Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Auswandern

Freitag, März 31, 2006

Meine andere Schwester, die die so schöne Bilder malen kann, dagegen, die kommt nicht, die geht. Nach Frankreich!

Nicht auf der Stelle, aber demnächst. Und für mindestens 3 Jahre so wie es aussieht. Mit Kind und Kegel und Hund und Pferd.

Die Entscheidung dafür fiel vor 1 1/2 Monaten, von heute auf morgen, und im Mai wollen alle schon da drüben sein. Mit Pferd und Schulkindern und Kindergartenkind. Bislang kann ausser meinem Schwager keiner französisch.

Kein Wunder, das die Gabi zur Zeit durch die Welt wirbelt und kaum weiss wo ihr der Kopf steht. Trotzdem findet sie Zeit, die turbulente Zeit niederzuschreiben.

Ich les das gern, aber ich habe natürlich auch ein besonderes Interesse an meiner Schwester und ihrer Familie :-) Immerhin sind das meine einzigen Neffen und der netteste Hund den ich kenne, die da in ein fernes Land verschwinden.

Der langen Rede kurzer Sinn: Gabi hat jetzt ein Blog :-)

Und nach den vielen Familien-Angelegenheiten, wird es Zeit dass ich mich ins Büro und ins Wochenende aufmache ..

Von engel am 31.03.2006 06:48 • diarydiary(0) Kommentare

Jetzt ist sie da

Freitag, März 31, 2006

Ich war pünktlich am Flughafen, der Flieger eigentlich auch, aber es hat trotzdem fast eine halbe Stunde gedauert, bis Schwesterle aus der milchigen Trennwand am Terminal 2 kam.

Wie beim letzten Besuch hab ich mich dann auf dem Weg nach München verhauen und am Autobahnkreuz die falsche Richtung genommen. Angesichts der Tasache, dass die Schilder, die nach München zeigen sowohl riesig als auch zahlreich sind und es wirklich nur diese eine einzige Möglichkeit gibt sich zu verfahren, ist das durch aus eine Leistung ;-)

Hier sind wir erst mal beim Italiener an der Eisbahn essen gegangen. Es gibt feine Pizza da, aber die Bedienung ist eine lahme Ente. Was aber nicht ganz schlimm war, wir haben uns ja schliesslich eine Menge zu erzählen.

Dann haben wir noch Bines Mac in mein WLAN gehängt, eine Aktion die nicht ganz einfach war, denn Binele kennt ihren Mac nicht allzu gut und ich hab erst recht keine Ahnung wo man da beispielsweise die MAC-Adresse des WLAN-Adapters findet. Aber wir haben auch das gemeistert, so dass sie sich morgen nicht langweilen muss, bis wir nach Kempten fahren ...

Von engel am 31.03.2006 06:28 • diarydiary(0) Kommentare

Die City

Donnerstag, März 30, 2006

Sag ich doch immer, 'Denglisch' ist doof. Und unqualifiziert Sprachen zu mischen kann furchtbar schief gehen. Nachzulesen bei Thomas Knüwer :-)

Von engel am 30.03.2006 14:14 • diarydiary(0) Kommentare

‘Extrahiert’

Donnerstag, März 30, 2006

Um die derzeit entstehende Dokumentation zu verdeutlichen, hab ich Screenshots gemacht. Klar, sonst ist unter Umständen schwer zu verstehen, wovon im Text die Rede ist.

Als ich diese Screenshots eben bei den Texten eingebaut habe, stach es mir ins Auge: 'Weia, auf diesem Server da ist ja auch eines der Konkurrenz-Produkte installiert!' (Man muss ja auf dem Laufenden sein, was woanders gemacht wird. Vergleich und so, ihr wisst schon.) Dumm nur, dass das das einzige System mit englischem OS ist. Englische-sprachige Doku muss natürlich auch mit englischen Bildchen verziert sein.

Und nu? Konkurrenz de-installieren und dann wieder installieren? Nö. Ich hab die Konkurrenz eben grafisch vom Server extrahiert. Kann ja nicht angehen, dass die in unserer Doku auftauchen ;-)

Von engel am 30.03.2006 13:58 • bürodiary(0) Kommentare

Kurz mal jammern

Donnerstag, März 30, 2006

Bäh! Ich hasse Dokumentationen und Handbücher schreiben. Langweilig, doof, pfui!

Das Dumme ist nur - wenn man das eigentliche Schreiben 'outsourced', garantiert das noch lange nicht, dass man sich deswegen nicht mehr damit beschäftigen muss. Im Gegenteil, der Endlos-Zyklus Korrektur-Lesen, Zurückgeben, Korrektur-Lesen (usw.), kostet noch mehr Zeit und um das Zusammenschreiben der grundlegenden Info kommt man doch nicht drumrum.

