Dein Browser kann leider nicht vernünftig mit CSS umgehen. Den Inhalt siehst du, das Design dagegen ist futsch.

Langes Wochenende

Montag, November 01, 2021

Freitag ist ja HomeOffice Tag, deswegen brauchte ich nach ein bisserl morgendlichem Internetlesen nur gemütlich mit meinem Kaffee wieder nach oben steigen und direkt mit der Arbeit beginnen. Der beste Allgäuer dagegen packte sich dick ein, um bei Minus-Temperaturen ins Büro zu radeln (ehrlich gesagt bin ich darauf echt neidisch, das Büro-Biken, Zwangs-Sport, fehlt mir).

Am späten Vormittag war dann die Nach-Besprechung zum Lungen-CT. Tja, nix Genaues weiß man noch immer nicht. Was auf dem Röntgen wie Entzündungsherde aussieht (weiße Flecken halt), scheint im CT bestenfalls eine Ansammlung von Gefäßen zu sein. Da ist jedenfalls nichts Beunruhigendes zu sehen. Fein, so fühle ich mich ja auch. Der Doc machte auch nochmal einen Lungenfunktionstest mit Dope (also Bronchienspray) und das Ergebnis ist vergleichbar. Mit Dope gehen meine ‘kleinen Atemwege’ deutlich besser, aber weil ich ja keine Luftprobleme habe und die Lunge auch ohne Dope gut arbeitet, braucht man da nix tun. Gut so, hätte ich eh nicht haben wollen.

Nebenher bekam ich auf dem CT gezeigt, dass zwei meiner Rückenwirbel ‘Beulen’, also Ausbuchtungen, wo üblicherweise keine sind, haben. Häh? Muss schon immer so sein, so was entwickelt sich nicht einfach so, meinte der Doc. Auch nix Beunruhigendes, nur eine Sonderbarkeit. OK, bin ich also sonderbar. Passt ;-)

CT-CD und Befund bekam ich mit nach Hause, um ‘bei nächsten Mal, wenn man da was feststellt, gleich mit Fakten kommen zu können’ (also sinngemäß).

Samstag und Sonntag machten wir - was sonst? - tolle Touren :-) Die Samstagstour war echt herausfordernd, viele Höhenmeter und supersteil und mein Knie machte alles völlig problemlos mit. Kein Zwicken, nix. Nur Füßeweh, das aber am Ende schon sehr (und das linke Knie, das ‘Gute’ war am Ende leider auch ordentlich gestresst). Ich kam relativ unrund wieder am Auto an. Sonntag war dann bequemer, viel Radeln, wenig Laufen und viel Sonne zum drin Rumliegen.

Der Regen am Montag kam uns dann ganz Recht, so hatten wir Zeit, allerlei Liegen-Gebliebenes endlich zu erledigen. Außerdem läuteten wir den Winter ein und schauten das erste Skirennen der Saison nach: Den Riesenslalom von Sölden. Das war schön, bei Sauwetter auf dem Sofa liegen und tolle Skifahrerinnen auf schönem Schnee vor großartiger Kulisse zu sehen :-)

Die tolle Nachricht des Wochenendes war, dass Schwesterle für die Masterarbeit, die ich ja quasi mitbetreut habe, sozusagen, 12-13 Punkte bekommen hat. 2+ also. Super gemacht!

Von engel am 01.11.2021 23:00 • diary

Vielleicht ja ne Idee ... ich hatte mal nen Kollegen, der hatte auch nen längeren Weg zur Arbeit und hat dann Auto & Bike kombiniert - mit dem Auto zu nem passenden Parkplatz fahren und von dort mit dem Rad zur Arbeit, abends umgekehrt.

[1] Von Birgit am 03.11.2021 15:34

Ich hatte auch so einen Kollegen, der hat so den Stau und die Parkplatzprobleme in München umradelt.
Aber ich komme ja staufrei ins Büro und habe dort einen völlig problemlosen Parkplatz direkt vorm Büro.
Und dann passt ein Bike nur schwer in den Clio und überhaupt ...

Ich fürchte, ich werde mich anders zu Sport bringen müssen ;-)

[2] Von engel am 04.11.2021 19:14

Name:  

E-Mail:  

URL:  

Angaben merken?

Nachricht bei weiteren Kommentaren?

Reiseberichte

Bücher :-)

Letzte Einträge

Letzte Kommentare


Have fun!