Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Jetzt aber!

Donnerstag, Januar 27, 2005

Jetzt ist endgültig Schluss hier. Aus, Ende, Urlaub.

Wenn ich in Kempten ankomme, dann falle ich wahrscheinlich erst mal um und schlafe durch bis morgen Mittag. Macht aber nix, wir fahren Freitag erst gegen Mitternacht los. Da kann man leicht noch in aller Gemütsruhe packen.

Und dann: Skifahren von Samstag bis Samstag :-)))))

Von engel am 27.01.2005 17:54 • diary(7) Kommentare

*schluck*

Mittwoch, Januar 26, 2005

Val d'Isere: Weather forecast for Wednesday 26th january 2005

 26.01.200527.01.2005
ForecastSunny and cold all day long
Big avalanche risk
Sunny all day long.
Temperatures2000m: -22.5 °C
3000m: -28 °C
 
Wind2500m: North to north east 30 to 40 km/h
4000m: North to north east 24 km/h
 

Ich sag jetzt mal, die Skimaske könnte durchaus Verwendung finden ...

Von engel am 26.01.2005 22:48 • diary(0) Kommentare

Heizungs-Update

Mittwoch, Januar 26, 2005

Geht wieder :-)

Muss schon seit einer Weile so sein, aber ich merke erst jetzt, dass meine Finger plötzlich leichter tippen und es überhaupt angenehmer ist hier drinnen. Was ein paar Grad so ausmachen ...

Von engel am 26.01.2005 21:14 • diary(0) Kommentare

Aber klar doch :-)

Mittwoch, Januar 26, 2005

Schwesterle 2 will auch verlinkt werden, nachdem sie grad eben ihre TaeKwonDo Site umgestaltet hat.

Sieht gut aus, finde ich. Aber ich bin auch vorbelastet ;-)

Von engel am 26.01.2005 20:52 • www(0) Kommentare

Hier wird’s kalt

Mittwoch, Januar 26, 2005

Um Mittag rum gab es eine Lautsprecher-Durchsage der Standort-Verwaltung: Die Fernwärme von der Stadt München sei ausgefallen, man möge bitte alle Fenster zu machen, damit es nicht so schnell auskühle.

Nun, die Fenster sind alle zu (was man leider beim Betreten des Raumes merkt), aber es wird kühler. Deutlich.

Nur gut, dass ich immer so Angst davor habe, dass mein Kreislauf in der Bewegungslosigkeit vor dem Bildschirm zusammenbricht und grundsätzlich eine Fleece-Jacke anhabe. Normalerweise ziehe ich die Nachmittags aus. Jetzt bin ich froh drum.

Von engel am 26.01.2005 16:35 • diary(1) Kommentare

Premiere

Mittwoch, Januar 26, 2005

Wow, das gab's noch nie, das muss ich festhalten.

Grad eben kam eine 'Nachmail': "Hallo Fr. Kullak, bitte entschuldigen Sie die falsche Anrede in der Mail eben, mir fiel gerade Ihr Vornahme auf |:-)"

Es passiert derart oft, dass ich als Herr Kullak angeschrieben werde (nicht angespochen, face2face ist die Anrede ziemlich offensichtlich), dass ich das schon kaum mehr wahr nehme. Die Anrede richtig zu stellen habe ich bisher nur selten versucht und auch nur dann, wenn ich eh aus irgendeinem Grund antworten musste. Klappt auch nicht immer, das mit dem Richtigstellen.

Dass aber jemand selber merkt, dass er daneben gelangt hat und sich dann auch noch nett dafür entschuldigt ... das ist neu. Niegelnagelneu.

Von engel am 26.01.2005 16:02 • diary(1) Kommentare

Irgendwie hat das was

Dienstag, Januar 25, 2005

... das Arbeiten im TimeWarp aka die Blase.

