Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Für die Tonne ...

Dienstag, Februar 28, 2006

... war der Abend bisher, aber sowas von! Irgendwie bin ich aber auch selber schuld, was muss ich mir auch einbilden, am Faschingsdienstag das tun zu können, was man an sonstigen Dienstagen machen kann.

Beispielsweise in die DAV Bibliothek gehen. Ich muss ja die ganzen Reunion-Bücher zurückgeben und stattdessen La-Palma-Führer und -Karten ausleihen. Doppelt blöd ist, dass ich sogar damit gerechnet hab, dass heute zu sein könnte und deswegen extra auf der Website nach den Öffnungszeiten geguckt habe. Da stand nix, aber ich dachte mir sogar, dass ich deswegen wohl besser mal anrufen sollte. Hab ich bloss dauernd vergessen und plötzlich musste ich zu S-Bahn sausen.

Völlig umsonst, denn die S-Bahn blieb unvermutet eine halbe Stunde auf dem Gleis stehen. Weswegen wurde nach 10 Minuten wahrscheinlich sogar durchgesagt, aber bis ich meinen MP3-Player abgeschaltet hatte, der jahreszeitlich bedingt gut verstaut ist, war die Durchsage auch schon zuende.

Auf der Praterinsel war alles dunkel. Blöd das. Bis zum anschliessend eingeplanten Film war noch eine Stunde Zeit (man muss sich ja ordentlich Zeit nehmen, wenn man in eine Bibliothek geht), also gönnte ich mir einen wirklich guten Vanilla-Macchiato bei den CoffeeFellows.

Der war so ziemlich der einzige Erfolg des Abends bisher, denn als ich vorm Kino stand, den Museum Lichtspielen, und 'meinen' Film nicht fand, fiel mir plötzlich ein, dass der ja im Cinema laufen sollte. Natürlich war Es zu spät; da noch hinzufahren und so blieb mir nix anderes übrig als unverrichteter Dinge wieder abzuziehen, da lief nämlich nichts, was mich sonst noch interessiert hätte. *grmpf*

Auf der Plus-Seite des Abends sind ausserdem noch die vielen Leute zu verbuchen, die mehr oder weniger betrunken Faschings-Stimmng verbreiteten. Kostümierungen gab es von genial bis superdoof und im Grossen und Ganzen hatten alle viel Spass. Nett nicht nervig, was vermutlich der frühen Zeit zuzurechnen ist.

Allerdings ging es wohl nicht überall so friedlich zu wie da, wo ich mich aufhielt. Selten hab ich so viele Notarztwagen und Polizeiautos mit Blaulicht gesehen. Und in der S-Bahn-Station wurde auch grad jemand versorgt, ich hab nicht geguckt, nur ne stabile Seitenlage gesehen. Sanitäter ist kein Job, um den ich jemanden beneide, aber alle haben meinen grössten Respekt!

Von engel am 28.02.2006 20:41 • diarydiary(3) Kommentare

Chikungunya

Dienstag, Februar 28, 2006

Reunion ist für dieses Jahr grad umgefallen. Ich leg hier trotzdem mal alles zur Insel und dem Fieber ab. Wird nach und nach ergänzt.

Von engel am 28.02.2006 06:34 • wwwdiary(0) Kommentare

Klopfzeichen

Montag, Februar 27, 2006

Inzwischen sind es 2 Buntspechte, die morgens die Lampen behacken, das hat also System. Morse-Zeichen bei der Münchner Buntspecht-Population? Oder was machen die da? Partner-Suche mit Verstärker?

Leider hab ich diese Woche keine Kamera mit, so dass das mit den Fotos wohl nix wird. Witzig find ich das aber schon. Die sitzen bevorzugt auf einer ganz bestimmten Laterne, vielleicht klingt die besser als die anderen?

