Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Überraschung!

Freitag, Juni 30, 2006

Meine weltreisenden Eltern sind wieder da :-)

Nee, das muss man anders ausdrücken, so richtig weltreisend sind sie ja nicht: Sie haben ihren Wohnsitz für die heisseste Zeit des Jahres von Südfrankreich wieder ins Allgäu verlegt. Überraschend deswegen, weil ich erst am Sonntag mit ihnen gerechnet habe.

Fein :-) Das gibt einen feinen und rundrum unterhaltenden Grillabend am Wochenende, wir müssen nur noch ausklamüsern, wann genau der stattfinden wird :-))

Von engel am 30.06.2006 08:12 • diarydiary(0) Kommentare

Reingefallen

Donnerstag, Juni 29, 2006

Gestern hab ich in einem ungewohnten Anfall Hausfraulichkeit alle Fenster hier geputzt (3 ;-)). War wohl tatsächlich nötig, denn als ich eben heim kam, dachte ich im ersten Moment erschocken, ich hätte die Balkon-Tür offen stehen lassen ...

Von engel am 29.06.2006 18:02 • diarydiary(1) Kommentare

Schluss

Donnerstag, Juni 29, 2006

... für heut :-)

Eben ist etwas Nigelnagelneues zu ersten Mal komplett 'in echt' durchgelaufen (die Simulation läuft schon länger, aber Simulationen haben an sich, dass sie die Realität nur so weit nachbilden können, wie man sie überblickt, was zwangsläufig zu Problemen führt, wenn man das heimelige Spiel-Environment verlässt).

Das ist der perfekte Zeitpunkt um heimzugehen, denn jeder weitere Durchlauf führt garantiert zu Fehlern ;-) Man soll den (Arbeits-)Tag positiv beenden ...

*zieht pfeifend von dannen - unbeschirmt in den Regen, egal*

Von engel am 29.06.2006 17:07 • bürodiary(0) Kommentare

Das Körper-Gedächtnis

Donnerstag, Juni 29, 2006

Oder wie soll ich das nennen?

Es inzwischen einen guten Monat her, dass ich - bedingt durch eigene Dummheit - mein Passwort für die Entwicklungsdomain ändern musste. Gut, da sind auch 2 Wochen Urlaub dazwischen, aber trotzdem sollte man meinen, dass das genügend Zeit ist, um sich ans neue Passwort zu gewöhnen.

Pustekuchen! Wenn ich mich einlogge ohne nachzudenken, beispielsweise weil der Screensaver zugeschlagen hat, tippen meine Finger von ganz allein das alte Passwort. Das muss eine ähnliche Konditionierung sein wie die von Pavlov's Dogs, denn wenn ich mich 'richtig' einlogge, weil beispielsweise mein System frisch gebootet hat (etwa einmal in der Woche), dann kann ich es.

Da kann man mal sehen, was alles so im 'AutomaticMode' abgehandelt wird ohne dass man es merkt. Ich bin auch beinahe ein Jahr lang immer wieder mal ins falsche Gebäude gelaufen, als wir mit dem Büro umgezogen sind. Und wenn ich am Freitag Nachmittag ins Allgäu fahre, finde ich mich manchmal plötzlich in Kaufbeuren wieder, obwohl ich eben erst die Autobahn verlassen habe (da sind etwa 30 Kilometer dazwischen). Dort wo mein Kopf wirklich gebraucht wird, auf der Autobahn zum Beispiel, passiert das nie.

Ich bin ja mal gespannt, wie lange es dauert, bis mein Finger-Gedächtnis gerafft hat, dass das jetzt anders geht ...

Von engel am 29.06.2006 09:06 • diarydiary(2) Kommentare

Hühnereier

Donnerstag, Juni 29, 2006

Bei Ilona hat es gestern Hühnerei-grossen Hagel gegeben. Eben hab ich das noch im Radio gehört und gedacht, dass das ja wohl leicht übertrieben ist. Ilona hat jedoch Beweisfotos.