Erstaunlich wieviel man gebacken kriegt, wenn man nicht ständig von irgendwelchem Kram abgelenkt wird. Ich sollte meine Arbeitszeiten überdenken ;-)
Nee, nicht wirklich, Abends ist einfach nicht meine Zeit und ich merke bei komplizierten Dingen, dass ich da manchmal zu lang auf dem Schlauch stehe.

So, jetzt aber raus hier, bevor die die Ubahn-Pforte zu macht und ich am Haupteingang raus muss, was einen Spaziergang von 15 Minuten bis zum Auto bedeutet ...

Von engel am 25.01.2005 21:50 • büro(0) Kommentare

20 Minuten

Dienstag, Januar 25, 2005

Joggen. Nicht grad lang, aber immerhin etwas.

Ging eigentlich ganz gut. Ich habe sofort aufgehört, als ich das Gefühl hatte, es baue sich Spannung oder sowas auf. Wenn das Knie in nächster Zeit überlastet wird, dann beim Skifahren ;-)

Jetzt liegt Eis auf dem Knie. Nach der Überfüllung im Fitness-Center gestern wollte ich nicht schon wieder in den Wettbewerb um die Geräte einsteigen. Joggen ist ja auch Training und mit einem Hörbuch im Ohr ist es auch halbwegs erträglich. An sich finde ich Joggen nämlich langweilig ;-)

Jetzt erst mal Frühstück. Um Viertel nach 8. Wasn verdrehter Tag!

Von engel am 25.01.2005 08:21 • diary(2) Kommentare

Nochmal: Komisch das!

Montag, Januar 24, 2005

... diese verschobene Arbeitszeit.

Ich bin hier seit etwa 4 Stunden allein und ich komme mir vor wie auf einem anderen Planeten. Schlimmer als an Weihnachten, wo auch kaum jemand da war. Keiner da, keine Mails mehr, die Zeit ist auch irgendwie verschwunden, es fühlt sich an als sässe ich in einer Blase, abgeschnitten von der Aussenwelt ;-)

Ich muss da jetzt raus - aus der Blase meine ich - heim, was essen und so.

Mein Lichtblick: Der Urlaub. In Val schneit es seit Tagen. Mann, ich hoffe, mein Knie ist schon tiefschnee-tauglich! Piepser, Schaufel und Sonden stehen auf der Packliste (aktuell Warnstufe 4/5). Die SnowCard und Herrn Munter nehmen wir auch mit.

Von engel am 24.01.2005 21:35 • büro(4) Kommentare

Fehleinschätzung

Montag, Januar 24, 2005

Aber sowas von!

Das mit der Leere im Fitnesscenter meine ich. Es war gesteckt voll und ich hatte alle Mühe, mein Programm durchzukriegen, ohne ständig auf irgendwen warten zu müssen. So richtig geklappt hat das auch nicht, aber die wichtigsten Ski-Muskeln hab ich geschafft.

Dann habe ich festgestellt, dass ich das Packen für einen 'verdrehten' Arbeitstag wohl noch üben muss. Tseh! Wie kann man nur die Haarbürste vergessen? Naja, meine Wuschelhaare (frisch geschnitten von Schwesterle) kann man auch mit den Fingern kämmen.

Aber ich glaube ich habe einen schrecklichen Fauxpas begangen. Ich habe die Frau, die sich mit mir duschte und umzog gefragt, ob sie mir ihre Haarbürste leihen könnte. Der Blick mit dem sie mich bedachte, war so angeekelt, dass ich mich beinahe für die Frage entschuldigt hätte. Nein, lieber nicht, meinte sie.

Ich wundere mich. Was macht die beim Friseur? Auf der anderen Seite - wenn sich jemand sonstwie verrenkt, um auf keinen Fall mit den nackten Füssen den Boden zu berühren und nachher besagte Füsse mit einem Sagrotan-Tüchlein (oder so) abreibt, bevor sie die Socken anzog, dann hat die wohl ein kleines Problem. Ich habe jedenfalls kein Problem, meine Bürste herzuleihen, schon gar nicht jemand offensichtlich frisch geduschten ...

