Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Der Ralle sagt:

Montag, Juni 06, 2005

War ja klar!

Ich sag: Nö, war nicht klar. Ich wollte wirklich nur gucken gehen. Mir erklären lassen, was es inzwischen alles gibt. Gucken, was es wohl kosten würde. Dann entscheiden, ob ich sowas überhaupt haben will.

Am Freitag haben wir geguckt. Hier. Und da. Begeistert war ich nicht. Lacht ruhig, aber wenn mir das, was ich sehe, schon optisch nicht gefällt, dann habe ich gar keine Lust es zu kaufen, auch wenn es möglicherweise trotz hässlich gut ist.

Samstag Regen. Was macht man, wenn man krauses Zeug im Kopf hat? Genau, gucken gehen. Diesmal beim Schindele (Um mal ein bisserl Werbung zu machen: der beste Outdoor-Dealer im Allgäu. Dealer passt schon - Outdoor-Zeugs ist suchterzeugend.). Und was soll ich sagen - ich hab jetzt ein neues MTB :-)

Gestatten? Rocky Mountain ETSX-50 (meines ist allerdings die 2003er-Edition)

ETSX-50

ETSX-50 Detail ETSX-50 Detail ETSX-50 Detail

Wie immer war die erste Frage, was ich ausgeben wolle. Ich hab mich wie immer nicht festgelegt. Ich wollte erst mal wissen, was es gibt. Der Junge (Verkäufer) führte uns geradewegs zu einem Bike das mir auf Anhieb gefiel. Form OK, Komponenten OK, Farbe langweilig schwarz. Preis - naja, das ist Ansichtssache. Im Vergleich zu allen bisher gezeigten Rädern war das jedenfalls das am besten ausgestattete.

Als ich hörte, dass es den Rahmen auch in orange gäbe, gefiel es mir noch besser. Ich liess es aufbauen, fuhr Probe und war drauf und dran es zu kaufen, als sich ein Problem ergab. Der genannte Preis war ein Drittel zu niedrig, weil der Junior-Chef dem jungen Verkäufer am Vortag einen falschen Preis genannt hatte. Der Junge hatte schon 2 der Bikes zu dem viel zu niedrigen Preis verkauft und schon heftig Schelte dafür bekommen (wo's aber doch gar nicht seine Schuld war). Nochmal durfte keines dieser Räder für diesen Preis rausgehen.

So'n Mist aber auch. Grad wo ich mich so richtig mit dem Bike angefreundet hatte. Ich liess dem Junior-Chef eine Weile Zeit, mir einen für ihn verträglichen Preis zu nennen und ich bekam es für etwa 4/5 des eigentlichen Preises. Einkaufspreis, sagte der Junior-Chef. Die Junior-Chefin war definitiv not amused (Naja, immerhin sind wir wirklich gute Kunden. Was wir da schon Kohle gelassen haben ...). Ich hab dann die Extras - Ritchey Z-MAX Reifen, anderer Sattel, Shimano Halbe-Halbe Pedale - eben extra gezahlt. Normalerweise gehört es wohl mit zum Service, alles nach Belieben dazu aussuchen zu dürfen.

Sonntag war natürlich trotz gelegentlicher Schauer ein wenig Testradeln angesagt und nachdem ich mich durch die unendlichen Einstellmöglichkeiten der beiden Dämpfer gewurschtelt hatte, ist das Bike jetzt zumindest auf 'Normalwegen' (Teer, Schotter, leichte Trials) einfach nur Klasse. Mit den Möglichkeiten der Zugstufen-Einstellung (mir wurde erklärt, das ist die Einstellung, wie schnell der Dämpfer nach dem Einfedern wieder ausfedert) muss ich wohl im richtigen Gelände mal rumspielen.

Bei allem Lob bin ich aber dennoch ein klitzekleines bisschen enttäuscht von der Werkstatt: Der Vorderreifen ist gegen die Laufrichtung montiert und beim hinteren Schaltzug fehlt der Abschlussnippel, so dass das überstehende Ende des Seilzugs jetzt schon ausgefranst ist. Pipifax, stimmt schon, aber hätte ich nicht den besten Mechaniker des Allgäus an meiner Seite würde ich mich jetzt noch wundern, warum das Hoppeln vorne nicht wegzukriegen war und was weiss ich wie schlimm ein ausgefranster Zug werden kann?

Von engel am 06.06.2005 04:34 • diarydiary

Also ich weis nicht: das Rad schaut aus - wie schon mal gegen die Wand gefahren / gestaucht…

Beim Schindele wird geahandelt wie auf einem orientalischen Bazaar - da weis man schon gar nicht welcher Preis wirklich günstig ist. Es ist nur tlw. abstoßend wie penetrant da manche Extrem-Hobby-Ausrüster da dann stundenlang, den ganzen Tag über an einem Stück herumfeilschen ohne rot zu werden… (und den Betrieb aufhalten)

Aber soetwas unterstelle ich Dir hier ausdrücklich Nicht!

Aber so ein Radele wird sicher 2’ bis 2,5’kosten… da haben die dann schon die richtige, potente Käuferin gefunden (Dinks ;-)

 

Allzeit gute Fahrt mit dem Bike.

[1] Von Jolanda am 06.06.2005 06:42

Welchen Sattel hast Du denn da drauf, bzw. kannst Du empfehlen. (der Sattel scheint nicht so super klein geschnitten zu sein - das finde ich schon mal positiv. evtl. so ein Teil mit großem Loch in der Mitte?)

[2] Von Jolanda am 06.06.2005 16:32

Tseh, Jolanda! Nix gestaucht oder an die Wnad gefahren! Das Bike hat einen 16,5” Rahmen und ist relativ kurz weil ich relativ klein bin (ganze 166cm). Grad recht für mich.

Danke. Ich handle tatsächlich nicht. Ich komme mir blöd dabei vor ;-) Stimmt schon, man weiss nie, ob man wirklich einen guten Preis bekommt. Da hilft nur gucken - recherchieren - kaufen. Bei Schuhen - kaufen! Der Service (Reparaturen und Verbesserungen in allen Variationen) ist unbezahlbar.

Sattel: Das ist so’n Billigteil von Velo mit grossem Loch in der Mitte. Wahrscheinlich viel billiger als der Sattel den ich sozusagen verschenkt habe. Der ist gut für meinen Allgäuer und gut für mich - aus verschiedenen aber sehr ähnlichen Gründen ;-)

[3] Von engel am 06.06.2005 16:49
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.