Auch wenn ich das beeindruckend finde, gehört das jetzt nicht wirklich zu den Dingen, die ich auch mal erleben möchte. Der Hagel mit etwa 1 cm DUrchmesser, den wir mal auf einer Motorrad-Tour erlebt haben, reicht völlig. Der tat irrsinnig weh auf den Oberschenkeln bis wir einen Unterstand fanden. Eisbrocken in Hühnerei-Grösse will ich definitiv nicht auf mir landen haben. Oder auf dem Auto, das mag das bestimmt auch nicht.

Von engel am 29.06.2006 07:00 • wwwdiary(3) Kommentare

La Palma

Dienstag, Juni 27, 2006

Wie nicht anders zu erwarten (bei der Menge Bilder und Erlebnisse) sind sowohl der Mann als auch ich derzeit heftig mit der Nachbereitung beschäftigt. Er dort, ich hier. Ist anstrengend, macht aber auch irre Spass :-)

Damit euch unterdessen nicht langweilig wird, hab ich schnell mal 1,2,3,4 der schönsten Bildchen rausgesucht, damit ihr schon mal was zum Gucken habt :-)

»» weiterlesen ...
Von engel am 27.06.2006 22:04 • outdoordiaryoutdoor(4) Kommentare

Gewitter

Dienstag, Juni 27, 2006

Hier zieht grad ein wirklich wüstes Gewitter auf. der Himmel ist dunkelgrau und gelb und es blitzt alle naselang. Man fängt an zu hoffen, dass die Standort-Verwaltung die Netze auch alle ordentlich getrennt hat und überlegt ob man das Notebook vielleicht nicht doch abstecken sollte, am besten auch gleich vom LAN ...

Hier im 7. Stock Westseite ist der Anblick wirklich faszinierend, ich wünsch mir grad, ich hätte die Kamera dabei. Wer auch immer an unserem Büro vorbeigeht (Tür zum Gang ist offen wegen heiss) bleibt stehen und starrt wie wir fasziniert nach draussen.

Inzwischen ist auch der Regen (und der Hagel) angekommen und es ist fast komplett dunkel da draussen. Man fühlt sich wie im Aquarium - da draussen ist soviel wasser in der Luft, dass man am besten einen Taucheranzug mit Flaschen anhätte. Wow!

Nachtrag 20 Minuten später:
Schon vorbei. Am Horizont zeichnet sich bereits strahlend blauer völlig wolkenloser Himmel ab während es über uns noch grummelt und letzte Tropfen fallen und vorm Fenster ist die Temperatur schnell mal 10-15 Grad gefallen, es strömt wohltuend kühle Luft durchs Fenster. So mag ich das :-)

Von engel am 27.06.2006 15:31 • diarydiary(0) Kommentare

Whoooah!

Montag, Juni 26, 2006

Was war denn das eben? Sowas hatte ich ja noch nie.

Eben auf der Toilette - ein Schwindelanfall erste Güte, grad dass ich nicht umgefallen bin. Dabei ist es momentan keineswegs besonders heiss (und Hitze macht mir körperlich normalerweise auch nix aus, ich krieg nur schlechte Laune, wenn es zu heiss ist), sondern noch völlig verträglich kühl.

Ich hab kaltes Wasser über meinen Handgelenke laufen lassen und meinen Nacken mit Eiswasser gekühlt und mich damit wieder halbwegs 'geerdet'. Aber so ein klitzekleines bisserl komisch ist mir noch immer. So als sei die Welt ein wenig gekippt.

Ich wiederhole mich: Was soll denn das? Gehweg! Willdichnicht! Mal schaun was daraus wird ...

Von engel am 26.06.2006 10:55 • diarydiary(6) Kommentare

In München ...

Montag, Juni 26, 2006

... mit dem falschen Auto!

Mein Audi hat mich nämlich am Samstag verlassen. Naja, genau genommen hat mich die Batterie des Audis verlassen, aber das haben wir erst am Sonntag festgestellt, als die Audi-Batterie trotz 24-stündigem Ladens noch immer nicht in der Lage war, das Auto zu starten.

