Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Schluss. Aus. Vorbei.

Dienstag, Dezember 19, 2006

Ich hör auf mit der EngelChronik. Naja, zumindest mit dieser Version der Engelchronik.

Stattdessen mache ich mit dieser EngelChronik weiter. Obadoba.de auf Basis von Expression Engine, die EngelChronik natürlich.

Mehr in der neuen Chronik. Dieser Eintrag ist nur Service für die Feedleser: Feed umstellen! RSS2.0 oder Atom, wie es beliebt.

Von engel am 19.12.2006 19:57 • diarydiary(0) Kommentare

Reaktionen

Montag, Dezember 18, 2006

Meinereine wirft einen zufälligen Blick aus dem Fenster: dicke weisse Flocken.

Ein erfreuter Ausruf: "Oh, toll, es schneit!"
Der Kollege von hinten: "Was?" Geht zum Fenster, späht durch die Lamellen des Rolladens: "Oh Sch...!"

Tja ;-)

Von engel am 18.12.2006 08:24 • diarydiary(4) Kommentare

Kaff!

Freitag, Dezember 15, 2006

Weil der beste aller Ehemänner heute Weihnachtsfeier hat, dachte ich, das sei eine prima Gelegenheit, nochmal durch die Geschäfte zu ziehen und ein paar Kleinigkeiten zu suchen, die ich auch noch gerne verschenken würde.

Kurz vor 19.00h lieferte ich den Mann bei der Weihnachtsfeier ab, dann ab in die Innenstadt. Verwundert nahm ich zur Kenntnis, dass 'mein' Parkhaus - das zu einer grossen Kaufhauskette gehört - zu war. Ich parkte also woanders und sauste zu besagtem Kaufhaus. Zu. Zu? ZU??

Pah! Die klappen hier glatt um 19.00h die Bürgersteige hoch. Womit mal wieder bewiesen wäre, dass hier 'Land' ist ...

Von engel am 15.12.2006 19:01 • diarydiary(4) Kommentare

Passt nicht

Donnerstag, Dezember 14, 2006

Draussen Sonne, Wärme und grünes Gras (OK, Bäume ohne Blätter auch), drinnen sitze ich im kurzärmelig vor dem offenen Fenster. Und gleich geht's los zur Firmen-Weihnachtsfeier.

In meinem Kopf ist es so dermassen gar nicht weihnachtlich, da passt eine Weihnachtsfeier einfach nicht rein. Ich geh aber trotzdem. Zur Firmen-Feier.

(Angesichts des gar so un-weinachtlichen Gefühls in meinem Bauch ist es umso erstaunlicher, dass ich nahezu stressfrei schon so gut wie alle Geschenke habe und bei den restlilchen genau weiss, was wo zu besorgen ist. Ich bin fast stolz auf mich ;-))

Von engel am 14.12.2006 13:55 • diarydiary(4) Kommentare

Reingefallen

Dienstag, Dezember 12, 2006

'Fein.', dachte ich beim Anblick der Beilagen-Theke, 'Spinat!'

Wenn mir von den Hauptgerichten nichts so richtig zusagt (oder ich denke, ich sollte das lieber nicht essen, beispielsweise paniertes Schnitzel mit Pommes), dann nehme ich gern Beilagen. Nudeln oder Kartoffeln und wechselndes Gemüse mit Sauce.

Leider war der Spinat aber Grünkohl. *seufz*
(Ich hab Hunger.)

Von engel am 12.12.2006 11:50 • diarydiary(2) Kommentare

Meditativ

Montag, Dezember 11, 2006

2000m Kraul. Im Hallenbad auf einer ganzen abgesperrten Bahn für mich allein. Kein Grund woanders hinzuschauen als auf die Line am Boden, keine Querschwimmer, keine Langsamschwimmer, keine Wassertreter und niemand, der mich wegen Wasserspritzern anhält und anmotzt. Es war fast wie in Trance.

Schwimmen ist wohl wie Radfahren, das verlernt man nie. Ich meine nicht das Schwimmen an sich (das verlernt man vermutlich auch nie) sondern den Rhythmus für Langstrecken, der bleibt. Nach 200m fingen die Arme an weh zu tun, bei 800m rum war dann alles in Butter. Bewegung wie fliegen.

Das mach ich wieder.

Von engel am 11.12.2006 19:20 • diarydiary(2) Kommentare

Bäh!

Montag, Dezember 11, 2006

Beim Mittagessen den Pulli-Ärmel in Salatsauce getaucht. Eben auf der Toilette ausgewaschen.

