Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Getroffen

Donnerstag, Mai 26, 2011

Heute dann das Gegenteil zum Wochenende: Im Trockenen losgeradelt und im Regen angekommen. Das grad eben war ein ausgewachsenes Gewitter mit Blitz und Donner und Platzregen. Glücklicherweise aber ohne Hagel. Im Moment tropfen von allen verfügbaren Aufhänge-Gelegenheiten im Bad (Haken und Türen) Klamotten und Rucksack-Inventar. Immerhin war der Regen warm.

Die Nachwirkungen des Rad-Purzelbaums vom Dienstag sind doch irgendwie intensiver als ich zunächst vermutet hatte. Erstaunlich wie lang das Adrenalin nachwirkt. Ich hatte ja damit gerechnet, dass ich erst am nächsten Tag in den Genuss aller Blessuren kommen würde und war am Mittwoch erst angenehm überrascht. Das legte sich aber im Lauf des Tages. Inzwischen sind auch alle blauen Flecken in voller Schönheit präsent. Yeah.

Von engel am 26.05.2011 21:44 • diary
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!