Ansonsten: Fasching im Radio. *seufz* Inzwischen bin ich beim 3. Sender und überall läuft derselbe Mist, unterbrochen von betrunkenem Gesinge und sowas. Dauert nimmer lang und ich schalte auf B4 Klassik um ;-)

CDs hören wär natürlich auch ne Möglichkeit, aber dazu müsste ich aufstehen und ich ehrlich gesagt grad ziemlich faul ...

Von engel am 27.02.2006 20:45 • diarydiary(1) Kommentare

Bild

Sonntag, Februar 26, 2006

Gemalt von Schwesterle. Ich find's super!.Sowohl gemalt als auch das Motiv, das liegt aber auch daran, dass ich das dicke Nashorn aus warmem glatten afrikanischen Holz, das meine Eltern aus Afrika mitgebracht haben und das sich so gut anfasst, so gern mag.

Von engel am 26.02.2006 14:42 • diarydiary(0) Kommentare

Endlich!

Samstag, Februar 25, 2006

Wir sind 'drin'. Mit DSL!

AugustaKom sei Dank :-) Die waren die einzigen (na, von mir aus auch die ersten), die sagten: 'Doch bei euch müsste DSL auch gehen, möglicherweise sind allerdings Einschränkungen bei der Geschwindigkeit zu erwarten.'

Wenn das DSL hier langsamer als in München ist, dann jedenfalls nicht wesentlich. Insgesamt hat es jetzt fast 3 Monate gedauert, bis die Umstellung erfolgt ist, aber da kann man weniger der Augustakom als dem 'Fachhändler', bei dem ich den Antrag stellte, einen Vorwurf machen. Die haben nämlich vergessen uns von einer Rückfrage zu unterrichten, Luschen, die!

Egal, jetzt ist alles da und konfiguriert (wobei nur die Wireless Karte auf dem alten Notebook ein Problem war) und man kann Slalom gucken (wo grad Alois Vogl aus dem Slalom gefallen ist) und online sein :-)

Von engel am 25.02.2006 15:21 • techblogdiary(0) Kommentare

Widows’s peak

Freitag, Februar 24, 2006

Eben hab ich gelernt, wie das heisst, wenn man so einen Haaransatz hat wie ich, nämlich so einen kleinen Spitz nach unten in der Mitte der Stirn: Widow's peak. Wikipedia sagt auch was dazu, allerdings (noch nicht) nicht viel. Gibt es bei uns auch einen Ausdruck dafür?

Info mal eben hier notizgebloggt ...

Von engel am 24.02.2006 07:14 • diarydiary(2) Kommentare

Lieber nicht!

Donnerstag, Februar 23, 2006

Ich plane ja unheimlich gerne Urlaub. Momentan steht die Planung des nächsten Urlaubs an. Wird wohl Wandern werden, das ist zwar anstrengender, macht aber insgesamt mehr Spass und man hat mehr davon.

Bis eben stand an erster Stelle der Liste: Reunion. Tolle Landschaft, ein gut ausgebautes Wanderwegenetz, exotisch, weil weit weg, hohe Berge (bis über 3000m!) und sogar ein lebender Vulkan. Und Reunion gehört zu Europa (Frankreich), ist also ohne bürokratische und sonstige Hürden zu bereisen. Genau richtig für uns!

Und jetzt das! Nein, dieses Jahr wird das wohl nix mit uns und Reunion. Ich heb meine Routenplanung mal auf, dann schaumermal, wie es nächstes Jahr dort aussieht.

Von engel am 23.02.2006 21:49 • diarydiary(2) Kommentare

Eisbesteigung

Donnerstag, Februar 23, 2006

Der Link geistert schon eine Weile durch diverse Blogs (ich hab ihn von Jans Küchenleben). Ich hab den in diese Liste von 'muss-ich-auch-mal-hinschaun-Links gepackt, die wohl jeder hat und die wohl bei allen ewig lang ist. Eben hab ich auch mal hingeguckt und bin begeistert!