Mach ich also Doku ...

Von engel am 30.03.2006 09:03 • bürodiary(0) Kommentare

Schnell noch ...

Mittwoch, März 29, 2006

... ein Käse-Sandwich vor Training und Kino, damit ich nachher nicht gar so viel Hunger habe, wenn wir im Kino stehen und da diese verführerischen Riesen-Packungen M&Ms rumstehen. Gehört verboten sowas!

Es ist furchtbar. Kino und Süssigkeiten gehören in meinem Kopf so sehr zusammen, dass ich jedesmal einen Heldenkampf mit mir selber ausfechte, wenn wir an der Kasse stehen. Ich gewinne dabei keineswegs immer.

Mein Körper, dem ich mit dem Nicht-Zuführen der Kalorienbomben eigentlich was Gutes tun will, ist ist dabei mein grösster Feind, denn er hat überhaupt keine Probleme damit, schnell mal 250 Gramm gelbe M&Ms (die mit den Nüssen) zu verknuspern. Hinterher ist mir nicht mal schlecht als Strafe.

So wird das nie was mit der vernünftigen Ernährung ...

Von engel am 29.03.2006 15:44 • diarydiary(2) Kommentare

Aufräumen für einen guten Zweck

Dienstag, März 28, 2006

Weil nämlich ... 's Binele kommt :-)

Genau, die Schwester, die sich zunächst nach USA verzogen und die sich jetzt in Berlin niedergelassen hat. Pah, Berlin!

Aber, egal. Sie kommt, ich freu mich und muss aufräumen, sonst klappt das nicht mit dem Übernachten hier in diesen 1 1/2 Zimmern. Mein Apartment ist nämlich so klein, dass man schon gut planen und stapeln muss, um mehr als eine Person hier rein zu bekommen ;-)

Von engel am 28.03.2006 19:50 • diarydiary(3) Kommentare

Vi

Dienstag, März 28, 2006

Und das ist eben doch der weltbeste aller Editoren! Und nicht nur dewegen weil er RegEx kann, die Tatstatursteuerung allein ist schon Gold wert. Eine (von vielen) Win-Varianten ist beispielsweise GVim.

Das musste jetzt mal raus, der GVim hat mir eben Stunden stupiden Editierens erspart :-)
Schon gut, ich weiss, Vi ist nicht jedermans Sache, weil er so schwer zu lernen ist. Das ist eine dieser Love/Hate Geschichten. Vi liebt man oder hasst man.

Von engel am 28.03.2006 14:19 • techblogdiary(2) Kommentare

Zeit fürs Bett!

Montag, März 27, 2006

Nicht nur weil Montag ist und weil ich an Montagen zu nachtschlafender Zeit aufstehe um in die Landeshauptstadt zu düsen ...

... nein, im Radio kommt ein Konzert-Mitschnitt der Heulboje Naidoo. Mir tun schon die Ohren weh. *klick* und Aus!

Da geh ich doch lieber ins Bett und lese noch ein wenig Snow Crash. Das Buch ist vor kurzem nach langer Abwesenheit wieder 'heimgekommen'. Ungelesen! Trotz meiner wärmsten Empfehlung. Die war allerdings, bevor ich mitbekommen habe, dass der betreffende Mann nur Fachkrempel und Zeitschriften liest. War völlig umsonst die Empfehlung ;-)

Von engel am 27.03.2006 22:18 • diarydiary(1) Kommentare

Gartenfrühling

Montag, März 27, 2006

Die Gartenbewohner legen los wie nix. Es wird wohl doch Frühling hier unten.


Blick in den Himmel


Farbtupfen


Tapfere Krieger für den Frühling


Frühlings-Glöckchen

Alle Bilder fotografiert vom Ralle, der nicht nur derjenige ist, dem zu verdanken ist, dass es in unserem Garten so schön blüht, sondern der auch die viel besseren Bilder macht.

Von engel am 27.03.2006 21:28 • outdoordiaryoutdoor(3) Kommentare

Das mit den Skitouren ...

Montag, März 27, 2006

... hat ja nun nicht so geklappt wie geplant. Die 4 freien Tage haben wir aber trotzdem nicht ungenutzt verstreichen lassen. Wobei 'Nutzen' natürlich relativ ist ;-)

Für den Körper waren diverse Nordic-Walking-Einheiten dabei. Genau, 'Spazierengehen mit Stöcken', sieht albern aus, aber man kann sich mehr anstrengen als beim Solo-Spazierengehen. Joggen ist mein Ding nicht wirklich, schon gar nicht mit dem Mann zusammen. Ich schnauf wie ein Walross und er hüpft gelangweilt nebenher - das ist bloss frustrierend. Beim Walken dagegen kann ich mithalten.