Mein persönlicher Mechaniker meint, da seien 2 Zellen zusammen gebrochen und die Batterie somit völlig hinüber. *grmpf* Naja, das passiert - es hätte nur nicht unbedingt am Wochenende passieren müssen! Ich hab jetzt Ralles Auto und der beste Allgäuer von allen muss die Woche über mit dem Rad fahren. Ich hoffe nur, es regnet nicht allzuviel! Ich werd mal sympathie-halber die Woche auch ins Büro radeln.

Den Freitag haben wir komplett mit aufräumen, waschen, putzen und restaurieren verbracht. Insbesondere die Bergstiefel hatten Pflege nötig. Durch den vielen extrem feinen Vulkan-Staub war das Leder derart ausgetrocknet und ausgelaugt, dass man beinahe ein leises Schlürfen hören konnte, als Fett aufs Leder kam.

Samstag und Sonntag haben wir Bilder geguckt und diskutiert und sind zum Baden gegangen. Sonnenbaden, um die braunen und weissen Stellen an unseren Körpern ein wenig anzugleichen. Momentan sehen wir noch ein wenig fleckig aus, braune Hände, Arme und Beine, weisse Füsse, Bäuche und Rücken. Naja, inzwischen ist an Bauch und Rücken ein leichtes Rot hinzugekommen ;-) Na, das wird schon noch.

So und jetzt stürze ich mich wieder in den Alltag. Jede Wete, dass es nicht länger als ein paar Stunden dauern wird, bis der Urlaub wieder gaaaanz weit weg ist ;-)

Von engel am 26.06.2006 06:21 • diarydiary(0) Kommentare

Home

Freitag, Juni 23, 2006

Seit gestern Abend. Endlich. Auch wenn es auf die Kanaren 'nur' 4 1/2 Stunden Flug sind, alles in allem ist dann doch immer der ganze Tag weg. Was beim Rückreisen nerviger ist als beim Hinreisen, denn da ist man ja gespannt auf alles Neue, beim Heimreisen will man einfach nur endlich da sein.

Letztendlich haben wir uns dann auf La Palma doch die Gewalt-Tour aussen um die Caldera herum geschenkt und sind die schönsten Abschnitte als Tagestouren gegangen. Nach den 1500 Metern Abstieg bei der Vulkantour musste ich humpeln, dabei war das noch mit Leichtgepäck. Die 2300 Meter Abstieg am Stück mit schwerem Rucksack wollte ich dem Knie dann doch nicht antun.

Verpasst haben wir dadurch eine vermutlich ungemütliche Camping-Nacht (windig und kalt) auf dem Pico de la Cruz (~ 2300m) und einen genialen Sonnen-Auf- und einen Sonnenuntergang. Zur Belohnung für diese vernünftige Entscheidung geht es meinem Knie heute (am Tag danach sozusagen) ziemlich prima :-)

Aber auch ohne die Grosse Tour war die zweite Woche auf La Palma super. Der Mietwagen - ein Renault Kangoo, in den sich der beste Allgäuer von Allen schwer verliebt hat - war eine dermassen gute Idee! Jeden Cent wert, denn ohne hätten wir ständig nur nach den Bussen rennen müssen und das hätte uns an diversen Stellen mordsmässig den Spass verdorben. Ganz zu schweigen vom Organisieren des Permits, das ohne Auto ziemlich umständlich gewesen wäre.

So hatten wir beispielsweise massenhaft Zeit, im 'Tubo de Todoque', einem 550m langen Tunnel im Lavastrom des San Juan (ziemlich frisch, von 1949), herumzuspazieren, mussten uns auf der Vulkanroute mit all den ziemlich frischen und irre beeindruckenden Vulkanen überhaupt nicht beeilen und konnten nach Herzenslust überall Fotos machen.

Die beiden Tage auf dem Rand der Caldera wären ohne den Kango auch nicht möglich gewesen und die hätten wir auf keinen Fall verpassen mögen, allein schon deswegen weil es unten ständig Wolken hatte und da oben super-sonnig war. Das allerdings hat auf meinen Unterarmen beinahe zur Katastrophe geführt, weil ich durch den kühlen Wind in knapp 2400m Höhe zu spät gemerkt haben, wie intensiv die Sonne da ist. Kein Sonnenbrand (ich benutze LSF30) aber Bläschen, also Sonnenallergie im Frühstadium. Danach war ich mir langen Ärmeln unterwegs.