Bild von http://legnangel.livejournal.com/564026.html

Ich weiss, man hat uns beigebracht, dass man mit Essen nicht spielen soll, aber ich finde dafür darf man eine Ausnahme machen :-)

Von engel am 23.02.2006 21:24 • wwwdiary(0) Kommentare

Angenehm

Donnerstag, Februar 23, 2006

Heute war (ist) einer der wenigen Tage, an denen ich mehr oder weniger ungestört den ganzen Tag über programmieren konnte. Inzwischen kommt das immer seltener vor, weil soviele Mails, Telefonate, Meetings und sonstiges Verwaltungs-Zeugs dazwischen kommen.

Irgendwie ist das auch mal wieder nett ...

Nachtrag weil es zum Thema passt:
Was hat das zu bedeuten, dass ich jetzt schon zum dritten Mal in Folge 'esel' statt 'else' geschrieben habe? Das ist bestimmt aussagekräftiger als ständig 'Batsch' statt 'Batch' zu schreiben ;-)

Von engel am 23.02.2006 16:14 • diarydiary(0) Kommentare

So langsam wird’s ernst

Donnerstag, Februar 23, 2006

Fasching und so meine ich. Die Jungs im Radio sind grad kaum auszuhalten, die Musik hat bisher glücklicherweise noch nicht gelitten. Ich oute mich jetzt mal: Ich bin der totale Fschingsmuffel. Aber sowas von!

Fasching war früher lustig, als mein Geburtstag immer verkleidet gefeiert wurde, als wir mit dem Schwimmverein im Fasching ein Wochenende auf der Bärenfalle verbrachten (aus heutiger Sicht: Hut ab vor unseren Trainern, dass die das wirklich durchgezogen habe!) und verkleidet dort Ski fuhren.

Seit meinem ersten Faschingsball aber hab ich den Spass an Fasching verloren und inzwischen finde ich den ganzen Zirkus nur noch nervig. Bäh!

Von engel am 23.02.2006 07:02 • diarydiary(6) Kommentare

Fehlgeleitet

Dienstag, Februar 21, 2006

Der hat was falsch verstanden, dieser Specht, der gestern und heute eifrig auf eine der Strassenlampen am Parkplatz vor dem Haus einhämmerte. Insekten wohnen in Bäumen, nicht in Lampen. Zum Wohnen sind Lampen auch nicht geeignet und wer will will schon die ganze Nacht über Licht ;-)

Ein Buntspecht war das, das sind ganz besonders hübsche Vögel, finde ich. Der Versuch, ihn mit dem Handy 'abzuschiessen' ist aber leider schief gegangen, da sieht man nichts. Morgen nehm ich die Kamera mit, schaumermal ...

Von engel am 21.02.2006 12:58 • diarydiary(2) Kommentare

Logik-Spiel

Dienstag, Februar 21, 2006

Meine Mom hat mich drauf gebracht, weil sie das erst für die Neffen organisiert hat und dann selbst ausprobiert hat und nun in den höchsten Tönen davon erzählt: Sudoku.

Kann man auch online spielen (was den Vorteil hat, dass man Hilfe kriegt wenn nötig und dass das Ausradieren einfacher ist). Aber Achtung: Suchtgefahr!

Von engel am 21.02.2006 06:59 • wwwdiary(0) Kommentare

Vorwitzig

Montag, Februar 20, 2006

Ob das wohl gut geht, was die Blümchen in unserem Garten da versuchen? Ich meine, das ist im Allgäu, da wo der Winter ja doch ein kleines bisserl länger dauert als anderswo (gefühlt ist Kempten im Frühling etwa 3 Wochen hinter München). Achja, letztes Wochenende lagen da noch über 50cm Schnee.

Ich bin übrigens der Meinung, die übertreiben, die Kleinen. Der Winter kann hier noch gar nicht zuende sein. uns fehlen noch X Skitouren ;-)

Von engel am 20.02.2006 21:58 • diarydiary(0) Kommentare

Muskelkater!

