Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Majoran-Kartoffeln

Mittwoch, März 24, 2004
  • 1 1/2 Kilo möglichst gleichmässig grosse festkochende Kartoffeln (vorwiegend festkochend geht auch, macht das Gericht etwas klebriger)
  • 3 Teelöffel Mehl
  • 1/4 l Gemüsebrühe
  • 1/4 l Milch
  • Butter
  • Majoran gerebelt, Pfeffer

Die Kartoffeln schälen und kochen (10 min im Dampfkochtopf, 1 1/2 Stunde im Wasser).
10 Minuten bevor die Kartoffeln fertig sind, in einem grossen Topf aus Fett, Mehl, Gemüsebrühe und Milch eine helle Einbrenne herstellen. Mit Majoran und Pfeffer abschmecken, dabei mit Majoran nicht sparen. Die Sosse auf kleiner Hitze warmhalten (Achtung, brennt leicht an).
Die gekochten Kartoffeln in gleichmässig dicke Scheiben schneiden und vorsichtig unter die Majoran-Sosse heben. Kurz durchziehen lassen, heiss servieren.

Dazu passen sehr gut: Fleischpflanzl

Dieses Rezept steht auch in den KüchenZeilen: Majoran-Kartoffeln.

Von engel am 24.03.2004 05:44 • essendiarytechblogessen(0) Kommentare

New notebook or no new notebook?

Freitag, März 05, 2004

vor knapp 2 Jahren (genau: am 27.06.2002) habe ich mein aktuelles Notebook gekauft. Ich hatte gehofft, dass es mir wenigstens 3 Jahre lang reichen würde, aber es sieht schon jetzt so aus, als wäre es inzwischen hoffnungslos unterdimensioniert:

  • Die System-Partition ist zu 80% voll (dabei habe ich da bereits aufgeräumt).
  • Die Daten-Partition ebenfalls (OK, das könnte man mit Auslagern auf die USB-Festplatte entschärfen).
  • Mein Lieblings-Grafik-Programm macht wegen Speicher-Problemen alle naselang die Grätsche.
  • Grafik ab einer bestimmten Grösse sind überaus anstrengend (l-a-a-a-n-g-s-a-m, weil das Programm ständig auf die Festplatte auslagern muss).
  • USB 1.1 in Kombination mit externen USB-Festplatten ist nervig, da ebenfalls l-a-a-a-n-g-s-a-m (stimmt, es gibt PCMCIA-Adapter).
  • CDs/DVDs brennen geht nur extern (soll heissen auf einem anderen Rechner).

Tja, und nun steh ich da und überlege, ob ich eben mal so 1500 Euro ausgeben soll. Ist nicht so, als könne ich mir das nicht leisten, aber mein sparsames inneres Selbst (doch, entgegen anderslautender Gerüchte hab ich sowas) fragt sich, ob das wirklich nötig ist, wo das alte Notebook doch grad mal gute 1 1/2 Jahre alt ist. Und ja, ich brauche ein Notebook, das hängt mit diesen 2 Wohnsitzen zusammen, die ich habe.

*seufz*

Von engel am 05.03.2004 08:03 • techblogdiarytechblog(9) Kommentare

Sunlog

Mittwoch, Dezember 31, 2003

Jetzt also Sunlog. Auf eine Datenbank basierte Weblösung wollte ich schon eine geraume Weile umsteigen, einfach nur, um damit rumspielen zu können ;-) aber mein bisheriger Provider bot mir eine Datenbank nur zu einem relativ hohen Extra-Preis an. Irgendwie konnte und wollte ich mich dann nie dazu durchringen, das zu bezahlen.

Bisher war mein Provider nämlich vor allem eines: günstig und schnell. Allerdings liess der Support meistens ziemlich viele Wünsche offen. Reaktionszeiten von über einer Woche waren durchaus die Regel, was im Allgemeinen aber kein Problem war, denn der Server lief immer wie eine Eins. Dann aber wurde ohne meine Wissen mein Passwort geändert und ich kam fast 2 Wochen lang nicht auf den Server. Meinen Zustand damals kann man getrost als hochgradig genervt bezeichnen. Ein Grund also, sich doch mal umzusehen, was es für Alternativen gibt.

Über Melody landete ich dann bei WebControl, die zufällig gerade ein Sonderangebot hatten, das genau auf mich zugeschnitten schien - dachte ich

»» weiterlesen ...
Von engel am 31.12.2003 23:00 • techblogdiarytechblog(0) Kommentare