebookdaten hab ich tatsächlich alle von der Platte bekommen, auch wenn ich zwischendrin noch ein paar Bluescreens begucken durfte. Morgen früh kommt einer und schaut sich das an.

Wegen der erschwerten Bedingungen hat heut alles furchbar lange gedauert, aber mit 12 Stunden war es tatsächlich zu schaffen. Abgabe morgen früh, das muss reichen. Hinterher war ich so alle, dass ich einfach nur noch heim wollte. Nix Sport - heute bin ich noch mal brav.

Hmm. Irgendwie hatte ich mir diesen Tag heute ein wenig anders vorgestellt ...

Von engel am 03.02.2003 21:17 • büro(0) Kommentare