Montag, Februar 20, 2006

Und zwar einen, der sich gewaschen hat. Wo? Am/Vorm Schienbein! Unfassbar. Wenn ich aus dem Bürostuhl aufstehe, muss ich die ersten Schritte sehr bewusst machen, um nicht 'zamm zu brechen. Naja, mehr oder weniger, ihr wisst schon, was ich meine.

Und das alles weil wir am Sonntag 2 Stunden lang halbwegs stramm mit Stöcken spazieren gegangen sind, ein wenig rauf und runter, weil das bei uns eben so ist. 'Nordic Walking' heisst das Neudeutsch. Das macht zwar nur bedingt Spass und fällt damit in eine ähnliche Kategorie wie Joggen und Langlaufen, aber immerhin waren wir draussen.

Ich hab die Grippe wohl nun komplett überstanden, der Mann kämpft noch etwas mit der Erkältung die er sich aus dem Skiurlaub mitgebracht hat, deswegen auch nur 'halbwegs stramm', die Walkerei. Das bedeutet im Klartext, ich bin ziemlich gesaust, er lief recht entspannt durch die Gegend. Wir werden wohl nie in einen ähnlichen Fitness-Zustand kommen ;-) Obwohl, speziell da spielt ja auch die Grösse eine Rolle. Eine kleine zumindest.

Der Muskelkater da vorn jedenfalls, der ärgert mich. Da macht man haufenweise Skitouren, hüpft nebenbei im Fitnesscenter durch diverse Skigymnastik- und 'Trendy-Name'-Kurse, fährt 7 Tage am Stück gar nicht sooooo wenig und langsam Ski und dann haut so ein wenig Spazierengehen derart rein. Pah!

Sport gibt's erst morgen wieder, ich hab heut keine Lust drauf ...

Von engel am 20.02.2006 17:05 • diarydiary(4) Kommentare

Adoptiert

Freitag, Februar 17, 2006

Ein Ei nämlich :-) Schaumermal was daraus wird.

This egg hatches on 03/01/06! Adopt one today!

via die Terrorzicke

Von engel am 17.02.2006 06:39 • wwwdiary(4) Kommentare

Die Hochzeitsreise

Donnerstag, Februar 16, 2006

ist online: Honeymoon in Val d'Isere :-) Mitsamt allen Pleiten, Pech und Pannen und blutigen Katastrophen. Das Design ist Klasse (finde ich), die Fotos natürlich (meistens) wunderbar, der Text ... naja, macht euch selbst ein Bild ;-)

Nur die Beschreibung des Hotels fehlt noch, aber das kommt auch noch irgendwann. Die brauch ich eh vor allem, um mein Versprechen ans Hotel einzulösen ;-) Ich wollte das Ganze einfach endlich mal im Netz haben, damit es hier weg ist. Achja, das ist nur mässig getestet und quergelesen. Fehler und Beschwerden dürfen gerne hier abgegeben werden :-)

Von engel am 16.02.2006 20:23 • outdoordiary(7) Kommentare

Schon wieder!

Donnerstag, Februar 16, 2006

Ich habe eben zum wiederholten Mal (wenn ich richtig mitgezählt habe zum 3. Mal) eine der Test-Maschinen in PB umgebracht. Fix mal das System-RAID gelöscht und - *schwupps* - das OS ist tot. Fies ist, dass ich wusste, dass das OS auf dem letzten RAID drauf ist und eigentlich wollte ich das Vorletzte löschen, um freie Bahn für eine frische Konfiguration zu haben, aber leider gab es das vorletzte RAID schon gar nicht mehr (die Anzeige war nicht aktuell), so dass das Letzte gelöscht wurde. Dumm gelaufen.

Das wär alles nicht schlimm (Testmaschinen haben ein hartes Dasein), wenn ich den Fehler selber ausbügeln könnte (also neu installieren). Kann ich aber nicht, denn das System, steht ja in PB. Ich musste also beichten und einer der Kollegen muss nun ran. Ich glaub die nächste Dienstreise nach PB verweigere ich aus Gründen der Gefahr für Leib und Leben ;-)

Achja, das sollte ich vielleicht noch sagen, man weiss ja nie: Das sind nette Jungs da oben, die haben gelacht. Den letzten Satz da oben also bitte nicht ernst nehmen.