Der Schnee im Allgäu schmolz weg, als hätte jemand einen Fön angeschaltet. Was genau genommen ja auch der Fall war, irgendwie war Föhn, auch wenn es immer wieder geregnet hat. Der Schnee jedenfalls verzog sich in Windeseile und und wich völlig neuen Seen und Bächen.

Am Sonntag machten wir uns dann an die erste Bike-Tour der Saison. Zum Blender hoch, um ungehindert Blicke in der Berge werfen zu können. Die Sonne war uns hold und hielt die ganzen 3 Stunden durch :-)

»» weiterlesen ...
Von engel am 27.03.2006 21:27 • outdoordiary(0) Kommentare

Brüche

Montag, März 27, 2006

Der Kollege erklärt gerade seinem Sohn am Telefon die Hausaufgaben. Bruchrechnen. Meinereine hat mit Mathe nie Probleme gehabt und im Grossen und Ganzen kommt mein Hirn mit Logik ganz gut zurecht (sagt die Ingenieurin ;-)), aber an Bruchrechnen kann ich mich noch sehr gut erinnern.

Das war das einzige Mal, dass ich meine Mom beim Erklären einfach nicht verstanden habe (von mir aus auch nicht verstehen wollte). Es hat (gefühlte) Wochen gedauert, bis der Groschen fiel. Meinen Nachhilfe-Schülern hab ich deswegen dieses Thema immer besonders gut erklärt (und bis auf die dumme Nuss, die sich einfach geweigert hat - 'Mathe kann ich nicht!' - haben es schliesslich alle kapiert).

Oder anders ausgedrückt: der Junge hat mein vollstes Mitgefühl ;-)

Von engel am 27.03.2006 15:37 • diarydiary(0) Kommentare

Gemeinschafts-Hobby

Freitag, März 24, 2006

... der gesamten Nachbarschaft: Schneehaufen auseinander rupfen und auf die Strasse schaufeln.

Sieht fast so aus, als sei kollektiv Langeweile ausgebrochen. Haben die nix Besseres zu tun? Vor ein paar Wochen haben alle den Schnee auf Haufen geschaufelt. Das war nicht zu vermeiden, wollte man aus der Tür oder an sein Auto kommen, aber diese Schaufelei anderherum jetzt?

Mag ja sein, dass der Schnee so schneller wegschmilzt, aber ob das die Mühe wert ist, wage ich stark zu bezweifeln. Die ganz Emsigen schaufeln jetzt schon den Schnee aus den Gärten auf die Strasse.

Bitte, sollen sie doch. Wir werden uns dem subtilen Nachbarschaftsterror jdenfalls nicht beugen. Unsere Schneehaufen werden ganz normal wegschmelzen und dafür genau so lang brauchen wie sie eben brauchen.

Von engel am 24.03.2006 11:28 • diarydiary(5) Kommentare

Lawinen-Sightseeing

Freitag, März 24, 2006

Ich hab vergessen es zu erwähnen, aber wir haben 2 Tage frei, hauptsächlich damit ich meine Stunden vor Ende März auf ein Betriebs-verträgliches Mass runter bringe.

Als wir das vor 3 Wochen planten, war ja nicht abzusehen, dass sich die Verhältnisse derart schnell derart verschlechtern würden, daher hatten wir vor, noch ein paar Skitouren zu machen. Nach der Super-Tour am Sonntag waren wir natürlich erst recht heiss drauf.

»» weiterlesen ...
Von engel am 24.03.2006 09:38 • outdoordiaryoutdoor(2) Kommentare

Nette Menschen ...

Mittwoch, März 22, 2006

.. diese Augsburger :-)

Eben stand ich mit Geld in der Hand vor einem der durchs Werk verteilten Kaffee-Automaten (ihr wisst schon: *plopp* - Becher - *sssrrt* - Kaffee). Aber hier im Werk geht nix mit Geld, auch nicht die Kaffee-Automaten. Pöh!

Da fragte der Herr hinter mir, was ich denn haben wolle, steckte seine Karte ein, wählte und drückte mir den Kaffee in die Hand. Mein Geld wollte er nicht. Wie gesagt: Nette Menschen, diese Augsburger.

Von engel am 22.03.2006 13:28 • diarydiary(2) Kommentare

Weia

Mittwoch, März 22, 2006

Ich muss was am Kopf haben. Anders ist nicht zu erklären, warum ich das angefangen habe. Alle Tagebuch-Einträge (jaja, so hiess das früher) seit 1997 in ein Weblog-System bringen, bescheuert! Ich habe keine Ahnung, wieviele das sein werden, aber eines ist sicher - das ist ein Ewigkeits-Job.

