Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Capernaum

Mittwoch, März 06, 2019

Es wird Frühling! Ich sehe im Vorbeiradeln immer mehr Bärlauch aus der Erde spitzen. Vielleicht hat sich jetzt aber auch mein Blick geschärft, weil ich extra drauf achte.

Der Plan war eigentlich gewesen, Liam Neeson im Mathäser anzuschauen (Cold Pursuit, auf Deutsch heisst er Hard Powder, da frage ich mich schon, warum da der originale englische Titel durch einen anderen englischen Titel ersetzt werden muss), aber bei genauerer Betrachtung kam mir der einfach zu spät. Da wäre ich erst gegen 11 wieder daheim gewesen und dann packen und aufräumen und am nächsten Tag wieder früh aufstehen wegen Heimfahren und Urlaub, das war mir dann doch zu anstrengend, zumal ich grad eh dauernd müde bin (Frühjahrsmüdigkeit?).

Dann also was anderes, nämlich Capernaum – Stadt der Hoffnung, zu dem ich im Theatiner nochmal die Vorschau gesehen hatte. Da verklagt ein Junge seine Eltern, weil sie ihn geboren haben und ihm dann keine Möglichkeiten für die Zukunft gegeben haben. Der Film ist genau so bedrückend wie ich erwartet hatte (das mag eine ausgedachte Story sein, die Wirklichkeit ist aber bestimmt genauso schlimm und schlimmer) und genauso menschlich und bewunderswert wie ich hoffte.

Der Planänderung fiel dann der Sport zum Opfer, weil ich Sport nach Kino echt schwierig finde. Stattdessen reparierte ich die kaputten Ecuador- und Chile-Berichte. Die sind vermutlich seit dem Website-Umzug beim Provider vor Weihnachten kaputt, war also höchste Zeit! Und wo ich grad schon dabei war, verbesserte ich beide gleich gründlich (das sieht man von ‘aussen’ nicht, aber ich weiss das :-)).

Von engel am 06.03.2019 23:00 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!