Am letzten Tag sind wir dann noch in einem Barranco spazieren gegangen, aus dem der Rückweg über einen Kanal mit vielen Tunnels in einer ausgesetzten Felswand führte. Das war ein wenig abenteuerlich. Nicht wegen des ausgesetzten Weges an sich sondern weil ein Unwetter diesen Weg ein klein wenig beschädigt hatte. Teilweise war er abgerutscht und teilweise lagen umgestürzte Bäume drüber. War aber ganz gut machbar :-)

Jetzt gibt es erst mal Frühstück und danach wird aus- und aufgeräumt. Und dann ... warten knapp 1600 Fotos auf uns ;-))

Von engel am 23.06.2006 08:03 • diarydiary(4) Kommentare

Zwischenruf

Donnerstag, Juni 15, 2006

... aus La Palma. Vom Hotel-eigenen umsonstenen (!) PC aus.

Bis jetzt ist alles fein hier, sogar mein Knie spielt (noch) vertraeglich mit. Gleich am zweiten Tag haben wir festgestellt, dass die Idee mit dem Busfahren zwar prinzipiell eine Gute (Umwelt und so) ist, aber einen zeitlich doch zu sehr anbindet. Man muesste staendig hetzen, um den Bus zurueck noch zu erwischen und das ist ja nun ueberhaupt nicht das, was man im Urlaub will.

Wir haben uns also flugs einen Mietwagen organisiert und sind nun voellig unabhaengig. Haette man sich eigentlich denken koennen und das Auto gleich von daheim aus organisieren (waere bestimmt guenstiger gekommen), aber bisher ist das unser erster Urlaub mit fester Basis, da muessen wir noch lernen.

Die erste Gewalttour mit den dicken Rucksaecken haben wir auch schon hinter uns. Einmal von Cumbrecita entlang der Caldera-Wand zur Playa de Taburiente, dort zelten und am naechsten Tag nach einem Abstecher zu Hoyo Verde ueber den Barranco unten (Name grad vergessen) wieder raus.

Ganz speziell die Wanderung entlang der Caldera-Wand war absolut super, und ueberhaupt nicht schwierig, obwohl uns der Ranger bei Cumbrecita wegen Weg "muy malo" (Erdrutsche) sehr abriet. Wir wollten aber zumindest mal gucken wie der Weg aussieht und fanden ihn durchaus gangbar.

Wettermaessig haben wir ein wenig Pech, weil furchtbar viele Wolken rumhaengen. Dadurch ist es zwar nie sehr heiss, aber man sieht nicht immer viel, das ist schade. Immerhin regnet es nicht, ich verbuche das als Pluspunkt.

Mein Knie hat mir die Gewalt-Tour erst mal ein wenig uebel genommen, aber nachdem wir heute nur ein wenig auf den Vulkanen an der Suedspitze rumgestapft sind, ist es schon wieder ziemlich OK. Morgen machen wir gleich mit Vulkanen weiter, die "Ruta de los Vulcanos". Hoffentlich sehen wir was!

Danach kann ich auch sagen, ob das was wird mit der Runde aussen um die Caldera herum. Genial waer das schon, immer vorausgesetzt, man sieht was ;-) Wenn wir darauf verzichten muessen, ist das aber auch kein beinbruch, hier gibt es so viel zu erlaufen, dass wir uns garantiert nicht langweilen ...

Von engel am 15.06.2006 19:02 • diarydiary(5) Kommentare

Nix Permit :-(

Mittwoch, Juni 07, 2006

*grummel* Nachdem die so schnell geantwortet hatten, hab ich eigentlich doch damit gerechnet, dass das rechtzeitig bei uns ankommt. Schaut so aus, als hätte ich falsch gedacht.