Von engel am 24.01.2005 13:12 • diary(4) Kommentare

Komisch ist das

Montag, Januar 24, 2005

Später anfangen müssen meine ich.

Diese Woche muss ich meine Arbeitszeit nach hinten verlegen, um mich mit dem Menschen in Montreal zu synchronisieren, der dafür seinerseits sehr früh anfängt. Eigentlich ist das für uns beide genau verkehrt herum. Ich bin ein Frühmensch und muss nun spät anfangen und arbeiten, er ist ein Spätmensch und muss jetzt früh anfangen. Aber wir können die Zeitverschiebung ja schlecht umdrehen ;-)

Ich geh jetzt erst mal Sport machen. Gut ist, dass es im Fitnesscenter vermutlich jetzt wunderbar leer ist :-)

Von engel am 24.01.2005 08:16 • büro(0) Kommentare

Wie versprochen

Montag, Januar 24, 2005

Bildchen von der Skitour aufs Rangiswanger Horn.

»» weiterlesen ...
Von engel am 24.01.2005 08:01 • outdoor(4) Kommentare

Rubberducking

Donnerstag, Januar 20, 2005

Ach, es gibt einen Namen dafür, Kollegen mit Fragen zu belästigen, die einem beim Erläutern des Problems schon klar werden, so dass sich alles weitere erübrigt? Feiner Name, gefällt mir ausnehmend gut :-)

Da ist das mit dem Rubberducking genauer beschrieben:

The concept is quite simple: Explain your problem or challenge out loud to an inanimate object—such as a rubber ducky or teddy bear—or another person. In the process of explaining it out loud, you tend to clarify your thinking about it:

“It’s the talking that matters. Explaining your problem out loud is often enough to shake things loose in your brain, expose bad assumptions, and cause you to see things in a new way… Speaking out loud activates parts of your brain not accessed when you simply think. And even better, the act of explaining something gets you thinking in ways you might never have reached if you hadn’t tried to talk through it.”

Via MEX-Blog.

Ich sag dann immer 'Danke für's Zuhören.' und geh wieder ...

Von engel am 20.01.2005 21:16 • diary(5) Kommentare

Genau was ich jetzt brauche

Donnerstag, Januar 20, 2005

... sinnbefreite Unterhaltung mit viel Action. Abschalten, berieseln lassen, Hirn abklemmen.

Ich geh jetzt Blade: Trinity gucken.

Von engel am 20.01.2005 20:40 • diary(0) Kommentare

Daheim

Mittwoch, Januar 19, 2005

Seit etwa 21.50h. Angefangen hab ich heut um 7.20h. Muss ich schnell festhalten hier ...

Von engel am 19.01.2005 22:18 • büro(3) Kommentare

Auswirkungen

Mittwoch, Januar 19, 2005

... davon: Ich bin noch immer im Büro. Um 20:30. And no end in sight. Merde. Um das mal so auszudrücken, zumal es eh sprachlich passt ;-)

Na, besser als Montreal, immerhin hab ich von all dem anderen Zeug, das ich so um die Ohren habe, das Wichtigste so ziemlich hingekriegt, damit ich morgen nicht ganz nackig (He, symbolisch! Was denkt ihr denn?) von den Amis stehe, denen ich was erzählen muss. Schlimm genug, dass ich da selber noch dran rumknabbere. Ich will nicht sagen, ich hätte keine Ahnung vom Thema, aber so richtig tiefgehend sind meine Kenntnisse noch nicht.

Für den Fall, dass jemand die EngelChronik so langsam langweilig findet - Pech, so ist mein Leben grad, viel Arbeit, wenig Zeit für was anderes. Mann, ich schaffe nicht mal mehr, meine abonnierten Feeds zu lesen. Naja, alles hat seinen Preis, mein Urlaub und mein Job eben, dass ich grad viel zu tun hab. Sei's drum.