Aber egal, ich will das Zeug ordentlich organisiert in einer Datenbank haben, als statische HTML-Seiten ist das alles viel zu unflexibel. Den anderen alten Kram werde ich auch irgendwann verwursten, aber jetzt ist erst mal die Chronik dran. Als System habe ich mir Movable Type ausgesucht. Öfter mal was Neues.

Ich meld mich dann in etwa 10 Jahren wieder ;-)

Von engel am 22.03.2006 07:03 • diarydiary(4) Kommentare

Denken ist Glücksache

Dienstag, März 21, 2006

Oder so ähnlich. Ich weiss zwar mindestens seit letztem Freitag, dass ich morgen in Augsburg arbeiten muss, aber als ich mir heute morgen überlegte, was ich alles im Büro brauche, hab ich den Rucksack als irrelevant abgetan.

Jetzt stellt sich also die Frage, wie ich heuet Abend das Notebook mit heim nehme.

  • Direkt unterm Arm (so es nicht regnet)? Der Werkschutz wird sich wundern. Gut dass mein Durchlassschein ganz neu ist.
  • In einer Plastik-Tüte? Nee, so einer Tüte traue ich nicht. Mein wertvoller Rechner!
  • Ganz alternativ mit Jute-Tasche? PI mal Daumen passt das Ding da nicht rein, das ist ja ein Arbeitsplatz-Rechner, kein PowerPoint-Spielplatz (;-)).

Alles nicht der Bringer, das wird wohl auf die 'offizielle' Notebooktasche rauslaufen. Unhandlich, riesig und hässlich das Teil.

Von engel am 21.03.2006 15:58 • diarydiary(0) Kommentare

Frühling auch im Allgäu

Montag, März 20, 2006

Obwohl ich noch immer hin und weg bin von der Skitour am Wochende und obwohl bei uns im Garten noch immer zwischen 10cm und 50cm (die mühsam aufgeschaufelten Haufen) Schnee liegen, ist der Frühling inzwischen auch bei uns angekommen.

Beweise? Klar!

Von engel am 20.03.2006 20:24 • outdoordiaryoutdoor(2) Kommentare

Wochenende Halb-Halb

Montag, März 20, 2006

Wie schon erwähnt - der Samstag fiel dieser völlig überflüssig Erkältung zum Opfer, die mich inzwischen seit über einer Woche plagt. Trotzig wegen des Riesenpensums Arbeit letzter Woche und dem schönen Wetter wäre ich trotzdem gegangen, hätte nicht der beste Allgäuer von allen plötzlich ebenfalls Erkältungssymptome entwickelt, rasend schnell noch dazu. Es ist eine Sache, einer abziehenden Krankheit einen (wohlverdienten)Tritt zu geben, aber eine andere, den Körper im Kampf gegen eine aufziehende Krankheit zu schwächen.

Samstag also nix. Sonntag hatten sich Ralles Symptome grösstenteils verzogen (was für die Strategie spricht), meine waren mehr oder weniger gleich: keine Stimme, Halsweh und Schnupfen.

War mir egal. Ich sag ja, die ganze Woche Überstunden geschoben ohne Ende und jetzt dieses Superwetter. Da muss man einfach raus!

Aber so ein kleines Bisserl Verstand siegt dann doch über den Trotz; nix Grosses, eine Baby-Tour. Wir nahmen uns den Grossen Ochsenkopf vor, da ist es nirgends allzu steil, so dass auch zu erwarten stand, dass ich es schaffen würde.

Schon am Einstieg zum ersten Hang, der ja nun wirklich immer total zerfahren ist und der selbst im besten Fall kein Vorzeigehang ist, war das glücklich-idiotische Grinsen nicht mehr von unseren Gesichtern zu wischen. Endlich! Wieder draussen!

»» weiterlesen ...
Von engel am 20.03.2006 20:19 • outdoordiary(5) Kommentare

Kopfweh

Montag, März 20, 2006

So ganz ist diese Erkältung noch nicht überstanden. Momentan hab ich Kopfweh, nicht schlimm aber vorhanden.

Aller Wahrscheinlichkeit nach bin ich selber dran schuld, denn am Sonntag konnte ich nicht anders als trotz der verdammten Erkältung auf eine Skitour zu gehen. Ralles Erkältungsanzeichen verschwanden über Nacht mysteriös und nahezu vollständig, so dass nur ich mich hustend und spuckend den Berg hochquälen musste.

Naja, so ganz so schlimm war es nicht, ich war einfach nur sehr langsam und es war ziemlich anstrengend. Aber oben sitzen, Tee trinken und Berge gucken und diese geniale Tiefschnee-Abfahrt (völlig unerwartet bei dem relativ kleinen Voralpen-Mugel, auf dem wir waren) waren die Anstrengung gestern und das Kopfweh jetzt absolut wert. Aber sowas von!