Jetzt ist der Ärmel zwar sauber, aber nass. Es ist ein Baumwollpulli, aus dickem Garn gestrickt. Der Ärmel ist jetzt bis zum halben Unteram hinauf nass und schwer und ...kalt. *schüttel

Von engel am 11.12.2006 11:59 • diarydiary(2) Kommentare

Endlich

Samstag, Dezember 09, 2006

Genau betrachtet ist das eher Regen als Schnee und das Zeug schmilzt fast genau schnell wie es vom Himmel fällt, aber trotzdem ...

Von engel am 09.12.2006 09:58 • diarydiaryoutdoor(2) Kommentare

6 Worte

Mittwoch, November 29, 2006

Mit 6 Worten eine Geschichte erzählen. Geht nicht? Geht doch. Bei Wired finden sich sehr sehr viele dieser Very Short Stories.

Meine Lieblings-Geschichte ist von einem meiner Lieblings-Autoren, dem genialen Orson Scott Card. Dessen 6 Worte öffnen vor meinem inneren Auge einen ganzen Kosmos:

The baby's blood type? Human, mostly.

Das Konzept find ich so fein, dass ich einen eigenen Versuch gewagt habe. Sich kurz fassen müsste mir liegen, dachte ich, aber eine Geschichte in 6 Worte zu fassen ist verdammt schwer.

Pulverschnee. Mit Glück und Graben überlebt!

via den zonebattler

Von engel am 29.11.2006 16:50 • diarydiary(2) Kommentare

500GB

Mittwoch, November 29, 2006

Braucht frau 500GB Speicherplatz? Also ich meine zusätzlich zu den knappen 500 die daheim bereits rumliegen (und die leider gerade knapp werden, der Kamera, dem Hörbuch-Abo bei Audible und meinem Bedürfnis nach Sicherungen sei Dank).

Ich bin hin und her gerissen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich dem 'geerbten' Hörbuch-Fundus mal mit dem MP3-Player zu Leibe rücke, ist seit dem Hörbuch-Abo ziemlich gesunken, andererseits schreit die Jägerin und Sammlerin in mir bei dem Gedanken, das alles einfach zu löschen, gepeinigt auf. Da könnten ja auch echte Perlen drunter sein (so bin ich beispielsweise zu 'Schlafes Bruder' und 'Der Scharlachrote Buchstabe' gekommen, beides Bücher die ich sonst niemals in Betracht gezogen hätte). Wenn etwas Mist ist - kommt da durchaus mal vor - dann muss ich das ja nicht fertig hören.

Was also tun? 500GB an USB2 für 179 Euro klingt gar nicht schlecht. Andererseits sollte man ja auch gelegentlich entrümpeln, das gilt digital wie IRL. *seufz*

Naja, es ist ein 'Weihnachts-Angebot', das gibt's also noch 3 wenigstens Wochen ...

Von engel am 29.11.2006 14:15 • diarydiary(0) Kommentare

Sag ich doch!

Dienstag, November 28, 2006

Leute, die mich vorm Computer sitzen (da vor allem, aber auch sonst) sehen, haben hin und wieder einen leicht gequälten Gesichtsausdruck. Leuten, die mich besser kennen (meiner Mom beispielsweise), rutscht gerne auch hin und wieder ein 'So kann man doch nicht sitzen!' raus. Weil - ich sitze eigentlich selten gerade. Wenn man's genau betrachtet, dann häng ich in meinem Bürostuhl. Ich finde das bequem.

Und wisst Ihr was? Das ist genau richtig!

Von engel am 28.11.2006 19:52 • diarydiary(4) Kommentare

Völlig umsonst gespart

Dienstag, November 28, 2006

Heute Mittag musste ich mich für Salat entscheiden, weil mir die - eigentlich reichhaltige - Auswahl in der Kantine nicht zusagte. Leider war beim Salat alles weg, was auch nur annähernd für Sättigung sorgen hätte können und mir geschmeckt hätte (Mozzarella, Tuna, Käse, Eier), so dass ich mich auf Grünzeug mit Kernen beschränken musste. Zum Nachtisch gab es dieses wunderbare aufgeschnitte Obst, das es hier inzwischen gibt, Ananas, Melone, Mango. Alles in allem sehr gesund (aber kein bisschen sättigend).

Kein Wunder also, dass ich jetzt Hunger habe. Die eingesparten Kalorien von heute Mittag hab ich eben auf den letzten Drücker noch im Standortladen in Form von Wurstsemmel und Kuchen besorgt ...