Immerhin war ich am Wochenende auf Skitour - also irgendwann musste ich das ja noch loswerden - und an sich hätte ich wunder-wunderschöne Fotos (Kunststück bei dem Traumwetter :-)), aber leider habe ich vergessen, die Bilder auf's Notebook zu laden, so dass sie noch einsam und verlassen in der Kamera im Allgäu rumschwirren.

Die Skitour war eher mit ohne Schnee, so ziemlich jedenfalls, denn im unteren Bereich mussten wir mühsam zwischen Büschen und rausschauendem Gras navigieren. Auf mehr oder weniger blankem Eis, was auch der Grund ist, warum die Skitour gar so anstrengend für's Knie war. Das nahm mir den Tag ziemlich übel und dankte es mit einer deutlichen Schwellung. Für meine Seele aber war die Skitour der reinste Balsam :-) Mal schaun, vielleicht 'beglücke' ich euch nächste Woche mit den Bildern der Sonntags-Tour. Anyone interested?

Von engel am 19.01.2005 20:22 • büro(16) Kommentare

Humankapital

Mittwoch, Januar 19, 2005

Das Unwort des Jahres 2004 finde ich eine gute Wahl.

Es ist eines der Wörter, die mir noch immer und immer wieder sauer aufstossen, wenn ich sie höre oder lese. 'Human Resources' ist auch so eines. Von mir benutzt werden diese Wörter auf keinen Fall, es sei denn um darauf hinzuweisen, dass das kein Wort sondern eine Abqualifizierung ist.

In der Begründung wird schöner formuliert als ich es kann, was dabei so schlimm ist:

Humankapital degradiert nicht nur Arbeitskräfte in Betrieben, sondern Menschen überhaupt zu nur noch ökonomisch interessanten Größen.

Genau.

Von engel am 19.01.2005 07:04 • diary(1) Kommentare

Uffff!

Dienstag, Januar 18, 2005

Ich hab grad eben mit knapper Not eine Knall-auf-Fall-Dienstreise nach Montreal abbiegen können.

Nicht, dass ich nicht gern mal nach Kanada käme, gerne auch 'nur' als Dienstreise, aber von heute auf morgen (wörtlich, genau so) und das jetzt, wo mir grad die Arbeit bis Oberkante Unterlippe steht, von dem was ich derzeit sonst so um die Ohren habe (unter anderem die Vorbereitungen auf den Skiurlaub, köperlich, geistig und zeugs-mässig), will ich gar nicht erst reden, das geht einfach nicht. Wow, was'n langer Schlangensatz. Geht nicht. Echt nicht.

Wahrscheinlich wird es mir irgendwann leid tun, dass ich nicht geflogen bin, denn ich durfte bisher noch kaum woanders hin als nach Paderborn (2 Tage Paris im Dauerregen im November - ich erinnere mich an endlose Märsche im Dunklen im Regen um alles mal gesehen zu haben, irgendwie war's cool - und 5 Tage Swindon, so'n Kaff südwestlich von London, wo um 5pm die Bürgersteige hochgeklappt werden) und das ist wahrscheinlich für lange Zeit wieder das einzige, wo ich hin muss. Trotzdem, momentan geht das nicht.

OK, back to work. Aber die Erleichterung musste ich schnell loswerden ...

Von engel am 18.01.2005 16:36 • diary(2) Kommentare

Val, wir kommen!

Samstag, Januar 15, 2005

Jetzt kann eigentlich nix mehr passieren. Fleece-Maske gegen kalt, Skibrille gegen Wind, Helm gegen Deppen.

Bild: Vermummt

1 Jahr Überlegen, einen Unfall, mindestens 3 beinahe-Crashs und 5 Anläufe hat es gebraucht, bis wir uns zum Kauf eines Skihelms entschiessen konnten. Wer mag schon Helme ...

Von engel am 15.01.2005 13:15 • diary(14) Kommentare

Die Auflösung

Freitag, Januar 14, 2005

Für diesen Freuden-Eintrag :-) Nette Vermutungen habt ihr angestellt, ich hab mich sehr amüsiert. Aber es war was ganz anderes.