Den Rest der Woche bleib ich brav und daheim und lasse mein Immunsystem die Reste beseitigen (nicht dass ich noch irgendwas verschleppe), aber dieser kleine Ausflug musste einfach sein. 'Zurück im Leben!', meinte der Mann, als wir oben sassen. So ähnlich fühlte es sich tatsächlich an nach der lange erzwungenen 'Abstinenz'.

Ich hab tolle Fotos :-) Die gibt es aber erst heute Abend.

Von engel am 20.03.2006 10:14 • diarydiary(2) Kommentare

Bäh!

Samstag, März 18, 2006

Nicht genug, dass ich huste, verschnupft bin und Unmengen dicken Schleim produziere, jetzt fängt der Mann auch damit an. Ich kann nicht behaupten, das einer von uns begeistert ist.

Mein Zustand wird langsam besser, mein armer Allgäuer allerdings hat momentan das Gefühl, dass es minütlich schlimmer wird. Wir haben die gepackten Rucksäcke und aufgefellten Ski stehen lassen und sind daheim geblieben. Schaumermal, was sich beim Ralle entwickelt.

*grummel*

Von engel am 18.03.2006 09:39 • diarydiary(3) Kommentare

Gnargh

Mittwoch, März 15, 2006

Man kann sich das Leben auch unnötig schwer schwer machen.

Hilfreich bei der Vermeidung von Schwierigkeiten und unnötiger Zeitverschwendung ist beispielsweise die Fähigkeit zu lesen. Es schadet auch nicht, wenn man Daten und Zeiten in Beziehung zur aktuell gültigen Weltzeit setzen kann.

Jedenfalls hätte ich mir den Trip zum Kino vorhin sparen können. Der Film läuft morgen.

Von engel am 15.03.2006 21:03 • diarydiary(0) Kommentare

Erfreulich

Mittwoch, März 15, 2006

Mein Immunsystem bekämpft gerade halbwegs erfolgreich die Erkältung. Heute ähnelt meine Stimme zwar eher einem Reibeisen (boah ey, sexy, ey), aber mein Kopf ist freier und das Halsweh ist auf dem Rückzug. Fein das :-)

Und das trotz der Mega-Schichten im Büro derzeit. Heute bis 19.00h maximal, wahrscheinlich wird es aber auch nicht kürzer sein. Dann Kino, Failure to Launch, soviel Freizeit muss sein :-) Sport lass ich lieber noch, ich will aufs Wochenende hin wieder fit sein - also erkältungsmässig, fitnessmässig mach ich mir keine Illusionen, die vergleichsweise faulen letzten WEs werde ich bestimmt noch büssen müssen.

Von engel am 15.03.2006 18:47 • diary

Not my day

Dienstag, März 14, 2006

Halsweh, 'zuene' Nase, Kopfweh, alles nicht richtig schlimm aber vorhanden. Trotzdem knapp 12 Stunden im Büro. Ich bin mir nicht sicher, ob das die rechte Methode ist, die aufziehende Erkältung in den Griff zu bekommen, aber momentan seh ich nicht so richtig, wie ich das ändern kann.

Eben dann den Daumen verbruzzelt (wegen blöd sein, ein heisses Blech mit einem feuchten Spültuch anfassen muss ja schief gehen) und den abendlichen Tee verschüttet und aufwischen müssen (kommt davon, wenn man die Schuhe nur von den Füssen kickt, da kann man dann schon mal drüber fallen). Gut nur, dass hier überall Fliesen und Parkett sind.

Nicht mein Tag, sag ich ja. Ich geh jetzt ins Bett und mach das Fenster gaaaanz weit auf (naja, gekippt, schon klar, oder?). Kuschelbett bei Minus-Temperaturen liebe ich, lang gibt es das ja nicht mehr. Der Sauerstoff ist bestimmt gut für den Kopf.

Von engel am 14.03.2006 21:14 • diarydiary(5) Kommentare

Being female

Dienstag, März 14, 2006

Ich mach das ja nicht oft, aber als wir eben den Konkurrenz-Server im Testraum zusammenpackten, damit ich ihn morgen mit nach Augsburg nehmen kann, hab ich mich, nachdem ich das tonnenschwere Teil mit einem Kollegen auf ein Wägelchen gehoben hatte, doch mal auf diesen ungewohnten Standpunkt zurückgezogen: 'Das ist zu schwer für eine Frau.'