Von engel am 16.02.2006 16:34 • bürodiary(0) Kommentare

Der Ringe-Reporter

Donnerstag, Februar 16, 2006

Die Olympischen Spiel hautnah, gebloggt von einem Autor des Handelsblattes, zu Gast bei Thomas Knüwer von Indiskretion Ehrensache. Fast so, als wär man selbst dabei und müsse sich mit den Widrigkeiten der Technik und anderen Probleme rumschlagen. Sehr lesenswert :-)

Von engel am 16.02.2006 08:57 • wwwdiary(0) Kommentare

Eben beim Heimkommen:

Mittwoch, Februar 15, 2006

Vor der Wohnungstür gestutzt. Hier stimmt was nicht. Nachdenken müssen.

Jemand hat beim Gang putzen die Fussmatten vertauscht. Bloss - welche ist meine? Ich schwör's, ich hab keine Ahnung, aber die, die vor meiner Tür liegt, ist es nicht, die sieht falsch aus.

Ich hoffe mal, die Nachbarn wissen welche Matten ihre sind und morgen liegt die richtige wieder da. Wenn das keiner richtet, dann hab ich ab heute einen neuen Fussabtreter. Was genau betrachtet auch egal wäre ;-)

Von engel am 15.02.2006 22:56 • diarydiary(2) Kommentare

North Country

Mittwoch, Februar 15, 2006

Nach einer wahren Begebenheit.

1989 (!). In der harten Welt der Minenarbeiter Minnesotas sind Frauen nicht erwünscht, dennoch müssen sie eingestellt werden, weil der Oberste Gerichtshof verfügt hat, dass auch Frauen ein Recht auf einen Job dort haben. Auch Jessie Aimes fängt an dort zu arbeiten, nachdem sie ihren prügelnden Eheman verlassen hat und zu ihren Eltern geflüchtet ist.


*****

»» weiterlesen ...
Von engel am 15.02.2006 20:05 • kinodiary(0) Kommentare

Memoirs of a Geisha

Dienstag, Februar 14, 2006

Die Geschichte einer Geisha, die zunächst als kleines Mädchen an ein Geisha-Haus verkauft wurde und dann alle Höhen und Tiefen einer Geisha-Karriere durchlebt.


***°°

»» weiterlesen ...
Von engel am 14.02.2006 19:35 • kinodiary(2) Kommentare

Der erste Kaffee ...

Dienstag, Februar 14, 2006

.. seit knapp 2 Wochen. Hach!

Die 'Sucht' hält sich offensichtlich in Grenzen, denn so richtig vermisst hab ich den Kaffee nicht, aaaber - Yummie! - ist das fein!

Ich würd sagen, das ist ein weiteres Zeichen dafür, dass es wirklich und wahrhaftig aufwärts geht. Das mit dem Sport lass ich aber noch bis zum Wochenende. Ist bestimmt noch zu früh dafür und überhaupt ... ich hab einiges an Kino nachzuholen ;-)

Von engel am 14.02.2006 15:20 • diarydiary(0) Kommentare

Casanova

Montag, Februar 13, 2006

Casanova kennt jeder. Casanova ist der Mann, dem die Frauen reihenweise zu Füssen lagen. Auch dieser Film schöpft mit vollen Händen von der Legende, das aber mit Witz und Charme, tollen Kostümen vor der Kulisse des echten Venedig (da wollte ich immer schon mal hin, muss ich jetzt vielleicht gar nicht mehr, denn schöner ist es 'in echt' bestimmt auch nicht) und einer gehörigen Portion Ironie. Die wahre Liebe kommt übrigens auch nicht zu kurz.