»» weiterlesen ...
Von engel am 14.01.2005 22:00 • diary(0) Kommentare

55 Grad

Freitag, Januar 14, 2005

Heute morgen hab ich vergessen, den Deckel des Notebooks in der Docking Station aufzumachen und jetzt hat die Festplatte 55 Grad! Hui!

Nicht gut das. Wenn ich mich recht erinnere, dann liegen die normalen Betriebstemperaturen von Festplatten irgendwo zwischen 15 und 40 Grad. Mehr oder weniger. Ich hoffe sehr, der Hersteller hat da ein bisserl Toleranz eingebaut.

Update: Jetzt sind's schon 58 Grad. Wenn das mal gut geht ...

Von engel am 14.01.2005 12:01 • büro(0) Kommentare

Wanningern

Donnerstag, Januar 13, 2005

"Guten Tag. Herzlich willkommen bei *** Blablabla. Wünschen Sie mit einem Berater verbunden zu werden, sagen Sie bitte 'Berater' oder 'Operator'."

"Berater."

"Ich habe Sie leider nicht verstanden. Bitte wiederholen Sie."

"Berater."

"Ich konnte Sie leider noch immer nicht verstehen. Bitte wiederholen Sie."

"Berater!"

"Tut mir leid, ich habe Sie leider immer noch nicht verstanden. Mein Fehler. Ich werde Sie mit einem Berater verbinden."

*sehr leise* "Na also."

"Was sagten Sie? Ich konnte Sie leider nicht verstehen. Bitte wiederholen Sie."

"Berater."

"Ich habe Sie leider nicht verstanden. Bitte wiederholen Sie."

"Operator."

"Ich konnte Sie leider noch immer nicht verstehen. Bitte wiederholen Sie."

"Operator!"

"Tut mir leid, ich habe Sie leider immer noch nicht verstanden. Mein Fehler. Ich werde Sie mit einem Berater verbinden."

*hört vorsichtshalber auf zu atmen*

Fazit: Am Mittwoch darf ich Walters neues Handy bestellen. Auf meinen verlängerten Vertrag, denn vor einem halben jahr habe ich auf seinen verlängerten Vertrag mein neues Handy bekommen.

Von engel am 13.01.2005 18:14 • diary(0) Kommentare

Gimme 5 (Aberglauben/Glück)

Donnerstag, Januar 13, 2005

1. Hast du schonmal eine Sternschnuppe gesehen?
Ja, schon oft. Aber ich bisher immer vergessen mir was dabei zu wünschen. War bestimmt gut so :-)

2. Hast du Angst vor schwarzen Katzen oder Freitag dem 13.?
Nö. Ich mag Katzen, an Freitagen ist die Woche rum und 13 ist eine hübsche Zahl. Noch Fragen?

3. Bist du sonstwie abergläubisch?
Nein.

4. Glaubst du ans Schicksal?
Nicht in dem Sinn, dass das etwas ist, dem man die Schuld für eigenes Versagen oder die Nicht-Erfüllung aller Wünsche in die Schuhe schieben kann. Das ist zu billig. Das Schicksal ist Leben. Alles ist möglich, im positiven wie im negativen Sinn. Muss man nehmen wie es kommt und das Beste draus machen.

5. Bei was hattest du riesiges Glück?

  • Im Sommer 1985, als ich mit meinem ersten Motorrad einen Unfall am Comer See hatte (selber schuld weil dumm angestellt) und auf der Gegenfahrbahn kein Fahrzeug war und kam, als ich darüber schlitterte.
  • Im Sommer 1987, als ich mit meiner Enduro mit etwa 80 km/h grad noch so zwischen einem stehenden Auto und einem Baum durch witschte. Ich weiss bis heute nicht, warum ich nicht mitbekommen habe, dass der Typ vor mir stehen blieb, weil er abbiegen wollte.
  • Im Sommer 1997, als sich beim Klettern an der Rosswand (Grünten) ein grosser Felsblock löste und genau zwischen meinem Allgäuer und mir ins Tal polterte.
  • Im Sommer 1999 beim Abstieg auf dem schmalen Schneegrat des Piz Palü Ostgipfels, wo ich stolperte, weil sich ein Steigeisen in meiner Hose verfing. Ich bin weder nach rechts noch nach links gefallen.
  • Im Sommer 2004, als uns der Steinschlag am Fletschhorn trotz ungünstiger Exposition nicht traf.

