Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Nix Skitouren

Montag, März 13, 2006

Es soll wohl nicht sein. So gern wir mal wieder eine Skitour machen wollten - weder die Schneelage noch das Wetter noch mein Allgemeinzustand (hartnäckiges Halsweh) halten das für eine gute Idee. Dann eben nicht.

Aber man kann mit Schnee auch anderes anfangen. Langlaufen gehen beispielsweise. Auch das kann abenteuerlich werden ;-) Ob das nun besser für den Hals war, bleibt allerdings zu bezweifeln.

Am Samstag war der Schnee einfach nur grässlich und machte unsere Eschach-Wald-Runde zu einer einzigen Tortur. Man brach bei jedem Schritt durch die 20cm Neuschnee und die 30cm nassen Altschnee darunter (der Meter Schnee ganz unten hielt glücklicherweise). Beim Aufsteigen hielten die Ski nicht richtig, beim Abfahren bremsten sie zum Ausgleich, so dass wir sogar bergab laufen mussten oder sie bohrten sich so in den Schnee, dass man platt auf dem Bauch landete. Puh!

Sauwetter, also Schneefall und Sturm, gab es noch dazu. Trotzdem machte das ingesamt Spass, weniger wegen des Schnees und der Runde als wegen der Herausforderung. Noch immer fluchend und schweissgebadet landeten wir nach 2 1/2 Stunden (anstatt der 1 1/2 die die Runde sonst dauert) wieder beim Auto.

Man sollte meinen, damit wäre uns der Spass an einer weiteren Runde am Sonntag von vorneherein vergangen. Weit gefehlt, am Sonntag waren wir wieder da. Mit Foto. Und es hat sich gelohnt; diesmal gab es schönen Schnee und schöne Bilder. So schrecklich anstrengend war es auch nicht mehr, weil der nasse Schnee unten drin inzwischen halbwegs gefroren war. Auch das Wetter spielte mit, Schneefall und Wind wechselten sich mit sonnigen Abschnitten ab. Wer keinen Schnee mehr mag, kann ja jetzt weggucken :-)


Sonne und unberührter Schnee auf der Wald-Loipe


Schnee auf einer Hütte


Sonne auf einer kleinen Lichtung


Gleich geht es an die Abfahrt

Von engel am 13.03.2006 07:06 • outdoor

Hi Andrea,

waren gestern um Mittag herum beim Lifteln am Breitenberg. Fantastischer Schnee teilweise bis zum Bauch in Super-Pulver, aber meist eher moderater in der Schneehöhe. Bretter ware ausreichend schnell so dass wir immer in Form eines Schneesturmes zu Tale zischten. Also besser können Tourenabfahrten auch nicht sein ;-)

Lediglich hätten wir unser Zeitfenster (sind 2 Stunde intensiv gefahren) ein wenig nach hinten schieben sollen, da genau am Ende der Himmel wirklich aufgerissen hat. Davor war zeitweise die Sicht nicht immer gut. Und die Talabfahrt kann man wirklich sehr(!) steil fahren - auch mal quer durch den lockeren Wald…

Also das hatte schon was.

[1] Von 15 am 13.03.2006 08:58

Hach, klingt fein! Da könnte man glatt ein bisserl neidisch werden, weil - an Skifahren hab ich gar nicht gedacht! Das wär auch nicht übermässig anstrengend gewesen. Naja, ist schon rum ums Eck. ich neide jetzt eben ein wenig ;-)

[2] Von engel am 13.03.2006 09:59

Langlaufen ist doch auch ganz schön und laut den Bildern zu urteilen hat es sich rentiert :-)

[3] Von Stefan am 13.03.2006 12:40

Doch, ist es, Steepe. Allerdings ist für mich Langlaufen nach wie vor eher zweite Wahl und ich weiss, dass man dazu sehr geteilter Meinung sein kann.

Ausserdem - wie gesagt -  das sind Bilder vom Sonntag, wo es wirklich immer und überall Spass gemacht hat. Die Bilder vom Samstag wären deutlich weniger idyllisch gewesen ;-) Statt Idylle hätte würde man da diverse Stürze in bodenlosem Tief-Papp-Schnee und pulsierende Wut-Adern sehen. Wut im Sinne von: ‘Du kriegst mich nicht unter, Du Mist-Schnee, Du nicht!’ Hätte auch was, geb ich zu, aber Samstag war der Foto nicht mit.

[4] Von engel am 13.03.2006 16:52
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.