Stellt sich also die Frage: Gehen wir ohne Permit oder opfern wir einen halben Tag Urlaub? Variante 1 könnte sauteuer kommen, Variante 2 tut weh. Behördengänge finde ich schon daheim furchtbar, im Urlaub grenzt das an Körperverletzung. Schaumermal.

Ansonsten ist jetzt wirklich alles fertig und unser Abendessen bruzzelt im Ofen. Urlaubsfeeling ist noch keines vorhanden, aber das könnte sich ändern, wenn wir zum Sekt schreiten, den der Herr des Hauses vorsorglich kalt gestellt hat. Naja, spätestens morgen in Flieger ist es so weit :-)

Gehabt euch wohl. Wir lesen uns in 3 Wochen wieder :-)

Von engel am 07.06.2006 20:15 • diarydiary(2) Kommentare

Geschafft!

Montag, Juni 05, 2006

Vorbereitet, gepackt, geplant. Alles fertig, der Urlaub kann kommen. Am Donnerstag geht es los :-)

Die Tatsache, dass wir diesmal eine Art Basis-Lager haben, von der aus wir die meisten Tage angehen werden, hat dazu geführt, dass wir etwas weniger diszipliniert gepackt haben ... die beiden grossen Rucksäcke sind bis obenhin vollgeknallt und wiegen Tonnen; wieviel genau, werden wir am Flughafen wissen. Immerhin ist da pro Person mehr als nur ein Satz 'Ausgeh-Kleidung' drin und wir haben uns sogar den Luxus von einem Mini-Radio und Büchern (andere als notwendige Reise-Literatur) gegönnt.

Drin ist auch das komplette Trekking-Set, also Zelt, Matten, Schlafsäcke, Kocher und Essen für 5 mal draussen übernachten. Eben haben wir uns sogar noch eine kleine Laternen-Lampe gebastelt, damit wir unseren abendlichen Camping-Wein nicht im Dunklen trinken müssen. Auf den Kanaren wird es doch um einiges früher dunkel als bei uns zur Zeit

»» weiterlesen ...
Von engel am 05.06.2006 15:39 • diarydiary(9) Kommentare

Grad mal 2 Tage ...

Freitag, Juni 02, 2006

... muss ich 'frei' parken, weil mein schöner Parkplatz ja jetzt weg ist und schon hab ich einen Strafzettel kassiert. *grmpf*

Da wo ich mich gestern hingestellt habe, konnte man vor 2 Jahren noch prima parken, jetzt ist das Teil der Feuerwehrzufahrt geworden. Mannomann! Natürlich ist da ein Schild und genauso natürlich hab ich es nicht gelesen, schliesslich konnte man da gestern (also vor 2 Jahren) noch wunderbar parken. 35 Euro. Hmm, für einen Parkplatz auf der Feuerwehr-Zufahrt ist das sogar ganz verträglich.

Ich seh schon, das wird ein teurer Lernprozess ...

Von engel am 02.06.2006 10:12 • diarydiary(4) Kommentare

Coming-Out

Donnerstag, Juni 01, 2006

Ich bin ein Schnarchzapfen. Geb ich hiermit offiziell zu.

Jetzt ist es schon schon über 2 Wochen her, dass sich Schwesterchen aus Südfrankreich gemeldet hat und ich hab noch immer nicht zurückgerufen. Dabei bin ich mordsmässig neugierig wie es denen da unten so geht.
(Den Eltern, die ja auch in Südfrankreich sind, geht es gut, zu denen hab ich SMS-Kontakt, aber die sind inzwischen ja auch schon 300 Kilometer vom Schwesterchen entfernt und erholen sich mit Surfen und Radeln im Zweitwohnsitz)

Warum ich nicht anrufe, obwohl ich mir sofort die Nummer vom Display abgeschrieben habe? Weil ich Dussel es noch immer nicht geschafft habe, die eben erwähnte aufgeschriebene Nummer mit heimzunehmen, im Handy zu speichern oder was auch immer. *grmpf*

Erste Aktion morgen früh: Nummer im Handy speichern! Und abends wird nach Aix telefoniert!!

Von engel am 01.06.2006 22:05 • diarydiary(0) Kommentare