Und sicher noch ein paar Mal, aber diese Erlebnisse haben sich eingegraben.

gimme-five.org

Von engel am 13.01.2005 12:54 • fragen(0) Kommentare

Buchtipps gesucht

Donnerstag, Januar 13, 2005

Es ist schon eine Weile her, dass ich mich bei Buchticket angemeldet habe. Im Prinzip finde ich das eine feine Idee, für gelesene, nicht sammelnswerte Bücher andere zu bekommen.

Aber ich habe da ein Problem, denn ich weiss nicht, was ich mir bei Buchticket aussuchen soll. Ich lese gerne Zeug, das bei Buchticket schwer zu kriegen ist, Fantasy und Science Fiction nämlich und das am besten im Original. Was immer ich suche - es ist nicht zu kriegen. Es ist aber nicht so als würde ich nicht gern auch was anderes lesen.

Bisher ist mal hier mal da ein Buch rausgegangen und ich habe tatsächlich jedes mal was gefunden. Vor kurzem habe ich aber Comics eingestellt und plötzlich verfüge ich über eine ganze Menge Tauschtickets und möchte die gern eintauschen.

Nur - gegen was? Buchticket ist zum Stöbern nicht geeignet und Stöbern bei Amazon hat bisher nicht viel geholfen, weil ich nichts, was mich da interessiert hätte, bei Buchticket gefunden habe.

Tipps, anyone? Wen/was lest ihr gern?

Von engel am 13.01.2005 06:56 • diary(7) Kommentare

Ohweh, Rechtschreibung

Mittwoch, Januar 12, 2005

Herrje, das üben wir aber nochmal. Dabei habe ich meine hier gängige Komplett-Ignorierung des ß dort gar nicht angewendet.

AbschnittFehler
A (Laut-Buchstaben)1 von 11 möglichen Fehlern
B (Getrennt- und Zusammenschreibung)3 von 9 möglichen Fehlern
C (Schreibung mit Bindestrich)0 von 4 möglichen Fehlern
D (Groß- und Kleinschreibung)2 von 15 möglichen Fehlern

Zum Selbstprobieren: Der Duden-Rechtschreibtest

via MEX-Blog

Von engel am 12.01.2005 06:23 • www(0) Kommentare

Today is the day :-)

Mittwoch, Januar 12, 2005

Der, auf den ich mich seit Wochen - nein, seit Monaten schon - freue. Ich kann gar keinen so grossen Smiley hier hin pappen wie ich müsste, um das auszudrücken.

:-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Und erzählen worum es geht kann ich auch nicht, wegen potentieller Mitleser. Aber irgendwie irgendwas loswerden muss ich nun doch mal ;-)

Ignoriert den Eintrag deswegen am besten ;-)

Von engel am 12.01.2005 06:08 • diary(5) Kommentare

Flashback

Dienstag, Januar 11, 2005

Irgendwann Anfang der 80er. Im Gemeindehaus unserer Kirche steigt eine CVJM-Party, draussen ist es noch hell, doch die dicken Vorhänge vor den grossen Fenstern sind zu und drinnen ist es dunkel und stickig.

»» weiterlesen ...
Von engel am 11.01.2005 20:50 • longgone(0) Kommentare

Dumm ist ...

Dienstag, Januar 11, 2005

... wenn man nicht schlauer wird.