Denn um das Monstrum in den Kofferaum zu hieven, hätte man das Gewicht an langen Armen einen halben Meter seitlich halten müssen. Nope, nix für mich. Ich bin eh nicht fit zur Zeit. Aber ich hab nette Kollegen :-)

Von engel am 14.03.2006 15:52 • diarydiary(2) Kommentare

Brokeback Mountain nochmal

Montag, März 13, 2006

Sehr lesenswert: Die Filmkritik von Anke Gröner zu Brokeback Mountain. Quintessez: Vergesst alle Kritiken, geht den Film unvoreingenommen gucken! Da kann ich nur zustimmen.

Von engel am 13.03.2006 10:35 • kinodiary(4) Kommentare

Nix Skitouren

Montag, März 13, 2006

Es soll wohl nicht sein. So gern wir mal wieder eine Skitour machen wollten - weder die Schneelage noch das Wetter noch mein Allgemeinzustand (hartnäckiges Halsweh) halten das für eine gute Idee. Dann eben nicht.

Aber man kann mit Schnee auch anderes anfangen. Langlaufen gehen beispielsweise. Auch das kann abenteuerlich werden ;-) Ob das nun besser für den Hals war, bleibt allerdings zu bezweifeln.

»» weiterlesen ...
Von engel am 13.03.2006 07:06 • outdoor

Geht runter wie Öl

Donnerstag, März 09, 2006

"... Deutsche Hightech-Unternehmen der Ikonen-Klasse wie Fujitsu-Siemens oder ..."

Aus dem Spiegel. Ikonen-Klasse. Nennt mich albern, aber das freut mich. Ich arbeite gern wo ich arbeite :-)

Von engel am 09.03.2006 19:02 • bürodiary(2) Kommentare

Brokeback Mountain

Mittwoch, März 08, 2006

Wenn ein Film schon im Vorfeld mit soviel Lob bedacht wurde wie Brokeback Mountain, dann geh ich grundsätzlich mit einer sehr vorsichtigen Einstellung ins Kino. Wenn man sich zuviel erwartet, dann kann auch der beste Film enttäuschen. In diesem Fall waren alle Vorschusslorbeeren völlig gerechtfertigt und der Film war beeindruckend, schön und tat weh, alles auf einmal.


*****

»» weiterlesen ...
Von engel am 08.03.2006 21:51 • kinodiary(0) Kommentare

Hier jetzt auch

Mittwoch, März 08, 2006

Auch im neuen Büro kristallisiert sich so langsam heraus (weil grad eine neue Kaffeeliste ausgehängt wurde), dass meine Kaffee-Mach-Frequenz in keinem Verhältnis zur meiner Kaffee-Trink-Frequenz steht.

Herrje, ich lege es wirklich nicht darauf an, aber irgendwie schaffe ich es, immer dann Kaffee zu holen, wenn der eben nicht gerade leer wird. Das läuft nämlich so: Hier steht eine 2-Liter-Thermoskanne, die bis zum frühen Nachmittag immer nachgefüllt wird, wenn sie leer wird, also etwa 3 - 4 Mal am Tag (Ähem, also da trinken eine ganze Menge Leute mit).

»» weiterlesen ...
Von engel am 08.03.2006 16:54 • bürodiary(15) Kommentare

Verbrecherjagd mit Weblog

Dienstag, März 07, 2006

Tolle Story :-) Da kann man mal sehen zu was Weblogs gut sind - nämlich zum Verbrecher jagen.

via Die Dezentrale

Von engel am 07.03.2006 14:53 • wwwdiary(0) Kommentare

Bei *der* Alternative ...

Montag, März 06, 2006

... ziehe ich dann doch eher zu wenig Schnee vor!

Wir hatten zu wenig Schnee im Skiurlaub, die Leute, die jetzt da sind, haben zuviel und müssen in Turnhallen vor den Skigebieten ausharren oder kommen nicht wieder heim. Nee, so ist das erst recht nix!

Von engel am 06.03.2006 20:46 • diarydiary(0) Kommentare

Rekordverdächtig

Montag, März 06, 2006

Sagen die Meteorologen und sprechen von einem '100-jährigen Ereignis'. Damit ist den Schneefall vom letzten Wochenende gemeint, wobei nicht die Gesamtmenge an sich rekordverdächtig ist sondern die kurze Zeit in der der viele Schnee gefallen ist. 60cm in 24 Stunden.

Das war dann wohl von Samstag auf Sonntag. Insgesamt war es das Wochenende über noch ein wenig mehr, der Schneehöhe im Garten hat sich von etwa 10cm, am Freitag (wo es zunächst noch regnete) auf einen knappen Meter am Sonntag erhöht. Stellenweise liegt der Schnee inzwischen natürlich höher, da nämlich,m wo jetzt die Haufen liegen. Der Haufen den der Ralle im Garten der Nachbarin erzeugt hat, war gestern höher als ich. Und auch wenn ich nicht allzu gross bin (1,66m), das ist schon ne Menge!

