Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Besprechung

Dienstag, Januar 22, 2019

Ich begann daheim mit der Arbeit und ging dann zum Doc, um mit ihm über die MRT Ergebnisse zu reden. Wie nicht anders zu erwarten, hat sich die Situation in den Jahren seit dem letzten MRT (Mitte 2016) nicht zum Besseren geändert. Bei dem was der Doc anhand der Bilder erklärte, wundere ich mich eigentlich eher, dass alles doch noch immer relativ gut geht. Vor allem in letzter Zeit, wo ich doch in den 3 Monaten vor Weihnachten zwischendurch ein wenig am Verzweifeln war.

Aber klar, Skitouren sind halt Skitouren. Da muss man nur rauf laufen und nicht runter und die Beine müssen bergauf nicht wirklich gestreckt werden (und lange, langweilige Talhatscher hat es so oft ja auch nicht). Und es hat natürlich wunderbaren Schnee bei der Abfahrt, der alles abfedert und - noch wichtiger - so unendlich viel Spaß macht :-)

Wie auch immer. Es war eh schon nicht gut, es ist nicht besser geworden und es hat auch ein paar für mich neue unerfreuliche Dinge in dem Knie. Könnte natürlich sein, dass die nur deswegen neu sind, weil ich diesmal vom Doc wirklich genau erklärt bekommen habe, was auf den MRT-Bildern was ist. Der nächste Schritt ist jetzt, mit dem potentiellen Chirurgen zu reden (potentiell, weil ich nicht ausschließen will, dass ich dem doch noch von der Schippe springe, auch wenn der jetzige Zeitpunkt aus verschiedenen Gründen vermutlich der Richtige ist). Schaumermal.

Am Nachmittag gab es eine lustige Telko mit RedHat, wo sich 10 Leute wegen der Formulierung eines gemeinsamen Marketing-Dokuments in einem Call fanden. Ich kapiere da wahrscheinlich mal wieder irgendwas nicht. Gut für mich, ich habe vermutlich jetzt einen Kontakt zu einem Entwickler für das Zeug, in das wir uns als letztes integriert haben, bei denen. Auch da: Schaumermal.

Der Tag war echt anstrengend gewesen (eher psychisch als körperlich), deswegen kippte ich (mal wieder, es ist schlimm) die Sportpläne und ging nur ins Kino. Ich wollte eigentlich leicht und lustig unterhalten werden, aber über Second Act mit Jennifer Lopez musste ich mich leider ein wenig ärgern. Aus der Story hätte man mehr machen können und ganz so arg billig hätte das auch nicht sein müssen.

Daheim las ich noch ein wenig über Ersatzteile und ging früh schlafen.

Von engel am 22.01.2019 23:00 • diary

Ersatzteile für den menschlichen Körper :-)) ???

[1] Von Sabine am 23.01.2019 19:42

Ja.

[2] Von engel am 24.01.2019 09:30
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!