Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Uff!

Mittwoch, Juni 24, 2020

Ich verbrachte den Tag abwechselnd mit Lektionen einer wirklich ausgezeichneten Lektorin (ich habe mir jetzt tatsächlich alle ihrer Lektionen gebookmarkt, weil sie alles genau so erklärt und präsentiert wie ich das brauche) und Aufräumen.

Ich fing mit der einfachsten Aufgabe an, mit dem Aussortieren meiner vielen Englischen Bücher - 4 können weg, den Rest will ich behalten, das ist nur so mittel, aber ich bin ja nur am Aufräumen, nicht am Ausräumen.

Danach wagte ich mich an die Kruscht-Ecke auf und unter dem Schreibtisch im Schlafzimmer, wo seit Jahren Zeug landet, von dem ich denke, dass ich mich da mal drum kümmern müsste und aussortieren. Das lief super: 90% war Müll.

Als letztes räumte ich den Alte-Technik-Schrank aus, in dem auch seit Jahren alles landet, das ich nicht mehr brauche oder will. Ich fand Installations-CDs und Manuale für Windows XP. Na, immerhin keine Disketten für Win 3.1 mehr oder sowas ;-) Von da wanderten etwa 50% in eine Tüte für Elektronik-Schrott oder in den Müll.

Echt cool, wie so ein (naja, halb) aufgeräumtes Schlafzimmer aussieht ;-) Und weil im Schrank wieder Platz war, fand auch ein bisserl Kram, der sonst halt rum lag, den Weg dorthin.

Raus kam ich gar nicht, abgesehen von den 3 Abstechern zum Müll, zum Auto und zum Penny.

Mittags gab es Antipasti und Mozarella mit Brot, Abends eine kleine Suppe und viele Erdbeeren, das war fein. Und ich schaute die letzte Folge Picard und eine Cloak&Dagger. Lauter Zeug mit dem man den Besten Allgäuer nicht begeistern kann :-)

Von engel am 24.06.2020 23:00 • diary

mittlerweile muß ich sagen, gehts wieder mit der hitze. seit “die schwüle” weg ist läßt sich es gut aushalten. allerdings sind heut weit über 36 grad zu messen. wenn man das fenster öffnet, fühlt sich das an, wie früher als ich bei papa in der pizzeria die steinbackofen öffnete. puh!

[1] Von schoko-bella am 19.07.2006 17:15

Endlich mal jemand, die vernünftige Ansichten über die Umgebungstemperatur hat :-)))))))))))

[2] Von hawkeye am 19.07.2006 23:04

Stimmt schon, bella, als es so schwül war, was es fast noch schwerer auszuhalten, es reicht aber auch so!

hawkeye, ich bin fest davon überzeugt, das denken die meisten Leute, es traut sich nur niemand zu sagen ;-)

[3] Von engel am 20.07.2006 07:05

... ja wenn man nur etwas zum jammern hat! Bist ja keine alte Oma die kurz vor dem Austrocknen steht. Eigentlich dürfte es bei Euch doch air-condition im Büro geben, oder nicht?

Also Deiner zweiten Karriere als Landwirtin (evtl. im Alter im Allgäu steht von den Grundvoraussetzungen nichts entgegen ;-)

 

[4] Von 15 am 20.07.2006 08:12

Nö, nix Klimaanlage, dafür Westseite mit grossen Fenstern direkt unterm (Flach-)Dach. Da kann man Nachmittags schon mal jammern anfangen ...

Wieso Landwirtin? Erklär mal.

[5] Von engel am 20.07.2006 08:36

...ja wegen dem professionellem Jammern *fg*

[6] Von 15 am 20.07.2006 09:00

Ach, mehr braucht’s dazu nicht? Wär vielleicht eine Alternative ;-)

(Bei genauerem Nachdenken: ich bin zwar gern in der Natur, aber ich eigne mich nicht für’s Landleben. Kein DSL, Arbeit wo man ständig dreckig wird, und soviel zu tun dass für die Berge keine Zeit und Energie bleibt ... ich glaub nicht)

[7] Von engel am 20.07.2006 09:45

das hab ich beim kleinen f gelesen….

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiss ist,

um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.

(Mark Twain)

 

treffend, würd ich sagen…

 

kuckst du!

http://mundgeblasen.blogspot.com/

[8] Von schoko-bella am 20.07.2006 10:57
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.