Von engel am 06.03.2006 09:05 • diarydiary(1) Kommentare

Samurai

Sonntag, März 05, 2006


You are a Samurai.
You are full of honour and value respect. You are not really the stereotypical hero, but you do fight for good. Just in your own way.
For you, it is most certainly okay to kill an evil person, if it is for justice and peace. You also don't belive in mourning all the time and think that once you've hit a bad stage in life you just have to get up again. It's pointless to concentrate on emotional pain and better to just get on with everything. You also are a down to earth type of person and think before you act. Impulsive people may annoy you somewhat.
Main weapon: Sword
Quote: "Always do the right thing. This will gratify some people and astonish the rest" - Mark Twain
Facial expression: Small smile
What Type of Killer Are You? [cool pictures]
via Reasons Edge

Von engel am 05.03.2006 12:59 • wwwdiary(0) Kommentare

Nochmal Garten

Sonntag, März 05, 2006

Eigentlich hätten wir heute ja eine Skitour machen wollen. Wo der beste Allgäuer heute doch Geburtstag hat. Uneigentlich hat es aber erstens Lawinen-Warnstufe 4 und zweitens mussten wir erst mal 2 1/2 Stunden schaufeln, um das Auto überhaupt bewegen zu können.

Als der Pflug noch nicht da war, war Rauskommen nicht zu denken, weil so viel Schnee auf der Strasse lag und ich hab ja keinen Geländewagen. Als Pflug dann da gewesen war, war an Rauskommen erst recht nicht zu denken. Da war dann zwar die Strasse frei, aber dafür versperrte eine gut verfestigte Schneemauer von einem guten halben Meter Höhe die Ausfahrt.

Naja, auch Schneeräumen ist eine sportliche Tätigkeit (wenn auch der Spassfaktor ein wenig zu wünschen übrig lässt) und bei genauerer Betrachtung ist es auch nicht übermässig erstrebenswert eine Lawine von innen zu begucken.

Und damit kein Missverständnis aufkommt: Ich finde das noch immer toll :-))) Wer Bildchen sehen will, klicke auf ...

»» weiterlesen ...
Von engel am 05.03.2006 11:37 • outdoordiary(4) Kommentare

Blick in den Garten

Samstag, März 04, 2006

Hier schneit's. Wir haben etwa eine Stunde lang zu zweit geräumt. Das war vor einer Stunde, inzwischen wäre es schon wieder nötig. Keine Beschwerde, ich find das schön :-) Wenn auch reichlich anstrengend ...

Von engel am 04.03.2006 14:06 • outdoordiary(3) Kommentare

*strike*

Freitag, März 03, 2006

Hab nur zufällig davon erfahren, aber obwohl das schon heue Abend statt findet hab ich noch im letzten Moment Karten organisieren können :-))

Hans Kammerlander hält einen Vortrag im Kurhaus Hindelang. Ich freu mir grad ein Loch ins Knie, dass ich das noch rechtzeitig mitgekriegt habe. Und ich wundere mich ein wenig, dass ich so problemlos noch Karten bekommen habe, aber mir soll's recht sein , wenn wenig los ist, so lang der Vortrag statt findet.

Ich hab sicherlich schon mal irgendwo geschrieben, dass mir der Kammerlander von den Extrem-Bergsteigern einer der liebsten ist, was hauptsächlich daran liegt, dass ich ihn in seinen Büchern so sympatisch finde. Ganz im Gegensatz zu Rheinhold Messner, der immer ein wenig abgehoben und distanziert rüberkommt, macht der Kammerlander den Eindruck, als könnte man mal eben mit ihm eine Skitour machen oder sowas. Ein netter Kerl halt.

Darauf, den Mann jetzt mal live zu erleben freu ich mich total. Ich hab ja schon mal mit dem Gedanken gespielt, einfach mal eine Tour bei ihm zu buchen, nur um ihn mal kennen zu lernen, dann aber kam mir das doof vor und ich hab es doch bleiben lassen. Feig halt ;-) Jetzt lass ich mir lieber 'Bergsüchtig' signieren, auch wenn der vortrag eigentlich um ein anderes Buch geht :-)

Von engel am 03.03.2006 11:47 • diarydiary(0) Kommentare

Selbst ist die Frau

Freitag, März 03, 2006

Muss ja sein - kaum schneit es wie blöd, funktioniert ein Scheibenwischer am Audi nicht (der übrigens frisch und problemlos getTÜVt und geAUt ist, aber das nur nebenbei). Natürlich der auf der Fahrerseite, sonst wär's ja nix. Während also vorhin der Beifahrer-Wischer brav seinen Dienst tat, zuckte der Fahrer-Wischer nur müde und verweigerte den Dienst.