Ich zum Beispiel sollte inzwischen wissen, dass mir frische Ananas einfach nicht bekommen (die aus den Dosen schon, komischerweise). Mein Magen verträgt an sich recht viel, aber die Säure einer frischen Ananas nimmt er mir übel.

Aber wie das so ist, wenn man mit Hunger (vor dem Mittagessen, wenn das mal nicht blöd war) einkaufen geht - da lachen einen die feinen Dinge gleich nochmal so nett an. Wie dieses Ananas-Viertel, das noch dazu schon in mundgerechte Stücke geschnitten war.

Jetzt ist mir schlecht. Bäh!

Von engel am 11.01.2005 14:50 • diary(2) Kommentare

Schööön

Dienstag, Januar 11, 2005

Mit einer deutschen Tastatur ein internationales System bedienen. ':' ist unter dem 'ö', den '' findet man unter dem '<', der '/' befindet sich unter dem '-'... und so weiter. Trial&Error, immer wieder. *grmpf*

Von engel am 11.01.2005 11:21 • techblog(0) Kommentare

Grosses Staunen im Büro

Montag, Januar 10, 2005

Ich hab nämlich heute etwas Unerhörtes und noch nie Dagewesenes getan, das seit ich bei dieser Firma angefangen habe (das ist jetzt schon eine geraume Weile her), noch nie vorgekommen ist.

Ich habe Kuchen mitgebracht, was einen meiner Kollegen (mit dem ich seit der oben erwähnten Weile zusammen arbeite) so verbüffte, dass er Sekunden-Bruchteile nach der Ankündigungs-Mail im Raum stand, um sich mit eigenen Augen davon zu überzeugen, dass da wirklich Kuchen herum stand ;-)

Damit hab ich jetzt bewiesen, dass ich trotz meines Jobs die eine oder die andere typisch weibliche Fähigkeit habe ;-)))
Herrje, ich kann auch stricken und nähen und all das andere Handarbeits-Zeug, gelernt ist gelernt. Hier jetzt alle staunen bitte ;-)

Was ich nicht kann, ist Haushalt. Vor allem nicht so Bäh-Zeug wie Staubwischen und Fenster-Putzen ...

Von engel am 10.01.2005 21:55 • büro(5) Kommentare

Yeah!

Samstag, Januar 08, 2005

Klappt! Viel besser als ich gehofft hatte und das jetzt schon. Skifahren, nämlich :-)

»» weiterlesen ...
Von engel am 08.01.2005 17:51 • diary(3) Kommentare

Geschafft

Dienstag, Januar 04, 2005

Na priml!

Jetzt hab ich die blöde Firewall so hinkonfiguriert, das die Hälfte aller Webseiten aus einem mir unerfindlichen Grund nicht mehr richtig funktioniert. Und ich finde nicht, wo ich das verkonfiguriert habe. *seufz*

Da bleibt wohl bloss die Default-Settings einstellen und nochmal anfangen ...

Von engel am 04.01.2005 22:33 • techblog(4) Kommentare

Das sollte eine Weile lang reichen

Dienstag, Januar 04, 2005

Denke ich ;-)

Seit gestern stehen hier insgesamt 470 GB (in Worten: vierhundertsiebzig Gigabyte - 250 + 120 + 40 + 60 im Notebook) herum und eben hab ich fertig aufgeräumt und die Kabel halbwegs ordentlich verstaut. Jetzt sollte mir der Platz so schnell nicht mehr ausgehen ...

Als ich mich vor kurzem nach einer weiteren externen Festplatte umsah, wollte ich eigentlich 160 GB haben, das hätte mir zum Sichern des Notebooks und der grossen externen Platte gereicht, aber was soll ich machen, wenn man mir 250 GB für weniger als die 160 GB woanders nachschmeisst? Zugreifen! Eben.

Von engel am 04.01.2005 22:14 • techblog(0) Kommentare

Informativ

Dienstag, Januar 04, 2005

Winters schau ich immer und immer wieder auf die Seiten des Lawinen-Warndienst Bayern. So auch diesen Winter, auch wenn an Skitouren derzeit noch nicht zu denken ist.