Von engel am 28.11.2006 14:57 • diarydiary(0) Kommentare

Kaffee-Cache

Freitag, November 24, 2006

Gut dass es mitdenkende und vorsorgliche Kollegen gibt. So konnte ich auf den Kaffee-Cache von besagtem vorsorglichen Kollegen zurück-greifen, anstatt schon wieder zum Laden runter zu müssen. Ich werd mir wohl auch einen Cache anlegen: von jedem Kaffeekauf ein Päckchen zurücklegen, um für den Notfall gerüstet zu sein. Man stelle sich vor, der Kaffee ginge aus und der Laden habe *nicht* auf ... gruselig.

Von engel am 24.11.2006 08:11 • diarydiary(0) Kommentare

Peinlich

Donnerstag, November 23, 2006

Heute hatte der Sohn eines Arbeitskollegen hier einen 'Praktikumstag'. Das geht von der Schule aus. Die Kids sollen gucken was die Eltern den lieben langen Tag so machen und natürlich hinterher einen Bericht drüber schreiben und vielleicht sogar ein Referat halten.

Bei uns ist sowas natürlich sehr interessant. Haufenweise Rechner (im Rechenzentrum stehen beispielsweise 63 Server, weiss ich seit heute) und komische Hardware (einzelne Prozessoren, Boards, Hardware-Teile, usw.) und der Junge durfte den ganzen Tag lang das Abteilungs-Notebook haben und seinen Bericht darauf schreiben.

Zum Schluss durfte er alle Rechner, die Papa verwendete, runter fahren. Leider war dabei auch ein ganz zentraler Rechner dabei (vom Papa verwaltet), so dass plötzlich lauter Leute hier auftauchten und wissen wollten, was mit dem Server los sei. Ui, war dem Bub das peinlich ;-)

Naja, wir konnten ihm glaubhaft versichern, dass das schon jedem von uns mal passiert ist. Schien zu wirken, am Ende liess die leuchtende Gesichtsfarbe dann schon ein wenig nach ...

Von engel am 23.11.2006 17:47 • diarydiary(0) Kommentare

Zahnarztbesuch

Donnerstag, November 23, 2006

Ich liebe es, zum Zahnarzt zu gehen ;-) Das läuft immer gleich ab: Der Doc guckt sich alles an, freut sich über meine gleichmässigen sauberen und hellen Beisserchen, wundert sich über meinen Milchzahn, lobt meine Zahnpflege (zu Unrecht, ich hab da einfach Glück) und entlässt mich nach einem netten Gespräch.

Zugegeben, manchmal ist es auch nicht so toll, so gute Zähne zu haben. Wenn nämlich beispielsweise ein Weisheitszahn raus muss (und ich hab noch 2 davon), dann wirkt sich das ausnehmend negativ aus. 2 Weisheitszähne hab ich schon weg, das ist allerdings eine gute Weile her. Die OP am ersten Zahn dauerte etwa eine Dreiviertel-Stunde, danach war ich einen Tag groggy und kaputt und hatte ein paar Tage Schmerzen. Nicht schön, aber aushaltbar. Die am zweiten Weisheitszahn dauerte dann 1 1/2 Sunden. Der Zahn wollte nicht raus und die Wurzel war furchtbar nah am Hauptnerv (sagte der Doc) und so musste der Zahn in 7 Teilen entfernt werden und die vielen Spitzen hatten nicht ganz gewirkt (weil so nah am Hauptnerv gewerkelt werden musste, sagte der Doc). Danach lag ich ne Woche flach und was für Schmerzen ich dazwischen und danach hatte, sag ich lieber gar nicht erst. Keine Ahnung, ob man sowas inzwischen mit Vollnarkose macht, wäre aber vermutlich angebracht gewesen.

Heut aber war's mal wieder nett und auf die Weisheitszahngeschichte bin ich nur gekommen, weil sich die Doc und ich über die beiden noch vorhandenen im Oberkiefer unterhalten haben. Nö, wenn sich nicht eine unbedingte Notwendigkeit ergibt, dann lass ich die beiden Zähne da oben in Ruhe. Und darauf, dass die vielleicht heimlich zu wachsen anfangen und dann möglicherweise gegen die Wurzeln der anderen Zähne drücken und was-weiss-ich verursachen, lasse ich es einfach ankommen ...

Von engel am 23.11.2006 08:45 • diarydiary(5) Kommentare