Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Frust

Donnerstag, November 14, 2019

Ich schlief trotz des Kletterns recht gut, aber wenn Ibu, dann mindestens eine Woche sagt der Doc, deswegen nahm ich wieder eines. Zum Radeln rüstete ich auf Winter auf mit den Winterschuhen, dicken Socken, warmer Über-Shorts, Pulli unter der Jacke und mittelwarmen Handschuhen. Ich bin noch nicht akklimatisiert. Mit der Ausrüstung kann ich sonst bei -10 Grad radeln, dabei hatte es nur -3 und das war alles gerade so OK.

Im Büro hatte sich der IT-Support endlich gemeldet und wollte sich um mein neues ständig einfrierendes Notebook kümmern. Das war ein länglicher Prozess, wo ich immer wieder was tun musste, deswegen blieb das Lernen etwas auf der Strecke. Am Ende wurde auch noch das BIOS neu installiert und ich sollte die nächsten Tage viel Testen. Prinzipiell schien das System aber stabil zu sein. Ich schöpfte Hoffnung (ich meine, ich hab das jetzt, also will ich es auch nutzen).

Am späteren Nachmittag ging ich in ein (für mich) neues Kino, Cadillac & Veranda, das mir bislang noch nie aufgefallen ist. Das Kino ist sehr schön gemacht, ein Saal sieht aus wie ein Cadillac, eines wie eine Veranda und man sitzt recht gut. Wenn die auch weiterhin Original-Filme spielen, sehen sie mich öfter :-)

Ich sah Ford v Ferrari und natürlich war der Film toll. Laute wunderbare Rennwagen und eine feine Geschichte drum herum, was kann da schon schief gehen? Ich muss zugeben, dass ich Christian Bale bislang komplett unterschätzt habe. Als Ken Miles ist er großartig.

Danach ging ich tatsächlich endlich mal wieder ins Fitnesscenter. Das war aber eine recht frustrierende Angelegenheit. Dem Knie ging es zwar insgesamt ganz gut (also verglichen mit den letzten 2-3 Wochen), aber richtiges Training war quasi nicht möglich.

Auf dem Crosstrainer musste ich so langsam und vorsichtig gehen wie beinahe beim ersten Studio-Besuch (allerdings mit deutlich gestreckterem Bein) und bei der Beinpresse schaffte ich nahezu kein Gewicht auf dem Bein. Dabei lässt es sich insgesamt besser und weiter abbiegen, nur Gewicht drauf beim Beugen verträgt es gerade gar nicht. Besser denn je gingen allerdings Quadrizeps-Training und Bein-Rückseiten-Training. Ich war echt frustriert und ging bald wieder.

Daheim sah ich bei einem großen Kaffee eine Folge Lucifer und ging früh schlafen.

Von engel am 14.11.2019 23:00 • diary

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!