Also so geht das ja nicht! Schliesslich ist Freitag und da muss meinereine ins Allgäu. Gut nur, dass der Mann früher Mechaniker war und immer noch - wenn auch meistens widerwillig - Kleinigkeiten an seinem und meinem Auto macht. Sonst hätte ich nie gewusst, dass man nur diesen Abdeckstöpsel von der Scheibenwischerarmbefestigung pulen muss und dann darunter eine Mutter findet, die man festziehen kann.

Was in meinem Fall geholfen hat. Wäre das was Anderes gewesen, müsste ich mir heute den Vormittag mit Werkstatt und sowas vermiesen. So aber: Ha!

Von engel am 03.03.2006 08:49 • diarydiary(2) Kommentare

Browsershots

Freitag, März 03, 2006

Das ist ein netter Service. Browsershots macht Screenshots einer bestimmten Adresse mit veschiedenen Browsern und Betriebssystemen. Es dauert zwar eine Weile, bis es so weit ist (24 Stunden, das ist also nichts für den schnellen Check zwischendurch), aber es ist beruhigend zu wissen, dass eine website mit den meisten Browsern funktioniert.

Ich hab mein neuestes Design, die Hochzeitsreise, mal checken lassen. Nur mit dem Konquerer gibt es Probleme, alle anderen Browser sehen genau so aus, wie ich das will. Das spricht nicht für mich, sondern dafür, dass CSS so langsam überall halbwegs funktioniert. Eigentlich hab ich nur für den IE ein paar Extra-Statements einbauen müssen.

via die rootGrrls

Von engel am 03.03.2006 07:11 • wwwdiary(0) Kommentare

Haare II

Donnerstag, März 02, 2006

Diese Sache mit dem Hair-Typing lässt mich nimmer los. Ich schau den Leuten eh schon immer auf die Haare, jetzt ist es noch schlimmer, jetzt guck ich und typisiere. Das macht noch mehr Spass als einfach nur zu gucken ;-)

Naja und da muss ich dann wohl zugeben, dass 3a/M/ii eher Wunschdenken ist, ich hab eindeutig 2c/M/ii. Aber egal, für eine mit blonden Haaren ist das schon nicht schlecht. Schwesterle II dürfte 3a/M/iii haben, das ist um einiges dicker und lockiger (und länger), leuchtendes Kupfer noch dazu.

Von engel am 02.03.2006 21:57 • diarydiary(4) Kommentare

Note to self

Donnerstag, März 02, 2006

Gastsysteme sind wirklich eine nette Sache. Auch wenn da keine reale Hardware dahintersteckt, kann man doch das meiste direkt unter fremden OS nachtesten. Einziges Problem: Die virtuellen Systeme fressen einen Haufen realen Speicher.

Wenn also das nächste Mal das eigene System humpelt, spuckt und hustet ... nicht wundern sondern die Gastsysteme schlafen legen. Hilft ungemein.

Von engel am 02.03.2006 11:45 • techblogdiary(0) Kommentare

Haare

Mittwoch, März 01, 2006

Meine Augen und mein Hirn brauchen grad Abwechslung, nachdem ich mir vorhin Ewigkeiten die Ohren im Testraum hab volldröhnen lassen und eben noch Listen von Dateien am Bildschirm verglichen habe (liess sich leider nicht automatisieren *grmpf*).

Da ist Melodys Link auf die beautyjunkies.de genau richtig. Da gibt es nämlich ein System zur Haartyp-Bestimmung. Wer einen so auffälligen Wuschelkopf hat wie ich, der findet Haare wichtig und die eigenen schön. Also ich tu das jedenfalls, auch wenn ich meistens finde, dass meine Haare eher zottelig als lockig sind ;-)

Ergebnis: 2c/M/ii, vielleicht auch 3a/M/ii. Blond.

Dazu passt auch schoko-bellas friseur.horror. Es gibt wenig Schlimmeres, als nach dem Friseur seinem Spiegelbild nicht in die Augen gucken zu können (ich rede von den Nebensächlichkeiten des Lebens). Da kann ich auch ein Lied von singen.

»» weiterlesen ...
Von engel am 01.03.2006 16:28 • longgonediary(1) Kommentare

Traumbotschaft

Mittwoch, März 01, 2006

Heute Nacht ein Alptraum, der mich keuchend mit klopfendem Herzen und beinahe körperlichen Schmerzen plötzlich senkrecht im Bett stehen lässt. Es hat gefühlte Stunden gedauert, bis mein Hirn realisierte, dass das 'nur' ein Alptraum war, so real fühlte sich das an. Nein, ich hätte keinen Traum gebraucht um zu wissen wer mir lieb und teuer ist.

Von engel am 01.03.2006 06:09 • diarydiary(0) Kommentare