An sich ist dort vor allem die Startseite und der Lagebericht wichtig, wo die aktuell gültige Lawinen-Warnstufe gezeigt wird und etwas Text zum Wetter und zum Schneedeckenaufbau steht. Manchmal - so auch heute - klicke ich aber auf die Ereignisse, um zu sehen ob es da etwas Neues gibt. Nicht aus Sensationsgier - man kann auch aus den Fehlern anderer Leute lernen und speziell Fehler mit Lawinen sollte man nicht direkt selber machen, wie die Übersicht der Lawinen-Ereignisse deutlich zeigt (man beachte den Vergleich zwischen 'von Lawine erfasst' und 'tot').

Auch wenn die Ereignisse alle schon ein wenig zurückliegen, jedes Ereignis ist inzwischen extrem gut dokumentiert, mit Hergang, Warnstufe, Schneedeckenaufbau, und so weiter. Als Fallbeispiele und zum Lernen höchst interessant.

Von engel am 04.01.2005 18:22 • outdoor(0) Kommentare

Ooops

Dienstag, Januar 04, 2005

Also das ist mir schon eine Weile nicht mehr passiert - an der Kasse das Geld nachzählen müssen, ob es denn für den Einkauf reicht.

Es reichte. Knapp. Zurücklegen musste ich nix und deswegen habe ich jetzt Kaffee und was Süsses. Jaja, das ist schlecht für mich, weiss ich. Aber Zucker ist Hirnnahrung oder wie war das ;-)

Von engel am 04.01.2005 15:16 • diary(3) Kommentare

Content-Klau

Dienstag, Januar 04, 2005

IzySoft vermarktet ungefragt den Content von Weblogs. Gegen Bares und ohne Angabe der Quellen. Udo vom Law-Blog hat und macht was dagegen und wer betroffen ist, darf sich gern bei ihm melden.

Bei Udo hat es auch den Link auf die Liste der abgegriffenen Feeds, wo man nachgucken kann, ob man auch beklaut wird. Die EngelChronik ist glücklicherweise nicht dabei.

Von engel am 04.01.2005 12:27 • www(0) Kommentare

30 Jahre

Dienstag, Januar 04, 2005

Happy Birthday, Personal Computer!

Von engel am 04.01.2005 12:08 • www(0) Kommentare

Three Things Meme

Dienstag, Januar 04, 2005

Das hier ist schon etwas älter, aber da ich es halb ausgefüllt gerade wiedergefunden hab, hab ich es schnell mal fertig gemacht ...

via Shelby

»» weiterlesen ...
Von engel am 04.01.2005 07:03 • fragen(0) Kommentare

Muss raus

Montag, Januar 03, 2005

Ich habe mich ja hier und anderswo schon ein paar mal drüber ausgelassen, dass ich die Art und Weise wie über die Flutwelle in den Medien berichtet wird (hauptsächlich Radio und TV, das Geschriebene ist grösstenteils OK, zumindest da wo ich lese), absolut zum Kotzen finde, weil man sich da unter dem Deckmäntelchen der Betroffenheit geifernd am Elend aufgeilt. Ich finde das diesmal noch viel schlimmer als beim Anschlag auf das WTC.

Mein neuestes Hasswort (gestern Abend auf Pro7): Mörderwelle
*gnagnagna*

Von engel am 03.01.2005 10:42 • diary(4) Kommentare

Der Jahreswechsel

Montag, Januar 03, 2005

... war sowas von gemütlich, dass ich jetzt völlig entspannt wieder angreifen kann. Kochen, Kuscheln, Langlaufen, Spazierengehen, DVD gucken, Fernsehen, Lesen, wunderschön alles :-) Und langweilig (für euch, nicht für uns :-)), es gibt nicht wirklich was zu erzählen ...

»» weiterlesen ...
Von engel am 03.01.2005 07:01 • diary(0) Kommentare