****°

»» weiterlesen ...
Von engel am 13.02.2006 19:15 • kinodiary(0) Kommentare

Halbwegs

Montag, Februar 13, 2006

... geht's wieder. An Kaffee trau ich mich noch nicht ran, aber den Lachs gestern hat mein Magen anstandslos weggesteckt, also kann es nimmer ganz schlimm sein ;-)

Also Büro statt Doc. Bin sehr froh drüber :-) Krank sein ist Bäh!

Insbesondere dann, wenn es sich um ein derartiges Traum-Wochenende handelt. Frischer Schnee satt im Allgäu (kein SchneeChaos, das will ich dann doch nicht) und was machen wir? Sitzen daheim auf dem Sofa und gucken Olympia. Naja, alles zu seiner Zeit, schaumermal, was das nächste Wochenende bringt ...

Von engel am 13.02.2006 06:42 • diarydiary(2) Kommentare

Heimgeschickt

Donnerstag, Februar 09, 2006

Hat mich der Doc und da bin ich nun, daheim im Allgäu, nach der furchtbaren Nacht vom Dienstag inzwischen ausgeschlafen. Ein grippaler Infekt, interessanterweise ohne Fieber und sowas, nur mit unsäglichen Gliederschmerzen. Und den Nachwirkungen des Skiurlaubs, soll heissen, noch immer / schon wieder Magen-Darm-Beschwerden.

Schonen, viel Tee trinken, Ruhe, sagt der Doc. OK, ich ruhe, hab mich seit gestern nur von der Couch ins Bett und wieder auf die Couch bewegt. Na und jetzt an den Computer, ich geh aber gleich wieder auf's Sofa ;-) Dank IbuProfen tut mir inzwischen nichts mehr weh, so dass ich mich fast wie eine Simulantin fühle, Fieber oder andere Beschwerden hab ich ja nicht. Wenn das Medikament allerdings nachlässt, dann weiss ich wieder, warum ich hier bin.

Ich geh mich jetzt wieder schonen, hier geht's am Montag weiter. Dann bin ich entweder wieder gesund oder muss Blut und andere Körpersäfte abgeben. In München bin ich dann in jedem Fall.

Von engel am 09.02.2006 08:07 • diarydiary(2) Kommentare

Nicht gut

Mittwoch, Februar 08, 2006

Grippe-Symptome ohne Grippe, die ganze Nacht kaum geschlafen, immer noch flau im Bauch, Nachwirkungen der letzten Ski-Urlaubs-Unpässlichkeit noch immer nicht weg. Bäh!

Zeit für'n Doc, glaub ich.

Von engel am 08.02.2006 07:15 • diarydiary(5) Kommentare

Pleiten, Pech und Pannen

Montag, Februar 06, 2006

Wenn einer und eine eine Hochzeitsreise tun, dann soll das schon etwas Besonderes sein. Eine Reise, an die man sich lang und gern erinnert. Nun erinnern wir uns lang und gern an alle unsere Reisen, die Latte lag also hoch.

Gleich vorweg - wir werden uns lange an diesen Skiurlaub erinnern, es gab da einige durchaus sehr erinnernswerte Ereignisse. Ob gerne ... nunja, sagen wir mit gemischten Gefühlen. Das lag keineswegs am Hotel, das war wirklich prima. Schön ruhig mit sehr freunlichem Personal, wir hatten ein feines Zimmer, der Wellnessbereich war sauber und grosszügig, die Sauna immer erfreulich leer und das Essen prima. Es lag auch nicht direkt am Skigebiet, das macht uns nach wie vor Freude.

Wir hatten, ich sag das mal so, ganz einfach ein wenig Pech. Mit der Schneelage, mit dem Wetter, mit diversen Unfällen und Unpässlichkeiten und überhaupt. Es heisst ja immer, wenn die Generalprobe schief geht, dann wird die Premiere Klasse ;-) Von diesem Gesichtspunkt aus - unsere Ehe wird (weiterhin) genial klappen :-)

Genaueres und Fotos gibt es, wenn ich damit fertig bin. Bescheid gibt es natürlich hier, ganz klar ;-)

Von engel am 06.02.2006 22:11 • diarydiary(2) Kommentare