Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

23 Kilo

Sonntag, September 30, 2007

Hat meine grosse Tasche. Mit ganz und gar allem drin, also auch beiden Satz Stiefeln und allen Hosen und allen Jacken und auch mit dem Kram, der in den Rucksack soll. Ohne Turnschuhe und das, was ich für die Reise anziehen will und brauchen werde (was zum Lesen vor Allem). Beim Ralle sind es knapp 2 Kilo mehr, keine Ahnung wieso, er hat ähnliche Klamotten dabei. Es muss wohl daran liegen, dass seine Sachen alle ein wenig grösser und folglich auch schwerer sind, aber dass das so viel ausmacht, hätten wir beide nicht gedacht.

Für den Flug nach Kathmandu, wo 20 Kilo Gepäck und bis zu 7 Kilo Handgepäck erlaubt sind, seh ich kein Problem (ausser die Eispickelpolsterung reicht doch nicht aus und das Gepäck wird so schlecht behandelt, dass die Tasche ein Loch bekommt). Schwierig wird es beim Flug nach Lukla, da sind 15 Kilo Gepäck und 2 Kilo Handgepäck erlaubt. Wie wir da hin kommen sollen, weiss ich beim besten Willen nicht, der Hochtouren-Rucksack wiegt leer schon bald 2 Kilo. Ich hoffe, die Nepalis sehen das alles nicht so eng.

Was genau zu packen ist, ist furchtbar schwierig. Saukalt kann es werden, aber auch ziemlich warm. Regen, kein Regen, gar noch Monsun? Schneesturm? Wie kalt wird es wirklich in der Höhe? Und in der Nacht? Wie warm im Tal? Wie oft kann man T-Shirts und Unterwäsche hintereinander anziehen? Wie oft werden wir zum Waschen kommen? Wäsche und uns selber?

Haarewaschen hab ich mir für die 3 1/2 Wochen Trekking schon komplett abgeschminkt, es dauert Stunden, bis meine Mähne wieder trocken ist. Die Haare werden in Kathmandu in 2 Zöpfe getackert und das bleibt dann so, bis wir wieder ins Hotel kommen. Shampoo und Seife und Waschmittel (selbstverständlich biologisch abbaubar, ich hab extra alle Verkäuferinnen im Bioladen wiederholt genervt, speziell wegen des Waschmittels) und eine superleichte faltbare Schüssel haben wir dabei, aber auch Feuchttücher. Damit geht ‘Waschen’ zumindest für ein paar Tage ziemlich gut.

Furchtbar aufregend das alles. Wenn wir erst mal im Khumbu sind, muss das was wir dabei haben ausreichen, denn nachkaufen - sonst die Lösung für alle Probleme - ist da nicht, jedenfalls nicht bei den wichtigen Sachen.

Von engel am 30.09.2007 13:49 • diaryurlaubnepal2007

Wau, wird das spannend!! Und ich dachte, das sei gar nicht so wild, blos weil die Eltern das so mir nichts dir nichts immer hinbekommen! Aber die haben natürlich schon Routine. Die kommt bei euch bestimmt auch noch ;-)!

[1] Von Gabi am 30.09.2007 20:15

Ach was, bei den Eltern ist die Aufregung ums Packen - oder eher die vielen Gedanken, die man sich darum macht - ganz genauso wie bei uns, Gabi. Bei der Mama zumindest, der Papa lässt ja packen ;-)
Der Ralle hat es nicht so leicht, der muss seinen Kram selber einpacken (mit meiner Hilfe ;-)), deswegen muss der sich auch viele Gedanken machen ...

[2] Von engel am 01.10.2007 08:15

Falls wir uns hier nicht mehr lesen und ich keinen Kommentar mehr hinterlasse, wünsche ich Euch auf jeden Fall eine tolle Reise und kommt mir gesund und munter wieder :-) Bin schon ganz gespannt !!

[3] Von Petra am 01.10.2007 13:16

Danke Petra :-) Und ja, machen wir.

[4] Von engel am 02.10.2007 07:38
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!